Individuelle Typenberatung oder Hilfe!!!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Individuelle Typenberatung oder Hilfe!!!!

      Naja, ich fang mal ganz von vorne an. Bin seit kurzem Besitzer eines Golf IV TDI. Dieser is allerdings noch typisch Serie und daher recht langweilig. Daher möcht ich ihn ein wenig aufmöbeln und bräuchte da mal ein paar kompetente Anregungen/Tips.
      Ich möchte dabei folgende Punkte realisieren:

      1. Neue Reifen und Felgen
      2. Tieferlegung :D


      Zu 1: Im Moment seht die Bereifung wie folgt aus:
      Sommerreifen: 205/16 (Alu)
      Winterreifen: 195/15 (Stahl)

      Es ist von mir angedacht, die Sommerreifenalufelgen nachher für die neuen Winterreifen (205) zu verwenden. Die Stahlteile vergessen wir mal, die kommen in Müll :D
      Nun stellt sich die Frage: Welche Felgen und Breite für die neuen Sommerreifen. Sollte irgendwas zwischen 215 und 225 sein. Hat da einer Erfahrung mit Felgen, die man da dranmacht? Lieber 17 oder 18 Zöller? Hier im Forum stachen mir Alex' RH ZW1 ins Auge... finde die sehen klasse aus! Hierzu auch noch ne Frage: Die Reifen-/Felgenbezeichnung lautet immer ca. wie folgt: 215/40/16. Wofür steht eigentlich der Wert in der Mitte?

      Zu 2: Im Hinblick auf Punkt 1, welches Fahrwerk? Der Wagen hat jetz Standardfahrwerk, is mir aber viel zu eierig. Ich möchte allerdings auch kein sprichwörtliches Brett draus machen. Gibts da nen Mittelweg?


      MFG und Thx

    • Hallo Headhunter,

      anbei meine ganz spezielle Typenberatung :D

      Ich würde dir meine RH ZW1 in 8x17 rundum empfehlen, wenn du etwas Geld sparen möchtest.

      Die bekommst du bei EBAY oder einschlägigen Zeitungen wie "Das Inserat (das-inserat.de)" oder "Sperrmüll (sperrmuell.de) sehr oft günstig angeboten (ja auch NAGELNEU und mit NAGELNEUEN Reifen) und kannst hierbei also schon etwas sparen.

      Als Reifengröße würde ich dir 235/40/17 Bereifung empfehlen, da sie wirklich keine Leistungsverlust zu den 225/45/17 Reifen aufweist, durch den 40er Querschnitt aber um einiges sportlicher aussieht. Und der 5er Querschnitt mehr an den 225er Reifen machen den Wagen auch nicht gerade komfortabler.

      Damit die Rad/Reifenkombination bündig mit der Karosserie abschließt, solltest du dir noch etwas dickere Adapterscheiben von RH holen, vorne wären das dann 30mm pro Seite und hinten 40mm pro Seite (normalerweise sind 4 x 25mm Adapterscheiben im Set dabei).

      Was die Tieferlegung angeht, mußt du dir halt Gedanken darüber machen, wie hoch deine Bereitschaft ist Komfort einzubüßen und dementsprechend Tiefe zu erzielen. Unter 35mm Tieferlegung (die du schon mit Tieferlegungsfedern herstellen kannst), würde ich nichts empfehlen, mehr als 50mm wären mit einer reinen Federlösung aber auch nicht zu realisieren, da die ORIGINAL Stoßdämpfer dann nicht mehr mitkommen.

      Solltest du also über 50mm Tieferlegung wünschen, solltest du auf jeden Fall ein Fahrwerk wählen, da dies dann für die kürzeren Federn ausgelegt ist bzw. die dementsprechenden Stoßdämpfer halt kürzer sind. Das NON PLUS ULTRA wäre dann natürlich ein Gewindefahrwerk, das sich in der Höhe verstellen läßt, aber das hängt immer vom Geldbeutel ab. Desweiteren solltest du Bedenken, daß bei einer Tieferlegung ab 50mm auch diverse andere Modifikationen am Fahrzeug vorgenommen werden müssen, die locker noch einmal 150 Euro kosten.

      Hatte damals bei meinem Wagen 35mm Tieferlegungsfedern mit der von mir genannten Rad-/Reifenkombination verbaut und gefahren und war super zufrieden damit. Da ich mir aber ein bißchem mehr Tiefbett gewünscht habe, bin ich dann auf 9x17 Zoll Felgen umgestigen und werde ich Kürze 50mm Federn verbauen, die meinen leichten *ggg* 1,6er ein bißchen näher Richtung Boden pressen werden, ohne das ich dabei aber was an der Antriebswelle etc. ändern muß.

