1.9TDI BKC springt nicht mehr an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 1.9TDI BKC springt nicht mehr an

      Hallo zusammen...
      Seit 3 Tagen meldet mein Auto (gemäß VCDS) einen defekten Bremslichtschalter. Seit heute morgen liegt schließlich das gesamte Auto lahm. Der Anlasser dreht, der Wagen glüht vor, aber sonst nicht viel. Zahnriehmen schon gecheckt, der ist straff und damit definitiv nicht übergesprungen, Sicherungen sind auch alle i.O. und VCDS zeigt außer dem defekten Bremslichtschalter nichts an. Für mich wirkt es so, als würde er keinen Sprit bekommen.

      Nun weiß ich, dass der Bremslichtschalter auch Dinge wie Schubabschaltung und Co. steuert und damit nicht ganz unerheblich für das Motormanagement ist. Mache mich gleich auf den Weg und hole einen neuen ab. Sollte es daran nicht liegen, hat sonst nocht jemand eine Idee?

      Mir käme ggf noch die Wegfahrsperre in den Sinn aber in meinen Augen müsste er das aber als Kommunikationsproblem mit dem MSTG melden.

      Ich hoffe hier kann wer helfen! VG und danke!

    • Beim WFS Problem springt der Wagen aber an und geht nach ca. 1-2 Sekunden wieder aus.

      Das kannst ausschliessen.

      Zieh mal den Wasser Temperaturfuehler ab und schaue mal ob er dann anspringt .

      - Umrüstungen aller Art, z.B.auf MFA+ (auch nach 2007), Tacho / Zeigerleuchtung ändern u.v.m. -
      - Umrüstung auf Golf 6 Tacho ist nun auch möglich -


      - Einfach PN an mich -


    • Werde ich mal ausprobieren. Jetzt hab ich vorhin mal so ziemlich alle messwertblöcke durchgezappt und da war die Kühlwassertemperatur im Lot. Kraftstoffpumpe unter der Rückbank läuft, genauso wie die mechanische auf der Nockenwelle. Mir scheints, dass die magnetventile vor den PD-Elementen dicht machen. Auch beim starten bleibt der Status der Ventile auf messwertblock 18 auf Status 128. eigentlich müsste er sich doch ändern?! Hat irgendwer eine Ahnung wie beim Golf V der Diesel abgeschaltet wird? Beim IVer schaltet ein magnetventil einfach die kraftstoffzufuhr ab. Sind es hier die Ventile vor den PD-Elementen? Nicht dass der Wagen glaubt er wäre eigentlich aus?! Oder könnte die automatische Schubabschaltung einen weg haben? Und wenn ja, wie prüfe ich das?

      VG

    • Drehzahlsensoren mal über VCDS gecheckt?
      Batterie bzw. Spannungsversorgung OK?
      Hast du letztens irgendwas am Fahrzeug gemacht?

      Mal vorsichtig mit Startpilot probieren zu starten. (Schlauch am Ansaugkrümmer lösen)
      Wenn er einigermaßen zündet oder sogar mit dem Zeug fast rund läuft, hast du was "elektrisches" als Fehler.

    • Drehzahlsensoren? Wo finde ich die? Also drehzahlanstieg kann ich im VCDS beim starten beobachten. Spannung und Sprit sind da.
      Da es ein Diesel ist, wird der startpilot nichts bringen. Solange Dieselmotoren drehen, starten sie auch. Zündung erfolgt ja über Kompression. Deshalb vermute ich auch, das kein Kraftstoff durch geht. Wie schaltet sich der bkc denn ab? Einer ne Idee?

    • PhilippL schrieb:

      Drehzahlsensoren? Wo finde ich die? Also drehzahlanstieg kann ich im VCDS beim starten beobachten. Spannung und Sprit sind da.
      Da es ein Diesel ist, wird der startpilot nichts bringen. Solange Dieselmotoren drehen, starten sie auch. Zündung erfolgt ja über Kompression. Deshalb vermute ich auch, das kein Kraftstoff durch geht. Wie schaltet sich der bkc denn ab? Einer ne Idee?



