Kühler defekt aber trotzem überdrück im Kühlkreislauf und springt schlecht an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Kühler defekt aber trotzem überdrück im Kühlkreislauf und springt schlecht an

      Moin,

      Hatte heute mein kleinen beim Freundlichen Weil er seit ner weile Wasser verliert es deutete vieles auf defekte ZKD hin und beim abdrücken haben die festgestellt das der Kühler defekt sein. Nun zu meiner eigentlichen Frage Man kann das Auto Drei tage stehen lassen und auf dem Kühlkreislauf ist immer noch so viel Druck drauf als hätte das Auto bis vor zwei Minuten gelaufen. Wie kann das sein?

      Des weiteren springt er seit dem sehr schlecht an wenn er Kalt ist dauert einige Sekunden man denkt fast er würde bei minus 10 grad anspringen die beim Freundlichen meinten Anlasser oder Injektoren eingelaufen. Anlasser würde ich eig ausschließen da der vor einem Monat getauscht wurde. Muss ich jetzt davon ausgehen das die Injektoren eingelaufen sind? ;(

      MfG

    • Ich habe jetzt mal ein wenig gegooglet und bin in einem Forum auf das selbe Problem gestossen wie du es beschreibst.

      Hydrostösel und eine eingelaufene Nockenwelle waren für den Kühlwasserverlust und Durck verantwortlich, leider ein Bekanntes Problem beim 2.0TDI

      Jetzt würde jeder sagen, dass die beiden Dinge nichts mit dem Kühlsystem zu tun haben. Aber bei dem Herren der das gepsotet hat war das Problem danach weg ! Und der Kopf wurde nicht abgenommen und Zylindekopfdichtung wars deshalb nicht.