      Solltest du meine Erfahrungen nachlesen wollen und dir noch ein paar Bilder von meinem Wagen ansehen wollen, wie er früher war, dann spring doch einfach mal auf freestyle-racing.de. Unter TUNED CARS findest du dann auf der zweiten Seite mein Auto (da ist rechts oben eine kleine "2" aufgeführt die du anklicken mußt) und unter "mehr" ein paar Fotos sowie ein Bericht zu meinem Wagen.

      Bei deinem TDI würde ich 40mm Federn empfehlen, wenn du deinen Geldbeutel schonen willst und Wert auf Restkomfort legst. Bilder wie das ganze mit 17 Zöllern an einem TDI aussieht, kannst du dir ja mal von Sunseeker zuschicken lassen, finde das es bei seinem TDI richtig gut aussieht.

      Gruß aus Frankfurt

      Alex ;)

      PS. Hier ein Bild von meiner alten Konfiguration, die ich mittlerweile auch gerne wieder fahren würde:



      und hier der Wagen von Sunseeker, vor und nach dem Einbau der 40mm Federn:

    • Hey,

      will mich mal gerade einmischen.


      bei was für ner Tieferlegung bzw. ET
      sollen denn 30mm bzw 40mm pro Seite in
      nen Serien Radkasten passen?

      Habe bei 8x17 und ET 35 vorne gerade mal 15mm pro
      Seite drunter. Ok da ist noch Platz

      Dafür aber hinten, 20mm pro Seite und da ist Schicht.

      Wenn Du aus nem Golf IV keinen Hochsitz machen
      willst.

      Bilder: mitglied.lycos.de/golfturbo

    • Erstmal danke für alle fixen Antworten. Vor allem an Alex für seinen Roman :D

      Ich hab eigentlich Angst, dass die 235er zu prollig aussehen. Muss man da dann eigentlich was an den Radkästen machen (ziehen?). Sowas würd ich gern vermeiden. Auch sonst suche ich als Schüler/Student eher die geldbeutelschonenden Wege. Wie gesacht, von Federn und dem Kram hab ich gar keine Ahnung... aber die 35mm würden mir wohl reichen, wenn ich dadurch gut sparen kann, wie du sachst.
      Also nach den resten Aussagen brauch ich wie ich das so sehe:
      4 Reifen 235/40
      4 Felgen 17er (oder doch 18er?)
      Tja, mit den Federn und Adapterscheiben kann ich so nix anfangen... gibts da gute Marken/Hersteller?

      Ach ja, wenn mein Golf so liegen würde wie deiner auf Bild 1 wäre ich mehr als zufrieden.


      Ach ja, hab noch 2 Fragen in andrer Sache:

      @Marc: Die Fußstütze im Innenraum is aber nich die vom TT, oder? Hab die anders in Erinnerung
      @Alex: Hab gesehen, dass du Alumatten drin hast. Sind die bei Nässe nich recht glatt?

    • @Headhunter
      Keine Angst,bei 8x17 und 235er mußt du noch nichts ziehen etc.(ohne Platten)

      cya Jan





    • Hey,


      kommt dann ja auch wieder drauf an, was man bei 235er Reifen für Spurscheiben drunter machen will!


      Doch, daß ist die Original Fußstütze.

      Das könnte daran liegen, das viele andere
      Leute nicht die Orig. verwenden, weil das Ganze
      Zeug zusammen nen haufen Geld kostet.


      Hast Du sonst noch Fragen?

    • Auf Grund mehrerer Empfelungen hier im Forum hab ich seit Freitag die Eibach-Federn mit 30mm Tieferlegung drin. Also ich muß sagen, daß sie vom Komfort her sehr gut sind und die Tieferlegung reicht mir auch völlig aus.

      Ich geh gleich mal ein paar Bilder machen und stell sie dann mal ins Forum.

      Gruß Marc

    • Original von Headhunter
      Ich hab eigentlich Angst, dass die 235er zu prollig aussehen.


      Also ich hab hinten 18 Zoll mit 255/35 drauf. :D
      Meiner Meinung sieht das nicht prollig aus.
      (Kommt halt wieder drauf an wie man prollig definiert.)

    • @Headhunter

      Was die Alu-Matten angeht,kann ich sagen das ich noch nie Probleme damit hatte,was das wegrutschen bei Nässe angeht.Habe solche Teile die letzten 2 Jahre lang in meinem Ex Golf III gefahren. :)
      cya Jan

    • @Sierra: Wäre sehr nett.