      Ähm, da irrst Du Dich. Der TDI braucht eine MINDEST-Drehzahl bevor eine Einspritzung erfolgt/freigegeben wird.
      Rein die Kompression interessiert schon lange nicht mehr.

      Startpilot könnte helfen, würde ich aufgrund seiner Eigenschaften (extreme Frühzündung) nicht verwenden.
      Leichte Hilfe mit Acetonfreiem Bremsenreiniger, das ist nicht so aggressiv hilft.


      Ansonsten Batterie prüfen, Dieselfilter kontrollieren ggf tauschen.
    • Drehzahl hat er (Starter startet nicht langsamer als sonst), Batterie ist fit und den Dieselfilter hatte ich offen. Die Pumpen arbeiten (getestet bei offenem Diesefilter, daher gesichert). Startpilot wollte ich mir sparen wegen des niedrigen Zündzeitpunkts - ist ja der Tod für jedes Lager. Wird der BKC über Unterbrechung der Kraftstoff oder der Luftzufuhr abgeschaltet?

      Wenn du sagst erst ab einer Mindestdrehzahl wird Kraftstoff zugeführt - welche Ventile sind es, die da dicht machen? Die an den PD-Elementen?

    • Hast du nun den Wassertemperaturgeber mal abgezogen und mal den Motor gestartet ???

      - Umrüstungen aller Art, z.B.auf MFA+ (auch nach 2007), Tacho / Zeigerleuchtung ändern u.v.m. -
      - Umrüstung auf Golf 6 Tacho ist nun auch möglich -


      - Einfach PN an mich -


    • PhilippL schrieb:

      Drehzahl hat er (Starter startet nicht langsamer als sonst), Batterie ist fit und den Dieselfilter hatte ich offen. Die Pumpen arbeiten (getestet bei offenem Diesefilter, daher gesichert).


      Das mit der Drehzahl hat nichts zu sagen. Manchmal entscheiden 20u/min und die hört man nicht.



      Startpilot wollte ich mir sparen wegen des niedrigen Zündzeitpunkts - ist ja der Tod für jedes Lager.


      Die Lager juckt das nicht, nur den Zahnriemen wenn denn dann.

      Wird der BKC über Unterbrechung der Kraftstoff oder der Luftzufuhr abgeschaltet?


      Normal weder noch. Die PDE werden angesteuert - oder eben nicht. Wenn die auf "zu" stehen @ nicht freigegeben, startet er eben nicht.
      Da kann Diesel und Luft da sein, dann geht nichts. BIP schauen, da sollte man sehen ob die PDE freigegeben werden oder nicht.

      Abstellklappe / Drosselklappe kannste aber auch mal prüfen, wenn die zu ist, geht natürlich auch nichts.

      Wenn du sagst erst ab einer Mindestdrehzahl wird Kraftstoff zugeführt - welche Ventile sind es, die da dicht machen? Die an den PD-Elementen?


      Die PDE selber, deren Magnetventile genau.
    • Nein, hatte noch keine Zeit zu meinem Auto zu fahren, daher den Wassertemperaturgeber noch nicht gecheckt :-/ Werde es aber in 1-2 Stunden probieren und Rückmeldung geben!

      Danke Robin für die vielen sehr brauchbaren Infos. Man lernt nie aus! Also Drosselklappe checken und die Drehzahl prüfen. Kann ich die während des Starts als Messwertblock aktiv auslesen? Und wie hoch müsste sie sein?

      Was ist ein BIP? :huh:

      Danke für eure Hilfe Leute!!

    • Der TDI hat noch eine Saugrohrklappe (nach AGR),diese schließt beim Abstellen, nicht das die blockiert ist.
      Ist über Stellglieddiagnose per VCDS prüfbar.

