Golf V Variant 1.4 TSI Klackern aus dem Motorraum - was tun? (mit Videos)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf V Variant 1.4 TSI Klackern aus dem Motorraum - was tun? (mit Videos)

      Hallo liebes Forum,

      ich brauchen Euren Rat. Ich habe am 01.02.2013 einen gebrauchten VW Golf V Variant 1.4 TSI (122PS, BJ 09/2008, ca 67000km) bei einem Händler in Thüringen gekauft. Ich wohne in Hamburg, bin ab und an bei meiner Familie in Thüringen.

      Nun macht der Wagen seit ein paar Wochen Geräusche beim Starten, circa 2-4 Sekunden - ein Klackern aus dem Motorraum, bis sich der Öldruck aufgebaut hat. Diese sind lauter wenn es kalt ist oder der Wagen länger stand. Leider 7. Monate nach Kauf. Sobald der Startvorgang durch ist - alles prima.

      Ich bin daraufhin zu einer Werkstatt in Hamburg. Diese haben die Hochdruckpumpe getauscht - ohne Erfolg, das Geräusch genauso wie vorher. Da ich vom Händler in Thüringen einen Gebrauchtwagengarantie dazu bekommen habe, musste ich dafür "nur" 60.- selber zahlen - den Rest hat die Versicherung übernommen.

      Daraufhin habe ich in einigen Foren gelesen, das dieses Geräusch folgende Ursachen haben könnte:

      - Steuerkettenspanner
      - Steuerkette locker (da Materialfehler seitens VW)
      - Nockenwellenversteller
      - Hydrostössel

      Daraufhin war ich wieder in der Werkstatt. Diese wollte nun direkt mit der Versicherung die nächste Reparatur der Steuerkette klären. Die Versicherung hat dann einen Gutachter bei uns zu Hause vorbei geschickt. Der hat fleissig mit so einem "Walky Talky" ähnlichen Gerät mit Kopfhörer im Motorraum gemessen. Sein Fazit: "Hm, Kette ist es nicht - ich tippe auf die Hydrostössel - viel Glück beim Suchen". Von der Versicherung kam dann ein Schreiben an die Werkstatt - "Im Moment kein Reparaturbedarf.". Langsam nervt mich das ganze Thema. Die Angst vor dem viel gelesenen Motorschaden durch Kettensprung fährt mit.

      Daher brauche ich Euren Rat, wie ich weitermachen soll. Ich sehe folgende Optionen:

      1. Den Händler in Thüringen kontaktieren und ihn das klären lassen. Sehe dort schlechte Chancen, da bereits über die 6 Monatsfrist - und ich den Beweis liefern müsste, was ich nicht kann.
      2. Hier (Hamburg) weiter mit der Versicherung Katz und Maus spielen und zum nächsten Händler fahren in der Hoffnung, das er irgendwas diagnostizieren kann und die das dann auch bezahlen. Auch hier sehe ich schlechte Chancen, da die Versicherung erst zahlen muss wenn der Schaden eingetreten ist - was ja bisher nur Geräusche sind.
      3. Einfach die Geräusche beim Starten ignorieren. Habe oft gelesen, das dieses Klackern wohl normal ist und solange das nicht auch im warmen Zustand auftriff sei alles ok. Quasi warten auf den "Ernstfall" oder "Der TSI ist eben laut wie ein Diesel".
      4. Auto an einen Händler in Zahlung geben und einen anderen Wagen kaufen.
      5. Auto an eine Privatperson verkaufen - mit schlechtem Gewissen.

      Da ich in Sachen Auto absoluter Leihe bin - ist bei mir die Verunsicherung hoch. Unser 9 Wochen altes Baby stresst uns bereits genug und ständig das Auto irgendwo abgegen und dann passiert eh nix - auch nervig.

      Damit Ihr das ganze mal hört, habe ich zwei Videos hochgeladen. Das Klackern ist wie gesagt am Anfang und geht schnell weg, danach ist alles prima. Das ganze jeweils nur beim Kaltstart.

      youtube.com/watch?v=bPeHqaGAGVc
      youtube.com/watch?v=Owb2VMFkoAQ

      Bin für Tips von Euch sehr dankbar.

      Viele Grüße
      Marcel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von niesfisch79 ()

    • Ist mit 100 %iger Sicherheit die Kette und der Nockenwellenversteller. Fahr in eine VW Werktatt und lege die Daten der Garantiegesellschaft vor müsstest so ungefähr 70 % erstattet bekommen von 1500 €uro danach ist normal wieder alles Tutti.

      Gott schuf das Turboloch um Saugern eine Chance zu lassen!

    • Hi,

      @Typ1H9: ein Händler in Thüringen (kein VW), der uns dann noch Garantieversicherung "Mapfre" dazulegte - die scheinen laut diversen Foren auch mehr als fragwürdig zu sein - also alles in allem ein tolles paket. Hier die Details: mapfre-warranty.de/topline


      @Little-T: Ich war ja bereits bei der Werkstatt und die haben einen Gutachter wegen der Kette vorbeigeschickt. Hatte ich alles im Text erwähnt - und der Gutachter ist der Meinung die Kette ist es nicht, er tippt auf die Hydrostössel. Dazu sagt der Meister, dass er noch keinen Golf mit defekten Hydrostösseln in der Werkstatt hatte. Also alles ein hin und her.


