Golf 5 1,9 TDI mit H & R setzt auf...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf 5 1,9 TDI mit H & R setzt auf...

      Hey Leute,

      habe zur Zeit H&R Federn mit 35 mm Tieferlegung drin. Diese Federn sind bereits seit 5 Jahren verbaut. Leider habe ich seit ca. einem Jahr das Problem (besonders mit Sommerreifen), dass die Vorderräder bereits bei kleinen Bodenwellen den Radkasten leicht berühren. Habe jetzt mal geguckt und festgestellt, dass die Federn bis zu einer Max. Last von 1020 kg Vorderachse eingebaut werden dürfen. Die Vorderlast beträgt jedoch meines Wissens nach 1050 kg...meint ihr das Aufsetzen kommt wegen der Differenz von nur 30 kg oder sind die Stoßdämpfer kaputt??? Hat jemand ein ähnliches Problem? Was soll ich machen? Neue Federn mit höherer Max. Last?


      Grüße
      Alex

    • Hallo!

      Wenn die Achslast von 1050 Kg an deinem Golf stimmt, dann dürftest Du die Federn mit der max. Achslast von 1020 Kg garnicht verbaut haben. Da frage ich mich doch wieso das niemandem beim eintragen auf gefallen ist. Durch die zu schwache Achslast der verbauten Federn ist eine höhere Beanspruchung der Dämpfer meiner Meinung nach auf jeden Fall gegeben. Wieviel Km haben deine Dämpfer bzw. dein Golf denn schon gelaufen? Mit zunehmender Laufleistung lässt die Wirkung der Dämpfer ja bekanntlich auch nach. Ich rate Dir auf jeden Fall erstmal dazu die anderen bzw. die richtigen Federn zu verbauen und falls deine Dämpfer auch nicht mehr Fit sind dann kann man auch gleich über ein Komplettfahrwerk oder sogar über ein Gewindefahrwerk nachdenken.

      Gruß Andreas

    • Hey,

      danke erstmal für die schnelle Antwort. Habe gerade in der ABE der Federn nochmal nachgeschaut. Es gibt wohl 2 Typen Federn, die einen für eine Achslast von unter 1020 kg und die anderen für ne Achslast von über 1020 kg. DIe Federn haben jeweils eine Typbezeichnung, die sich nur minimal unterscheidet. Deswegen hat es wohl keiner Bemerkt, inkl. mir. Ich werde jetzt mal prüfen lassen, ob die Dämpfer noch ok sind (hat jemand ne Ahnung wie und wo ich das machen kann?) und mir in jedem Fall neue Federn besorgen. Die Hinteren können doch bleiben, da die keine Probleme machen, oder sehe ich das falsch? Meiner hat 153000 drauf.

      Grüße
      Alex

    • Habe gerade mal beide Gutachten verglichen, die hinteren Federn sind bei beiden Versionen die gleichen. Bei der Laufleistung von 153000 Km würde ich auf jeden Fall auch die Dämpfer gleich mit tauschen bzw. gleich ein neues Fahrwerk nehmen.

      Gruß Andreas

    • Ok, danke schonmal. Ich wollte eigentlich etwas preisgünstiges. Also ein Komplettfahrwerk von H&R für 500€ kommt erstmal nicht in Frage. Ich weiß, es gibt zahlreiche Beiträge dazu. Aber wenn ich schonmal dran bin: Gibt es iwelche günstigeren Varianten, die qualitätiv das gleiche bieten?

      Grüße
      Alex

    • Solang es kein TA Technix sein muss :thumbsup: Kann dir AP Fahrwerke empfehlen. Für nen Schmalen Taler find ich sind die Preis/Leistungsmäßig top.
      Ich hab die 50er H&R Federn bei mitlerweile 142tkm drin und er läuft und läuft :) Es kommt zwar jetzt auch ein H&R Monotube rein, aber nicht weil er zu viel gelaufen hat, sondern weil ich tiefer will :thumbup:

      Gruß

      Schönen Gruß aus Nordhessen :thumbsup: