Kaufberatung GOLF 5 Trendline

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kaufberatung GOLF 5 Trendline

      Hallo zusammen,

      Wir fahren z.zt. noch einen 08 ér Polo United müssen aber durch einen Unfall, da Totalschden nun das Fahrzeug wechseln.
      Da wir nun auch zu 3 sind + Hund haben wir den Golf ins Auge gefasst. Leider bringt der Polo nicht soviel als dass wir einen Golf mit gleicher Ausstattung nehmen können.

      Jetzt wurde uns von den Nachbarn meiner Eltern deren Golf angeboten da die als Rentner eh nur 1 Auto brauchen.

      Zu den Daten :

      1.6 Benziner
      Bj. 2004
      momentan 117000 km gelaufen
      Trendline
      Da der Klimakompressor Kaputt war wurde der Zahnriemen und die Pumpe gleich mitgewechselt
      Bremsen und Scheiben auch neu

      Elek. Spiegel und Fensterheber Klima und Radio hatter , das wars ^^
      Leider ein 3 Türer -----

      Der wagen soll für 5000 € verkauft werden, ist das Ok ?
      Bei Fahrzeugen über 100000 km hab ich immer ein paar bedenken....

      Leider hat der Golf keine PDC was mir dann doch etwas fehlt zudem der Wagen doch etwas unübersichtlich ist ...

      nun aber auch zu meinen Fragen :)

      Was kann ich Plug & play nachrüsten/ Codieren ? Beim Polo ging da echt viel :)

      Ist der 1.6 er eine robuste maschine ? Wie lange kann ich den Wagen ( bei optimaler Pflege )fahren ?

      Gibt es Schwachstellen ? Für welche Reparaturen sollte ich geld zur Seite legen ( über 1000 € )

      Rost konnte ich nicht entdecken ist das auch ein Thema ?

      Ich habe mich bewusst gegen einen Turbo entschieden da ich Hubraumzwerge mit Zwangsbeatmung nicht mag ;)

      Der Wagen soll mich zur Arbeit ( 6 km ) zum einkaufen und uns alle für kleine Ausflüge gut transportieren können.

      So viele Fragen aber man will sich ja vorher informieren ^^

      MfG: S_S

    • Zum angebotenen Golf; Er funktioniert, mit den 102PS-Motor ist er auch fast ewig haltbar(nicht FSI 115PS). Die Ausstattung könnte immer besser sein, aber das Wichtigste ist verbaut(bis auf 2 zusätzliche Türen). Der Trendline ist nicht gerade ein Schnäppchen, aber wegen der Reparaturen(die Teile sind neu und halten nun wieder etwas) durchaus akzeptabel.

      An eurer Stelle würde ich mir einen Anwalt nehmen und ein gleichwertiges Fahrzeug ´einklagen´.
      Die gegnerische Versicherung zahlt euch einen Wiederbeschaffungswert. Nun sollen die sich auch schön darum kümmern. Wenn es keinen Gleichwertigen zum Wiederbeschaffungswert gibt, muss die Versicherung (glaube ich) den Aufpreis zahlen. Ihr könnt doch nichts dafür und es soll dem Geschädigten kein Nachteil entstehen. Am Besten zu einem VW-Händler gehen und den verunfallten Polo auch gleich dort lassen (zur Verrechnung).

      Aber wenn ihr mit einem Polo auskommt und er eine gute Ausstattung hat(was beim United wohl ist), dann würde ich wieder einen Polo kaufen. Der Golf ist etwas größer, aber in diesem Fall(vom Nachbar...) ist der Wagen 4 Jahre älter, weniger Ausstattung, 2 Türen weniger und vor allem viel durstiger als euer Polo.

      Habe gerade mal Online gesucht. Polo in United gibt es ab ca. 6500€ (vom Händler). Wenn du einen ´älteren´ Golf mit weniger Ausstattung für 5000€ kaufen möchtest, wären mir die 1500€ Aufpreis zum ´Wunschwagen´ es mehr als Wert.
      Unterhalt dabei auch nicht vergessen - zumindest Versicherung, Steuer, Verbrauch!

      Golf Plus 122PS (UNITED + DSG + Xenon + Klimaautomatik)
      Golf Plus 80PS (TOUR + Winter- und Sitzpaket)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von meinGolfde ()

    • Die Daten des Wagens sind okay, allerdings würde ich nicht mehr bezahlen als 4500 Euro.

      Ich habe für meinen 2004er TDI 5700 Euro gezahlt vor 2 Jahren. Und die TDI werden höher gehandelt als der 1.6er.