      Ich hab mal ein wenig bei Ebay rumgeschaut... was haltet ihr von folgendem:

      Bild1

      Bild2

      Bild3

      @Sharpshooter: Jo, klingt prima... nur was mich noch dran stört is, dass man die Teile meinst nur für vorne bekommt. Und wenn ichs schon mache, dann komplett.
      @4motion: Die Reifen sind mir nichnur viel zu breit, sondern auch viel zu teuer ;D

    • @Headhunter

      Von den 7x17 mit 235/40 solltest du die Finger lassen.
      :( Frage mich wie jemand solche Reifen auf ne 7x Felge ziehn kann. ?( Wie das ausschaut!!!Unmöglich sag ich nur!!!Da würde ich höchstens(wenn überhaupt) nen 215er drauf fahren und nicht mehr.Laß von dem Angebot lieber die Finger,da zahlt du nur drauf im Endeffekt.Ich lese aus der Auktion auch heraus das die Reifen noch verwendbar sind,aber schnellst möglich gewechselt werden sollten

      Was die Alumatten angeht hatte ich damals auch hinten welche,sowie eine große im Kofferraum.War damals ein Komplettset.Gibt es eigentlich recht oft als Set.

      cya Jan

    • Original von Headhunter
      Erstmal danke für alle fixen Antworten. Vor allem an Alex für seinen Roman :D

      Gern geschehen :D Hätte ja gerne noch etwas mehr geschrieben, hab aber leider (bzw. für euch GOTT SEI DANK) keine Zeit mehr dafür gehabt :D



      Ich hab eigentlich Angst, dass die 235er zu prollig aussehen. Muss man da dann eigentlich was an den Radkästen machen (ziehen?). Sowas würd ich gern vermeiden.

      Die Reifen werden weder zu PROLLIG aussehen, noch irgendwo schleifen, da brauchst du dir keine Gedanken zu machen. Rede jetzt aber natürlich rein von den RH Felgen, daher wahrscheinlich hier auch die Fragen einiger was ich mit Adapterscheiben und einer Stärke von 40mm pro Seite meine. Bei RH haben alle Felgen einen 112er Lochkreis und werden per Adapterscheibe fast auf jeden anderen Lochkreis an adaptiert. Das hat den Vorteil das man die Felgen zu 90% auch auf dem nächsten Auto fahren kann, obwohl dieses einen ganz anderen Lochkreis hat. Die RH ZW1 wird STANDARDMÄSSIG mit einer ET60 und 25mm Adapterplatten ausgeliefert. Das bringt einen dann auch ET35. Mit 40mm Adapterscheiben hat man dann ET 20 und mit 30mm Adapterscheiben ET30. So hatte ich also an meinem Wagen mit meinen Felgen vorne zweiteilige RH ZW1 mit einer ET von 30 und hinten mit einer ET von 20 und schloß somit schön sauber mit den Kotflügeln ab, ohne an Ihnen zu schleifen.



      Auch sonst suche ich als Schüler/Student eher die geldbeutelschonenden Wege. Wie gesacht, von Federn und dem Kram hab ich gar keine Ahnung... aber die 35mm würden mir wohl reichen, wenn ich dadurch gut sparen kann, wie du sachst.

      Also wenn du etwas Kohle sparen willst, dann hol dir für erste erst einmal nur Federn. A) kannst du dann deine eigenen Erfahrungen sammeln und B) wirst du mal locker 500 Euro sparen.



      Also nach den resten Aussagen brauch ich wie ich das so sehe:
      4 Reifen 235/40
      4 Felgen 17er (oder doch 18er?)

      Ich würde dir 17 Zöller empfehlen, da nach oben hin natürlich auch die Preis ins unermäßliche steigen. Schau einfach mal was so bei EBAY angeboten wird, findest du ein Schnäppchen in 18 Zoll kannst du natürlich genauso zuschlagen. Die Reifengröße in 18 wäre dann aber 225/40/18, oder irre ich mich da? Meine natürlich die STANDARD Reifengröße die auch beim Jubi GTI verbaut wurde.



      Tja, mit den Federn und Adapterscheiben kann ich so nix anfangen... gibts da gute Marken/Hersteller?

      Wenn du dir RH Felgen holst würde ich dir deren Adapterscheiben empfehlen bzw. können deren Felgen auch nur mit deren Adapterscheiben gefahren werden, ansonsten gibt es von den diversesten Herstellern (H&R etc.) solche Sätze, die aber nicht gerade als günstig zu bezeichnen sind.



      Ach ja, wenn mein Golf so liegen würde wie deiner auf Bild 1 wäre ich mehr als zufrieden.

      Na dann los und sich mal schnell einen schönen Satz Federn in EBAY rausgesucht :D


      Gruß Alex ;)
    • Oben hast du geschrieben, Du würdest 40mm empfehlen, aber ohne neue Stoßdämpfer geht nur bis 35. In diesem Falle würde ich mich schon für 35 entscheiden, da ich wie gesagt nebenbei aufs liebe Geld achten muss. Habts da Marken die ihr empfehlen könnt und was die Dinger so ungefähr kosten?

      @Sierra: Thx... schaut viel besser aus. Würde sagen Operation Geländewagen auf Golf erfolgreich :D