Kupplung wechseln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kupplung wechseln

      Hallo Community,

      muss nun bei meinem 5er die Kupplung wechseln...
      Dazu habe ich folgende fragen, kann man als Srauberfahrener eine kupplung in einer Mietwerkstatt selber wechseln?
      Bin Student und kann mir die Arbeitskosten in der Werkstatt nicht leisten, und ich mache so gut wie alles am auto selber... :D

    • Kupplung tauschen sieht hab ich 2x machen lassen und dabei in der Werkstatt bisschen mitgeguggt:
      Gedächtnisprotokoll :D

      -Linkes Vorderrad runter
      - Antriebswelle lösen & Federbein bei Seite
      -Motor von oben halten (Kran / Motorbrücke)
      -Motor wird zum Großteil an den Haltern gelöst, so dass er nach unten abgelassen werden kann
      -Motor muss in Fahrtrichtung linksseitig ein Stück abgelassen werden, so dass das Getriebe demontiert werden kann
      -Getriebe weg
      -Druckplatte & Reibscheibe demontieren

      Ich würds mir nicht zutrauen, obwohl ich auch schon bisschen geschraubt habe. Dauert schon ne ganze Zeit und man braucht auch für das Getriebe am Besten einen Heber zum ablassen.

      Find die Handybilder leider nimmer. Da hat man das Ausmaß etwas gesehen :)

      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • 2.0 TDI schrieb:

      Kupplung tauschen sieht hab ich 2x machen lassen und dabei in der Werkstatt bisschen mitgeguggt:
      Gedächtnisprotokoll :D

      -Linkes Vorderrad runter
      - Antriebswelle lösen & Federbein bei Seite
      -Motor von oben halten (Kran / Motorbrücke)
      -Motor wird zum Großteil an den Haltern gelöst, so dass er nach unten abgelassen werden kann
      -Motor muss in Fahrtrichtung linksseitig ein Stück abgelassen werden, so dass das Getriebe demontiert werden kann
      -Getriebe weg
      -Druckplatte & Reibscheibe demontieren

      Ich würds mir nicht zutrauen, obwohl ich auch schon bisschen geschraubt habe. Dauert schon ne ganze Zeit und man braucht auch für das Getriebe am Besten einen Heber zum ablassen.

      Find die Handybilder leider nimmer. Da hat man das Ausmaß etwas gesehen :)

      So, das war jetzt die Vergölst-Version :D

      Also ich würd das glaub auch nicht alleine machen. VW verlangt nicht umsonst soviel Geld für die Arbeitszeit bzw. veranschlagen soviele Stunden mit mindestens 2 Leuten für die Schrauberei an der Kupplung :S

      Wenn Du noch jemanden hast, der einen Plan hat, dann versuchs doch, aber der Motor/Getriebe sollte offenbar schon raus/gelöst werden und da solltest schauen, ob die alles da haben in der Schrauberbude.

      Vielleicht meldet sich ja hier noch jemand zu Wort, der es mal gemacht hat oder beruflich macht :)
    • Wenn Du es selber machen möchtest, dann Miete aber die Bühne eine Weile. Im Prinzip muss alles am Getriebe ab, Antriebswellen, Anlasser, Schaltung und sämtliche Kabel. Und dann so wie es 2.0 TDI beschrieben hat. Wenn Du dann alles draußen hast (Getriebe,Kupplung), vergiss nicht das ZMS auf spiel zu überprüfen, nicht das Du das ganze dann 2 mal machst. Kupplung einbauen ist relativ einfach, Kupplungsscheibe und Druckplatte anfädeln, dann den Zentierdorn rein und das ganze nach Herstellervorgabe abziehen und mit Drehmoment festziehen. Wichtig ist auch, dass Du alles an Werkzeug da hast und am besten noch eine 2 Person zum herausnehmen des Getriebes.

      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen. (Walter Röhrl)

    • Arbeit in der freien Werkstatt wo ich jetzt war für die Kupplung knapp 270€...
      Motor war komplett abgeklemmt und halt gelöst, Vorderachse komplett ausgehängt, Getriebe raus.

      Keine Ahnung in wiefern die Kupplungsanlage, sprich Nehmerzylinder mit ausgebaut werden muss, dann würde noch nachfüllen der Bremsflüssigkeit und Entlüften der Anlage anfallen... und wennst das ZMS auch direkt mitmachen musst (meins war ca. 500m vor fertig, hab aber beim Fahren noch nix gemerkt) dann hast nochmal ne Ecke mehr Aufwand und vermutlich nen neuen Nehmerzylinder direkt mit.
      Tauschen der Zylinder macht man wohl nur paarweise, bietet sich ab ner gewissen Laufleistung ja auch an, jedenfalls kommste dann um nen Entlüften nicht rum.

      @Dareen: Das ist halt VW. Bei mir hat ein Mech das Ding in 2,5h aus und 2h wieder eingebaut. Hatte nur beim rausheben nen Helfer dabei... VW hat mir fürn Getriebeaus-/einbau 6,5h veranschlagt und 2 Mechs dauerhaft...

