Suche ein 2. Wagen , sollte gut und groß sein ( Mountainbike zwecke )

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Suche ein 2. Wagen , sollte gut und groß sein ( Mountainbike zwecke )

      Hi Leute ich suche seit längeren einen guten 2. Wagen mit dem ich weitere Strecken günstig fahren kann . ( Mountainbikeevents )

      Was ich mir so vorgestellt habe :

      Diesel

      Preis um die 4t

      Jetzt stell ich mir immer die Frage was ich für ein Auto nehmen soll , Golf 5 1.4 bekommt man ja schon für 4000€ , aber ich denke damit werde ich einfach kein Spaß haben , weil es kein Diesel ist und kein Turbo hat . Dann habe ich wieder an ein Golf 4 gedacht , wie ich vor etlichen Jahren gefahren habe , aber dieser wäre auch nichts für mich bin 2 Meter groß und dann bekomme ich Probleme mit dem Knie das andauert gegen die Mittelkonsole drückt .

      Also habe ich an einen Audi A4 B6 gedacht , aber leider gibt's in dem 4t € Bereich nur Diesel mit 2.5 L Diesel Motoren und dies ist dann wieder deutlich in den Steuern zu hoch .

      Dann habe ich mir gedacht ein Audi B5 , die gibt's schon für 3t € , dann könnte man noch 1t € für nette Felgen und Federn investieren .

      Passat 3b wäre auch eine Möglichkeit , gefällt mir die Front aber nicht 3bg gibt es leider auch oft nur 2,5 L TDI´s

      Da ich ein persönlicher VAG - Freak bin , darf es auf keinen Fall außer ein Audi oder VW werden .

      Also meine Frage an euch was kann man mit 4t € aus der VAG Gruppe rausholen ?

    • Für weitere Strecken empfehle ich dir den alten Audi A6 4B. Den gibts für unter 4000 Euro, ist ein sehr hochwertiges Auto (unser hatte bis 260tkm kaum Reperaturen, fast nur Wartung) und den findest du auch mit dem 1.9 TDI.

      Ansonsten: Was spricht gegen den 2.5er V6 TDI, wenn das Fahrzeug einen DPF hat, hat der auch grün.

      Wir hatten den V6 TDI mit 155PS. Auf der Bahn machte der Spass und Verbrauch war ca. 7-8 Liter. Zahnriemen sollte gemacht sein, denn der kostet ca. 750 Euro.

      Gerade bei neueren Autos aus dem VAG Konzern findest du nix unter 4000 Euro in Richtung TDI. Außer du nimmst sehr viele km in Kauf.

    • Guck dir mal die Laufleistungen der A6 bei Mobile an. Die haben meist 250tkm gelaufen, oft 300-400tkm.
      Vom Fahrkomfort liegen da Welten zwischen dem alten A6 und z. B. zu Golf IV und V.

      Rostprobleme gibts auch sogut wie keine dank vollverzinkter Karosserie.

      Das mit den Steuern beim 2.5 TDI ist nicht so gewichtig, mit grün waren es ca. 320 Euro meine ich. Ohne Partikelfilter natürlich mehr.

      Also ich kann dir den A6 voll empfehlen.

    • es ist festzustellen das ein durchgelutschter audi mit 400tkm vom langstreckenqualität, verarbeitung und fahrgefühl um welten besser ist als ein neuwertiger golf 4 5 oder 6... traurig aber wahr vor allem da selber konzern... ansonsten was auch zu empfehlen ist ist ein seat altea... den kriegste in deiner preisklasse der hat richtig platz und auch auf der bahn angehm ruhig...


      gruß thomas

      Wenn es mit Gewalt nicht geht dann geht's mit viel Gewalt...und wenn's mit viel Gewalt nicht geht dann geht es mit Feuer... :D
    • Goal5 schrieb:

      es ist festzustellen das ein durchgelutschter audi mit 400tkm vom langstreckenqualität, verarbeitung und fahrgefühl um welten besser ist als ein neuwertiger golf 4 5 oder 6... traurig aber wahr vor allem da selber konzern... ansonsten was auch zu empfehlen ist ist ein seat altea... den kriegste in deiner preisklasse der hat richtig platz und auch auf der bahn angehm ruhig...





      gruß thomas
      Niemand hat gesagt dass er einen ausgelutschten A6 kaufen soll mit 400tkm. :D

      Aber die Tatsache, dass es unzählige A6 mit 300tkm und mehr gibt zeigt, wie gut dieses Auto ist. Allein das wollte ich damit
      zum Ausdruck bringen. In diese km-Regionen werden z. B. die Golf V TSI nicht mehr vorstoßen, das unterschreibe ich hier und jetzt.

      Jedenfalls kann da kein Golf den ich bisher hatte, mit dem Fahrgefühl auf Langstrecken mithalten. Schon die Dämmung ist im alten A6 eine ganz andere als z. B. in meinem Golf 5 TDI. Wind- und Motorgeräusche hört man viel weniger.

      Golf zu Audi A6 sind immer Welten Unterschied:
      Der Golf ist ein (gutes) Brot-und-Butter-Auto, der A6 eher was für komfortorientierte Vielfahrer.
      Das bestätigte mir auch mein Bekannter, der seinen A6 leider zerschossen hat und dann auf einen Golf IV umsteigen musste.

      Nochmals zur Erinnerung - der Threadstarter wollte was für Langstrecken, mit Platz, Fahrgefühl und unter 4000 Euro. Und da fiel mir eben der A6 4B ein als guter Gebrauchter.