      Grüße
      Marcel

    • wie razy schon geschrieben hat: 100%ig nockenwellenversteller bzw. kette ...

      mh wenn die versicherung jetzt dicht macht, ist es natürlich schwierig da mit einer zweit meinung von einem anderen vw händler anzukommen. ansonsten nochmal einen antrag stellen auf kettenreparatur.

      aber hochdruckpumpe tauschen und vor allem hydrostößel, da ist echt facepalm angesagt :D wenn sich jemand über komische geräusche aus dem motorraum beklagt und es sich um einen tsi handelt, weiß doch jeder stahlbetonbauer was sache ist :D

      Gruß 8)

      Polo 9n3
      Golf 5 GT
      Golf 6 GTD
      Golf 7 GTI Performance

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von baSh ()

    • Beim ersten Video (aus dem Innenraum, DSCF3250) meine ich auch etwas zu hoeren. Dieses kurzzeitige schnellere Rattern meine ich, wie es auch hier[1] zu hoeren ist. Ich tippe diesbezueglich auch auf Nockenwellenversteller/Kette, beziehe aber mein Wissen praktisch ausschliesslich aus Forenquerlesen a3quattro, motor-talk, golfv.

      Auf dem zweiten Video ('Rasseln beim Kaltstart') meine ich hoert sich alles vollkommen ueblich/normal an.

      Mein Vorgehen waere so lange andere Werkstaetten aufzusuchen, bis du eine gefunden hast, bei der du ein gutes Gefuehl hast. Vielleicht fragst du mal in verschiedenen Foren was denn eine gute Werkstatt in Deinem Umkreis ist. Ich meine es waere nicht das erste Mal, dass jemand fragt, in welcher Werkstatt in Hamburg ein TSI vernuenftig repariert wird.

      Ich gebe noch den Rat, zu ueberlegen, bei Zerlegung des Kettentriebes gleich alle beteiligten Teile durch Neuteile auszutauschen. Damit eine Weile Ruhe ist. Dabei wuerde ich auch alle zur Fahrgestellnummer aufgelisteten TPIs zu Rate zu ziehen. Meines Wissens sollte eine vollstaendige, nachhaltige Kettentriebsanierung beim 90kW CAXA insgesamt so ungefaehr 1400-1800 Euro kosten (Material, Arbeit, MwSt).

      Gruss und viel Glueck,
      Solarwind

      [1] youtube.com/watch?v=eX72B1Nr_PU

    • Hi,

      vielen dank für Eure Wortmeldungen. Muss denn die Versicherung erst zahlen bei "Funktionsausfall", d.h. wenn der Motor kaputt ist? Im Moment scheint ja irgendwas nicht richtig zu funktionieren - halt nur durch Geräusche hörbar. Hier mal die Versicherung: mapfre-warranty.de/assets/down…eckungsumfang_Topline.pdf. Der ganze Versicherungshickhack - alle wollen sich nur rausreden. Wahrsch. war der Gutacher auch geschmiert. Er hat sogar noch gesagt "Als Kunde würde er so ein Fahrzeug auch nicht akzeptieren". Der Gute war vom TÜV Hannover. :(

      Grüße
      Marcel

    • also, hydros hat der tsi nimmer. die klackern immer solange bis das öl dann ca. 80°C hat und oft im stand. dann ist nur die rücklaufsperre im hydro defekt.

      was du hast ist ein defekter nwv. der läuft nach dem abstellen leer. daher kommt das rappel erst nach langem stehen. das mstg will verstellen und geht nicht und der nwv ist leer, somit schlägt es. erst wenn der nwv mit öl gefüllt ist, ist ruhe.

      das mit der kette ist so eine sache. die längung streiten sich die geister. das sich eine kette längt, ist normal. macht auch ein zahnriemen. daher sind die spanner da, die das ausgleichen.

      geht mit dem auto zu einem vw haus, die sollen kulanzantrag stellen normal sind das vom werk aus 50% vom rechnungsbetrag.

      sprech mit deinem autohaus und gebe ihnen 4 wochen zeit sich dem schaden anzunehmen, dann zum anwalt und auto zu vw und die rechnung zum autohaus. fahr das auto möglichst wenig.

    • Danke Dir. Hört sich nach einem Plan an. Was kann man denn in dem Fall mit einem Anwalt bewirken? Gegenüber dem Autohaus wahrsch. nix - oder täusche ich mich. Das heisst die Rechnung können sie ja munter ablehen. Kann ja nix nachweisen. Und die Versicherung ist aus dem Spiel? Was kostet eigentlich so ein Anwaltsschreiben - habe sowas bisher nie machen müssen.

    • 12 monate gewaegrleistung beim autokauf. Da das problem bei vw bekannt ist. Bzw. Oeffentlich das die motoren den fehler ab werk haben muss der autohaendler auf seine kosten nachbessern. Anwaltskosten macht die rechtschutz.

    • Wie schon einige zuvor geschrieben haben, handelt es sich hier definitiv um die Steuerkette. Ich hatte das letztes Jahr. Daher kenn ich auch die Geräusche ;)
      Ich würde das schnellst möglich bei VW richten lassen. Nicht unbedingt, weil etwas kaputt gehen kann, sondern weil VW nur bis zu einem gewissen Alter des Fahrzeugs einen Teil der Kosten übernimmt. Glaub es sind 6 Jahre.

      LG

      9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen, ich sei nicht verrückt! Die 10te singt die Titelmelodie von Halloween! 8|

      Check This Out -->WörtherseeDUBS

    • >12 monate gewaegrleistung beim autokauf. Da das problem bei vw bekannt ist. Bzw. Oeffentlich das die motoren den fehler ab werk >haben muss der autohaendler auf seine kosten nachbessern.


      Ich dachte die ersten 6 Monate ist das so, da der Händler in der Beweispflicht ist. Und nun, nach 7 Monaten muss ich das tun - was ich nicht kann. Denke kaum, dass die "allgemeinen TSI Problem (laut VW im Promillebereich)" ein Beweis sind?

      > Anwaltskosten macht die rechtschutz.

      Habe leider keine Rechtsschutz.