R32, Drehzahl fällt nur langsam ab.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • R32, Drehzahl fällt nur langsam ab.

      Hallo
      In den letzten Tagen ist mir aufgefallen das die Motordrehzahl nur langsam fällt wenn ich den Motor höher drehen gelassen habe.
      Ich würde schätzen so ab 3000 Umdrehungen fällt sie normal zum Leerlauf ab, aber bis 3000 fällt sie langsam und wenn ich vom Gas gehe bleibt die Drehzahl auch einen Moment regelrecht stehen.
      Was könnte das sein? hat jemand eine Idee?

      Es handelt sich um ein Golf 5 R32 Bj.2007.

      LG

    • Ist es die "echte" Drehzahl oder nur die Zeigernadel im Kombiinstrument?
      Ersteres hört man ja vom Geräusch wie der Motor dreht.

      Beim A3 3.2 gibts einige Zeiträume wo die Kombiinstrumente spinnen. Entweder spinnerte Drehzahlanzeigen, oder der Geschwindigkeitszeiger ruckt und hüpft.
      Meist hilft ein Update der KI-Software, falls nicht muss es getauscht werden.

      Eventuell gibts das beim Golf auch.
      Die VR6 Motoren laufen allesamt recht unauffällig. Kann mir schwer vorstellen dass das echt ein Motorseitiges Problem ist

      [customized] - NWT powered

    • Es ist die Drehzahl vom Motor selbst.
      Ab 2000 Umdrehungen fällt sie zügig auf Leerlauf aber bei allem was darüber liegt fällt sie langsam wenn ich mit getretener Kupplung mal Gas gebe. Der Motor dreht sogar noch nach bzw. bleibt kurz stehen obwohl ich schon vom Gas bin. Es ist mal mehr mal weniger würde ich sagen. Ich kann ja mal ein Video davon machen. Habe gehört die Drosselklappe könnte 'hängen bleiben' oder der Kupplungspedalschalter könnte eine Macke haben allerdings weis ich nichtmal welche Funktion dieser hat.

      LG

    • Ich tipp eher auf ne verkokte Drosselklappe.
      Wenn ich mir Dein Bj anseh, fuhr der bestimmt ne Weile das Castrol-Werksöl.
      Das verdreckt alles im Motor. Zieh mal am Ölnebelabscheider das Wellrohr ab und schau rein. Meist tropfts da, weil der ineffiziente Abscheider das Öl zusätzlich in die Saugbrücke leitet. Das kondensiert und ist am Boden der Saugbrücke.

      Kontrollier auch mal unbedingt die Drosselklappe und reinige sie gegebenen falls.
      Hier gibts n Reinigungsworkshop dazu
      a3quattro.de/index.php?page=Thread&threadID=10177

      [customized] - NWT powered

    • Ok Danke dann mach ich das als erstes.

      Ja das Auto wurde bis April vom Vorbesitzer mit LongLife Intervall gefahren wahrscheinlich mit Castrol Öl.
      Habe hartnäckige Ablagerungen (Ölkohle?) die ich am bekämpfen bin mit Ölschlammspülung, Motorclean und mit häufigen Ölwechseln mit Addinol. Habe auch schon Injection Reiniger benutzt aber die Ablagerungen sind nur minimal verschwunden. Die Drosselklappe hatte ich auch schon gereinigt als ich das Auto im April bekommen habe, werde dies dann wieder tun.

      Wo sitzt der Abscheider? rechts auf der Saugbrücke?

    • Ist nicht schwer.
      Das ist die Zylinderkopfhaube des 3.2 VR6 FSI und 3.6 FSI
      Die haben eine aus Kunststoff.

      Unser VR6 ist ein MPI und hat eine Alu-ZKH.
      Unter dem Kasten wo der Öldeckel ist, ist der Ölnebelabscheider, und die Nockenwellenversteller. Hinten geht ein Wellrohr raus welches oben in die Saugbrücke mündet.
      Ursprünglich sollen die Blowbygase, welche im Ölnebelabscheider vom Öl getrennt werden zurück zum Verbrennen in die Zylinder. Leider gelangt viel Öl mit ins Saugrohr. Dieses verdreckt dann auch die Drosselklappe von innen. Sie schliesst nicht mehr dicht ab oder verklemmt.

      Hier noch n paar Bilder










      Und hier die X-Ray-Bilder 8-)













      [customized] - NWT powered

    • Stimmt! jetzt wo du es sagst 8)
      Ok dann werde ich das Wellrohr mal abziehen und nachschauen.
      Hoffentlich ist es die Drosselklappe und hoffentlich ist sie nur verschmutzt!
      Nervt mich schon genug mit dem Ablagerungen vom Öl usw.

      LG

    • Das ist ähnlich einem Kindergesichertem Verschluß. Am Stutzen ist aussenrum so ein Kunststoffband, ähnlich nem Kabelbinder, an 2 Stellen die sich 180° gegenüberliegen sind da Riffelungen. Hier musste auf beiden Seiten zeitgleich drücken und den Schlauch rausziehen.

      Beim Stern im Saugrohr musst aufpassen. Das sind Clipse die angespritzt sind. Wenns kalt ist brechen die gern ab

      [customized] - NWT powered

    • Ich denke ich lasse den Stern dran ist mir zu heikel sitzt nämlich sehr fest. Ich werde mal beim freundlichen fragen was der kostet wenns nicht teuer ist mache ich ihn gerade neu. Denn ganz bekomme ich ihn glaub ich nicht ab...


      Sent from my iPhone

    • So habe die Drosselklappe gereinigt bin mal gespannt ob es was gebracht hat. Habe festgestellt dass das Rohr zum Innenraum vom Soundgenerator spiel hat und dieses Dämm material rissig ist. Wie könnte man das wieder dicht bekommen?

      LG





      Sent from my iPhone