Mehr Leistung im V6 3,2L

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Mehr Leistung im V6 3,2L

      Hallo,
      ich suche nach Tips wie ich mehr Leistung in den V6 3,2L(241PS) bringe!
      Klar Kompressor oder Turbo. Kosten aber eine Schweine Kohle, und ich möchte auch nur so um die 280 -295PS!
      Kennst jemand gute Adressen die Motorentuning durchführen? Am besten im Raum Köln Wuppertal Düsseldorf!
      Internet? Tel.? Anschrift?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von marcelvs ()

    • Original von Chris
      wimmer-rst.de in Solingen. Nur mit Chip wirst du bei ~ 200 kw / 270 PS liegen.


      Hallo,
      leider nicht beim Saugmotor! Maximal sind mit Chip 16ps also auf ca. 255 möglich und das wäre schon viel!

      Zu Wimmer wollte ich nächste Woche mal fahren und mal ein bisschen Quatschen! Vielleicht haben die ja noch andere Möglichkeiten!
    • mal ehrlich...der unterschied von 50 ps ist unmerklich. Von 70 auf 150PS merkt man was, aber von 250 auf 290ps kannste knicken. Vorallem weil Leistung ja ein Produkt aus Drehmoment x Drehzahl ist.

      Sprich entweder erhöhst du die Motordrehzahl und hast paar PS mehr im hochtourigen bereich oder du musst sehen, dass das Drehmoment ansteigt...beides ist aber nicht mit 10€ getan.

      Gruß
      Ronny

    • Original von marcelvs
      Original von Chris
      wimmer-rst.de in Solingen. Nur mit Chip wirst du bei ~ 200 kw / 270 PS liegen.


      Hallo,
      leider nicht beim Saugmotor! Maximal sind mit Chip 16ps also auf ca. 255 möglich und das wäre schon viel!

      Zu Wimmer wollte ich nächste Woche mal fahren und mal ein bisschen Quatschen! Vielleicht haben die ja noch andere Möglichkeiten!


      Nach meinen Infos hatte Thorsten schon die R32 mit Chip auf dem Prüfstand, keiner ist unter 270 PS gelaufen.

      Fahr aber ruhig mal zu ihm hin, lohnt sich eigentlich immer ;)
    • die frage ist, wo die LEISTUNG anliegt...wenn sich bis 4000udm nicht merklich ändert, ist es doch sinnlos.
      Und wie soll sich was ändern, wenn das Drehmoment in diesem Bereich gleich bleibt ?(

      Leistung ist ein errechneter Wert aus Drehmoment und Drehzahl! kfztech.de/kfztechnik/motor/steuerung/vergleich.htm

      Im Alltag nützt das alles nicht viel, da man(n) ohne geringen aufwand die drehzahl nicht standfest anheben kann (z.B. von 6500 auf 7500 udm) und andersrum auch das drehmoment nicht, weil es aus der motorgeometrie resultiert (Langhuber, Kurzhuber etc.).

      Ich wollte damit sagen, dass es nicht sehr sinnvoll ist 300PS bei 7000 udm zu haben....weil nur durch anheben der drehzahl beim sauger eine Leistungssteigerung (keine Drehmomentssteigerung bei gleicher drehzahl) drin ist.

      Gruß
      Ronny

      edit: mindestaufwand ist also sehr groß, damit im relevanten bereich (liegt ja so bis 3500udm) eine Drehmomentsteigerung drin ist. Und da bietet Wendland ja andere Nockenwellen, eine bearbeitung des zylinderkopfes, andere kolben, pleuel, anpassung der Motorelektronik an....und da steht nicht umsonst "Preis auf Anfrage" ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ronny ()

    • Ja ich weiss Ronny.

      Drehmomentwerte kann ich leider nicht liefern, ich weiss nur, dass die R's deutlich besser gehen, da sie Serie wohl ziemlich zugeschnürt sind ...

      Wenn ich Werte in die Finger kriege, werd ich sie nochmal nachreichen.

    • am drehmoment wird sich auch nicht viel ändern, wenn man(n) nicht großartig den Motor abändert, wie oben beschrieben.

      Klassisches Tuning ist schon ne richtig feine Sache, die aber gut überlegt werden sollte :)

      Gruß
      Ronny

    • Technische Änderungen gegenüber dem Serienmotor:
      Motorblock, aufgebohrt auf 3,4 ltr.
      Kolben 3,4 ltr., ausgewogen und auf gleiches Gewicht gebracht.
      Kurbelwelle, feingewuchtet
      Leerlaufeigenschaften durch die hydraulische Nockenwellenverstellung wie in der Serie.
      Drehzahlbegrenzung erhöht.
      Nockenwellen mit speziellem Drehmomentprofil, längere Öffnungswinkel und mehr Ventilhub.
      Zylinderköpfe, Brennräume und Kanäle optimiert, Ventiltrieb verstärkt.
      Verstärkte Ölversorgung mit Ölhobel in der Ölwanne und verstärkte Ölkühlung kann als Option bestellt werden.
      Ansaugluftführungen optimiert
      Abgasanlage (Krümmer, Kat, Schalldämpfer) dem höheren Durchsatz angepasst.
      Motor auf dem stationären Prüfstand eingefahren.
      Motronic in allen Last- und Drehzahlbereichen exakt angepasst.


      Das ist Kit 1 von Wendland, soll 310PS bringen. leider steht kein preis dabei. Es gibt noch 3 weitere Kits.
    • Original von GTSport
      Technische Änderungen gegenüber dem Serienmotor:
      Motorblock, aufgebohrt auf 3,4 ltr.
      Kolben 3,4 ltr., ausgewogen und auf gleiches Gewicht gebracht.
      Kurbelwelle, feingewuchtet
      Leerlaufeigenschaften durch die hydraulische Nockenwellenverstellung wie in der Serie.
      Drehzahlbegrenzung erhöht.
      Nockenwellen mit speziellem Drehmomentprofil, längere Öffnungswinkel und mehr Ventilhub.
      Zylinderköpfe, Brennräume und Kanäle optimiert, Ventiltrieb verstärkt.
      Verstärkte Ölversorgung mit Ölhobel in der Ölwanne und verstärkte Ölkühlung kann als Option bestellt werden.
      Ansaugluftführungen optimiert
      Abgasanlage (Krümmer, Kat, Schalldämpfer) dem höheren Durchsatz angepasst.
      Motor auf dem stationären Prüfstand eingefahren.
      Motronic in allen Last- und Drehzahlbereichen exakt angepasst.


      Das ist Kit 1 von Wendland, soll 310PS bringen. leider steht kein preis dabei. Es gibt noch 3 weitere Kits.


      Kit 1 ist doch das größte Saugmotorkit von Wendland, so wie ich mich kurz durchgeklickt habe.

      Ich schätze das obige Kit auf irgendwas zwischen 5000-7000€

      Gruß
      Ronny