      Vom Seat rate ich absolut ab. Alle Seat, die ich bisher gefahren habe (Ibiza, Leon, Altea) hatten immer einen Innenraum wie ein alter Fiat. Absolut minderwertige Materialen. Ich fühle mich in den Seats nicht wohl, obgleich ich mir schon mal überlegt habe, einen zu kaufen, denn von außen gefallen die mir rech gut.
    • vwgolf_2004 schrieb:

      Goal5 schrieb:

      es ist festzustellen das ein durchgelutschter audi mit 400tkm vom langstreckenqualität, verarbeitung und fahrgefühl um welten besser ist als ein neuwertiger golf 4 5 oder 6... traurig aber wahr vor allem da selber konzern... ansonsten was auch zu empfehlen ist ist ein seat altea... den kriegste in deiner preisklasse der hat richtig platz und auch auf der bahn angehm ruhig...





      gruß thomas
      Niemand hat gesagt dass er einen ausgelutschten A6 kaufen soll mit 400tkm. :D

      Aber die Tatsache, dass es unzählige A6 mit 300tkm und mehr gibt zeigt, wie gut dieses Auto ist. Allein das wollte ich damit
      zum Ausdruck bringen. In diese km-Regionen werden z. B. die Golf V TSI nicht mehr vorstoßen, das unterschreibe ich hier und jetzt.

      Jedenfalls kann da kein Golf den ich bisher hatte, mit dem Fahrgefühl auf Langstrecken mithalten. Schon die Dämmung ist im alten A6 eine ganz andere als z. B. in meinem Golf 5 TDI. Wind- und Motorgeräusche hört man viel weniger.

      Golf zu Audi A6 sind immer Welten Unterschied:
      Der Golf ist ein (gutes) Brot-und-Butter-Auto, der A6 eher was für komfortorientierte Vielfahrer.
      Das bestätigte mir auch mein Bekannter, der seinen A6 leider zerschossen hat und dann auf einen Golf IV umsteigen musste.

      Nochmals zur Erinnerung - der Threadstarter wollte was für Langstrecken, mit Platz, Fahrgefühl und unter 4000 Euro. Und da fiel mir eben der A6 4B ein als guter Gebrauchter.

      Vom Seat rate ich absolut ab. Alle Seat, die ich bisher gefahren habe (Ibiza, Leon, Altea) hatten immer einen Innenraum wie ein alter Fiat. Absolut minderwertige Materialen. Ich fühle mich in den Seats nicht wohl, obgleich ich mir schon mal überlegt habe, einen zu kaufen, denn von außen gefallen die mir rech gut.



      Also ein Caddy kommt schon einmal nicht in Frage bei Autobahnfahrten mit Seitenwind ist die Kiste am rumschaukeln ( eigene Erfahrung ) .

      Das mit dem A6 behalte ich im Auge aber leider ist zur Zeit nicht´s für mein Budget drin oder könnt ihr was finden .

      Das mit dem Seat Altea ist ne gute Idee , bekommt man gute Motoren für das Geld , aber leider halte ich nichts von Seat .
    • Fasse zusammen: Du hälst nix von Seat, den Caddy willst du nicht und für einen A6 hast du keine Kohle.

      Ich weiß jetzt nicht was du für 4000 Euro kaufen willst, aber ich denke mit deinen Ansprüchen findest du in diesem Preissegment gar nix.

    • Ich weiß nicht wie sollst du oft 2. Wagen benutzen? Wenn es nur für Mountainbike sein soll? Dann wie wäre Mietauto? mit 4000 Euro kannst du locker ca 130 Euro für neue Modell VW Passat Kombi oder ca 110 Euro für neue Modell VW Golf 7 bei Wochenende-Tarif ausgeben. Unnötige Unterhaltskosten für Steuer, Versicherung, Wartung, Reparatur, etc....

      Schau mal Angebot bei Euromobil sondern andere Autovermietung

      Gruß Oliver

    • VW T4 Kasten mit dem 2,4L Diesel.

      Passt bei dem Budget und kost im Unterhalt nicht die Welt, da LKW... ;)

      via Buschtrommel

      VCDS VCP und RNS-Manager original und vorhanden :thumbup:
      Codierungen im Raum Unna/Werne/Hamm und umzu -> PN

    • FaTu schrieb:

      VW T4 Kasten mit dem 2,4L Diesel.

      Passt bei dem Budget und kost im Unterhalt nicht die Welt, da LKW... ;)

      via Buschtrommel

      Vergiss es ! Das Ding macht erst mit 5 Pötten und TDI auf der Autobahn Spass. Bin selber einen 10 Jahre gefahren. Ansonsten hast du nur Spiesrutenlauf zwischen den LKWs weil das Ding überhaupt nicht aus den Füssen kommt und beim Überholen von Schnecken und Regenwürmern musst du höllisch aufpassen..... :D Aber mit 4k wird das nichts.....
    • Wir fahrn auch den 5 Ender 75kw, aber gut erhaltene sind noch teuer gehandelt! Weil der 5 Ender mehr zieht und deutlich weniger verbraucht als die neuen 4 Zylinder im T5!
      Für 4k bekommst da meist nur die gröbsten Rostlauben und Kästen damit sind relativ selten...

      VCDS VCP und RNS-Manager original und vorhanden :thumbup:
      Codierungen im Raum Unna/Werne/Hamm und umzu -> PN