Von TDI zu GTI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Von TDI zu GTI

      Moin Leute!

      Ich fahre derzeit einen 6er Golf mit dem 2.0 TDI (140 PS) und Baujahr 2011.
      Dieser wird derzeit über die Volkswagen Bank finanziert mit einer jährlichen Fahrleistung von 10.00km die ich allerdings weit überschritten habe.
      Jetzt hab ich allerdings keine Lust mehr auf diese Begrenzung und möchte das Auto aus der Finanzierung "ablösen", bzw. über meine Oma finanzieren.
      Hört sich jetzt komisch an, deswegen erkläre ich es Euch:


      Das Fahrzeug wird wie oben erwähnt über das Autohaus finanziert


      Laufzeit im Vertrag 48 Monate und jährliche Fahrleistung 10.000km
      Jetzt hab ich allerdings (eventuell) die Möglichkeit das Geld was noch offen ist von meiner Oma zu bekommen.
      Hat den Vorteil:

      - Ich bin die KM Begrenzung los

      - Ich kann das Auto bei Bedarf verkaufen
      - Kann Raten aussetzen da es ja über die Familie läuft



      Und da habe ich mit dem Gedanke gespielt den Diesel dann zu verkaufen und mir von dem Geld einen GTI zu holen.
      Wollte mir eigentlich schon vorher einen GTI holen, der Diesel war allerdings eine Art Notlösung da ich dringend ein Auto gebraucht habe.
      Da ich mich aber im Vorfeld gerne etwas erkundige, habe ich noch ein paar Fragen, die mir hoffentlich die GTI Fahrer aus dem Forum beantworten können.


      - Steuern pro Jahr?
      - Inspektionskosten?
      - Gibt es bestimmte Dinge auf die ich bei der Auswahl achten muss?



      Ich hätte, sofern ich mir einen hole, gerne einen 3 Türer.
      Farbe Rot oder Schwarz


      Ausstattung die dabei sein MUSS:

      Xenon

      Sitzheitzung
      Tempomat
      Mufu Lenkrad
      Kurvenlicht
      Licht Assistent


      Habt ihr Tipps?
      Bin für jede Hilfe sehr dankbar!


      Danke im Voraus!




      Cheers
      Johnny

    • Warum kauft man sich einen Diesel für max. 10.000km im Jahr?
      Und wenn man diese deutlich überschreitet, warum soll es dann ein GTI werden?

      Inspektionskosten nimmt ein GTI sich nicht viel zum TDI. Steuern und Versicherung kann man online berechnen und sind auch günstiger in der Regel. Einen roten 3 Türer sollte man recht günstig finden, da wenig gefragt (aber auch wenig bestellt!).

      Gruß Christoph

    • Hey!
      ich bin auch vom TDI zum GTI gegangen ;) Steuern zahl ich ca 105-110€ im Jahr glaub ich, davor waren's 330€. Verischerung zahl ich sogar ganze 5€ im 1/4-Jahr weniger :D

      Bei 10.000km lohnt sich aber kein Diesel denke ich....

      Wenn du nen GTI suchst kannst dich melden, meiner hat alles was du suchst, aber halt weiß, evtl wird man sich ja einig ;)

    • So Moin!

      Ich glaube Ihr habt etwas falsch gelesen oder falsch verstanden...

      Ich hab in der Finanzierung 10.000 angegeben, habe diese aber, wie oben schon geschrieben um Weiten überschritten!
      Da dies mein erster Diesel ist, hatte ich nie auf meine gefahrenen KM geachtet...
      Habe diese 10.000 also nur angegeben aufgrund fehlender Erfahrung.

      Jetzt würde ich da auch mehr angeben...
      Spielt ja aber jetzt keine Rolle mehr, da ich ja eh aus der Finanzierung raus gehe.

      Cheers