      100tkm sind absolut kein Thema für den 1.6er und für den Golf 5 auch nicht. Das Auto hält bei ordenlicher Pflege 250-300tkm, der Motor kann sogar länger halten. Der Golf 5 ist ein solides Auto, allerdings habe ich sehr, sehr negative Erfahrungen gemacht mit Rost, gerade die 2004er scheinen sehr betroffen zu sein. Ich würde mir keinen Golf 5 mehr aus 2004-05 kaufen. Mein Auto ist zwar sehr zuverlässig, blüht aber an Heckklappe, Kotflügeln (normal beim Diesel) und an der Motorhaube.

      Zum Motor:
      Ich habe meinen letzten Benziner von VW bis 305000km gefahren (Motorschaden) bei eher schlechter Pflege und kaum noch Ölwechsel zum Schluss. Der 1.6er ist ein sehr ausgereifter Motor, man kennt und schätzt ihn auch im Golf VI, auch im IIIer gabs den in ähnlicher Form schon. Auch wenn er mir zu schwach wäre.

    • meinGolfde schrieb:

      Zum angebotenen Golf; Er funktioniert, mit den 102PS-Motor ist er auch fast ewig haltbar(nicht FSI 115PS). Die Ausstattung könnte immer besser sein, aber das Wichtigste ist verbaut(bis auf 2 zusätzliche Türen). Der Trendline ist nicht gerade ein Schnäppchen, aber wegen der Reparaturen(die Teile sind neu und halten nun wieder etwas) durchaus akzeptabel.
      Danke :)

      meinGolfde schrieb:

      An eurer Stelle würde ich mir einen Anwalt nehmen und ein gleichwertiges Fahrzeug ´einklagen´.
      Die gegnerische Versicherung zahlt euch einen Wiederbeschaffungswert. Nun sollen die sich auch schön darum kümmern. Wenn es keinen Gleichwertigen zum Wiederbeschaffungswert gibt, muss die Versicherung (glaube ich) den Aufpreis zahlen. Ihr könnt doch nichts dafür und es soll dem Geschädigten kein Nachteil entstehen. Am Besten zu einem VW-Händler gehen und den verunfallten Polo auch gleich dort lassen (zur Verrechnung).
      Also der Restwert des Polos wurde mit 3100 € angegeben ... Dafür gibt es leider nichts in der golf-klasse.

      meinGolfde schrieb:

      Aber wenn ihr mit einem Polo auskommt und er eine gute Ausstattung hat(was beim United wohl ist), dann würde ich wieder einen Polo kaufen. Der Golf ist etwas größer, aber in diesem Fall(vom Nachbar...) ist der Wagen 4 Jahre älter, weniger Ausstattung, 2 Türen weniger und vor allem viel durstiger als euer Polo.
      Das Problem ist das der Polo fuer uns zu klein wäre. Der golf ist leider auch mit hohen KM noch teuer. Zumindest sind wir dieses Jahr noch abgesichert ;) wenn noch Reparaturen anfallen werden die Nachbarn die noch übernehmen :)

      meinGolfde schrieb:

      Habe gerade mal Online gesucht. Polo in United gibt es ab ca. 6500? (vom Händler). Wenn du einen ´älteren´ Golf mit weniger Ausstattung für 5000? kaufen möchtest, wären mir die 1500? Aufpreis zum ´Wunschwagen´ es mehr als Wert.
      Unterhalt dabei auch nicht vergessen - zumindest Versicherung, Steuer, Verbrauch!
      Wie geschrieben in den Polo passt der Kinderwagen nicht rein ....
    • Silver_Surfer schrieb:


      Wie geschrieben in den Polo passt der Kinderwagen nicht rein ....

      Na dann,... kann es nur einen geben Kinderwagen 1 oder Kinderwagen 2 - nur zwei Beispiele. Die Limo hat aber auch einen relativ großen Kofferraum.
      Der ist auf Polo-Basis, hat (VW) Polo-Technik, ist günstiger und vor allem viel, viel größer. Im WWW gibt es zahlreiche Angebote. Hätte ich mir auch gekauft, gab es aber nicht mit Allrad :rolleyes: .

      Restwert eures Polos ist nicht gleich Wiederbeschaffungswert!

      Golf Plus 122PS (UNITED + DSG + Xenon + Klimaautomatik)
      Golf Plus 80PS (TOUR + Winter- und Sitzpaket)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von meinGolfde ()

    • Der Golf der Nachbarn klingt ganz gut.
      Da du aber nen Kinderwagen reinstellen willst, ist vermutlich auch der dazugehörige Inhalt vorhanden :D
      Naja bei nem 3-Türer ist das mit dem Anschnallen hinten natürlich immer etwas umständlicher...
      Also am besten vorher einmal testen !