      Gruß

      Golf V Goal 1,9 TDI DPF (105 PS) 6 Gang; MJ 06 4-Türer mi Zenec NC2011D, PDC, Codiert:CH, LH, US-Standlicht, Softtouch; Nachgerüstet: RLS, auto. abl. Innenspiegel, LED KZL, Türleuchten, Eton Upgrade Frontsys. inkl. Blaupunkt THA275; StHz TTV, Bi-Xenon inkl. ALWR

      Golf V Variant Sportline 1.4TSI (160PS)DSG; MJ09, Climatronic, Bi-Xenon, Panoramadach...
      Spritmonitor
      Biete Codierung für VAG-Fahrzeuge (Niederbayern, Raum PA, FRG)!

    • Es war die Saugrohrklappe. Nach der stellglieddiagnose ließ sich der Motor wieder anstandslos starten. Am Wochenende werden wir das Ding mal ausbauen und reinigen. Viele Da ünk für eure Hilfe!!!

    • Ja sind immer wieder mal verdreckt, hatte ich auch schon, meine ging nur noch schlecht zu... ist meist der bessere Fall ;)

      Nach der Reinmigung hatte ich bisher keine Probleme mehr...

      Golf V Goal 1,9 TDI DPF (105 PS) 6 Gang; MJ 06 4-Türer mi Zenec NC2011D, PDC, Codiert:CH, LH, US-Standlicht, Softtouch; Nachgerüstet: RLS, auto. abl. Innenspiegel, LED KZL, Türleuchten, Eton Upgrade Frontsys. inkl. Blaupunkt THA275; StHz TTV, Bi-Xenon inkl. ALWR

      Golf V Variant Sportline 1.4TSI (160PS)DSG; MJ09, Climatronic, Bi-Xenon, Panoramadach...
      Spritmonitor
      Biete Codierung für VAG-Fahrzeuge (Niederbayern, Raum PA, FRG)!

    • Hallo Leute... Muss das Thema leider wieder aus der Versenkung holen...

      Die Erfolgsmeldung damals war wohl leider etwas voreilig. Nachdem letztes Jahr nach der Stellglieddiagnose der Wagen ansprang war tatsächlich erstmal für einige Monate Ruhe. Leider gilt das seit Anfang dieses Jahres nicht mehr. Immer häufiger springt der Wagen nicht mehr an und ihn an zu bekommen braucht jedes Mal mehr Zeit.

      Status ist noch immer der gleiche: keine Fehlermeldung, Motor dreht, Kraftstoffpumpe läuft (Filter ist sauber) aber das Auto springt nicht an! Neue Erkenntnis: Die Saugrohrklappe funktioniert tadellos. Hab die Verrohrung mal abmontiert und mir angeschaut ob sie beim Starten korrekt auffährt - ja macht sie.

      Was bisher jedes Mal (mal früher und mal später) geholfen hat - war der wiederholte Startversuch mit geschlossener Saugrohrklappe (mit VCDS zugefahren). Ich habe absolut keine Ahnung, woher dieser Zusammenhang kommt, aber nachdem der Motor ein paar mal ordentlich Unterdruck erzeugt hat, lässt er sich anschließend (mit ewigem Drehen des Anlassers) stotternd starten. Danach läuft wieder alles als wäre nie etwas vorgefallen...

      Ich bin ratlos...

      Jemand Ideen? Auch gerne abwegig, vollkommen egal - so gehts auf jeden Fall nicht weiter...

      VG Philipp

    • Wie hoch ist den die Startdrehzahl wenn er nocht anspringt? Batteriespannun g während dem Starten? Evtl. auch Startstrom gemessen?

      VG

      Golf V Goal 1,9 TDI DPF (105 PS) 6 Gang; MJ 06 4-Türer mi Zenec NC2011D, PDC, Codiert:CH, LH, US-Standlicht, Softtouch; Nachgerüstet: RLS, auto. abl. Innenspiegel, LED KZL, Türleuchten, Eton Upgrade Frontsys. inkl. Blaupunkt THA275; StHz TTV, Bi-Xenon inkl. ALWR

      Golf V Variant Sportline 1.4TSI (160PS)DSG; MJ09, Climatronic, Bi-Xenon, Panoramadach...
      Spritmonitor
      Biete Codierung für VAG-Fahrzeuge (Niederbayern, Raum PA, FRG)!