      VCDS VCP und RNS-Manager original und vorhanden :thumbup:
      Codierungen im Raum Unna/Werne/Hamm und umzu -> PN

    • Moin,

      also in ner Selbsthilfe würde ich es nur mit jemandem zusammen machen, der das schonmal gemacht hat.

      Vorgabezeit von VW sind ca. 3,5 - 4 Stunden, wenn man es zum ersten mal und ohne viel erfahrung macht, dann kann es auch schonmal länger dauern.

      Wenn man richtig erfahrung hat, dann schafft man es aber locker in 1,5 Stunden, kommt halt immer auf den Motor und das Getriebe an.

      Eine Motorbrücke und einen Getriebeheber sollte vorhanden sein, damit man es vernünftig raus und vor allem wieder rein bekommt, außerdem benötigst du noch einen Zentrierdorn, damit die Kupplung in der richtigen Position eingebaut wird.

      Der Arbeitsablauf sieht dann ca so aus:

      Von oben:

      Luftfilterkasten, Batterie und Batterieträger ausbauen, Schaltseile vom Umlenkhebel am Getriebe lösen, Umlenkhebel ausbauen, Anlasser ausbauen, obere Schrauben vom Getriebe lösen (evtl. auch Spezialwerkzeug nötig), Motor an Motorbrücke aufhängen, Getriebehalter lösen (am besten vorher die Pendelstütze von unten Ausbauen), dann das Getriebe auf der Fahrerseite absenken.

      Von unten:

      Räder vorne ab, Gelenkwelle rechts innen lösen, Muttern vom Traggelenk am Querlenker rechts lösen und Querlenker nach unten drücken, Gelenkwelle nach hinten zur Seite legen und fixieren, Gelenkwellenflansch rechts ausbauen, Gelenkwelle links innen lösen, Traggelenk links lösen (siehe rechts), Koppelstange links unten am Stabi abschrauben, Federbein nach aussen ziehen und die Gelenkwelle hinter den Querlenker legen. ggf. Ladeluftschlauch am LLK ausbauen.
      Schrauben vom Getriebe unten rausdrehen und Getriebe mit Heber ausbauen.

      Dann die Kupplung ausbauen.

      Einbau dann ungefähr in Umgeekehrter Reinfolge

      Ich hoffe ich konnte dir einen groben Einblick in den Arbeitsablauf geben.

      Gruß

      I'm not low but faster than you...

    • ok, vielen Dank erstmal für die Hilfe.

      Das hört sich ja sehr aufwendig an, dann werde ich das wohl auch in der freien werkstatt machen lassen.. :/
      muss wohl erstmal das geld für neue felgen herhalten :(

    • dareen schrieb:

      2.0 TDI schrieb:

      Kupplung tauschen sieht hab ich 2x machen lassen und dabei in der Werkstatt bisschen mitgeguggt:
      Gedächtnisprotokoll :D

      -Linkes Vorderrad runter
      - Antriebswelle lösen & Federbein bei Seite
      -Motor von oben halten (Kran / Motorbrücke)
      -Motor wird zum Großteil an den Haltern gelöst, so dass er nach unten abgelassen werden kann
      -Motor muss in Fahrtrichtung linksseitig ein Stück abgelassen werden, so dass das Getriebe demontiert werden kann
      -Getriebe weg
      -Druckplatte & Reibscheibe demontieren

      Ich würds mir nicht zutrauen, obwohl ich auch schon bisschen geschraubt habe. Dauert schon ne ganze Zeit und man braucht auch für das Getriebe am Besten einen Heber zum ablassen.

      Find die Handybilder leider nimmer. Da hat man das Ausmaß etwas gesehen :)

      So, das war jetzt die Vergölst-Version :D

      Also ich würd das glaub auch nicht alleine machen. VW verlangt nicht umsonst soviel Geld für die Arbeitszeit bzw. veranschlagen soviele Stunden mit mindestens 2 Leuten für die Schrauberei an der Kupplung :S

      Wenn Du noch jemanden hast, der einen Plan hat, dann versuchs doch, aber der Motor/Getriebe sollte offenbar schon raus/gelöst werden und da solltest schauen, ob die alles da haben in der Schrauberbude.

      Vielleicht meldet sich ja hier noch jemand zu Wort, der es mal gemacht hat oder beruflich macht :)


      Renee du bist a alter Geschichtenerzähler :D Eigentlich keine Facts zum Thema, aber mal reinjeschlonzt ;) jia jia.
      VCDS-Haber-Liste



      Was sagt Andreas Bourani am Geldautomaten ? ICH HEB AB ! :D
    • ProfounD schrieb:

      ok, vielen Dank erstmal für die Hilfe.

      Das hört sich ja sehr aufwendig an, dann werde ich das wohl auch in der freien werkstatt machen lassen.. :/
      muss wohl erstmal das geld für neue felgen herhalten :(

      hey würde mich freuen wenn du uns auch mal sagen würdest wie viel die werkstatt von dir bekommen hat bzw bekommen wird :)