Ttrs bremse vorne R8 Sättel hinten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Ttrs bremse vorne R8 Sättel hinten?

      Hi
      Mal ne ganz blöde frage,ist es möglich die ttrs Sättel mit der 370er Scheibe vorne zu montiere ,dann hinten die r8 Sättel mit denn 356er Scheiben beim R32?hat das schon mal jemand gemacht,oder sieht das dann recht komisch aus wenn vorne und hinten die Größe der Sättel gleich ist?
      Soweit ich weiß sind ja die R8 Sättel für die ah genauso groß wie die ttrs vorne.
      Wäre für Hilfe dankbar oder ein paar Fotos.
      In diesem fall geht es mir eben um die Optik.
      Lg

    • Optik ist ja immer Geschmackssache. Ich persönlich finde vorne gehört der Sattel einfach größer. Aber schei$e wird's bestimmt auch nicht aussehen wenn du es so machst.
      Wann du schon hinten R8 nimmst warum nicht vorne auch was Ordentliches? An der Kohle kanns ja nicht liegen :D

      R8 Bremse hinten nicht unterschätzen von Platz her nur als Info am Rande. Passen die meisten Felgen nicht drüber ohne Distanzscheiben.

    • Hi
      Hab die ttrs vorne schon gekauft fast neu die möchte ich gern behalten.
      Felgen technisch fahre ich lamborghini gallardo 8,5 mal 19 et 42 und die Speichen sind sehr schmal.
      Wenn ich daran denke was der gallardo serienmäßig für Bremsen fährt sollte die r8 hinten wohl keine Probleme machen.
      Ich würde halt gerne mal wissen wie das aussehen würde kann aber leider keine Bilder finden:(
      Weil die Sättel vorne und hinten eben gleich groß sind.
      Vorne hätte ich ja die 370er scheibe hinten dann die 356er evtl sieht's ja garnet mal so übel aus???

    • Ja von der Optik wären diese fast gleich,hinten wäre dann noch ein extra kleiner handbremssattel dabei.
      Es wäre auch ein recht günstiger weg,um vorne und hinten schöne Sättel zu haben.lg

    • Würde ich gleich schonmal aus dem Kopf streichen. Der R8 hat sowohl an der VA als auch an der HA deutlich größere Koblendurchmesser.
      Insbesondere mit den größeren Kolben auf der HA verlagert sich die Bremsbalance zusehenst auf die Hinterachse. Die kann die Kraft aber nicht übertragen da sie augrund von Gewichtsmangel auf der HA durch die Bremsung angehoben wird und den Grip verliert (Vorderachsbremse baut entsprechend ein Moment auf und da das Rad sozusagen gehalten wird will sich die Karosserie erstmal ums Rad drehen da dies sich ja selbst nichtmehr bzw deutlich langsamer dreht).

      Der Nächste Punkt ist dass das Kolbenvolumen der TTRS Bremse entsprechend ohnehin schon größer ist als von den 57er Kolben der R-Bremse. Die R8 HA sollte aber im Verhältniss ein ähnliches Ausmaß wie der TTRS Vorderachsbremssattel haben der ja ohnehin schon größer ist. Jetzt ist die Frage mit was will man das größere Volumen füllen. Der Bremszylinder des Golf vermag jedenfalls das nicht zu schaffen.

      Das der R8 hinten eine kaum kleinere Bremse als vorn hat und selbst einige BMWs nur unwesentlich kleinere Scheiben hinten als vorn haben liegt einzig an der Tatsache das die Gewichtsverteilung anders ist und man entsprechend mehr Bremsleistung auf die HA übertragen kann. Durch das Differenzial bei den BMWs bzw die komplette Motor+Getriebeeinheit beim R8 im hinteren Bereich des Fahrzeugs (und so ein Differentialgehäuse wiegt schon was, meist ist ausserdem bei BMW die Batterie im Kofferraum untergebracht und wer mal eine gehoben hat weiß das die schon was auf die Waage bringen) ist natürlich viel mehr Gewicht auf der HA das dem Hebelmoment der VA Bremse entgegenwirken kann. Entsprechend behalten diese Fahrzeuge auf der HA mehr Grip und können die Bremsleistung auch besser übertragen. Nichtsdestotrotz haben diese Fahrzeuge allesamt kleinere Sättel incl. geringerer Belagsfläche auf der HA und haben entsprechend nur größere Scheiben um gegen Fading vorzubeugen (da gehen halt keine 260er Scheiben am besten aus Vollmaterial) da diese ja mehr Belastung erfahren.
      Dazu kommt das die Festsättel kaum Handbremskompatibel sind und man entsprechend einen zusätzlichen Bremssattel für die HA braucht. Aber selbst dann würde ich lieber eine 2-Kolben Festsattellösung von Brembo wählen mit einem relativ kleinen Sattel aber größeren Scheiben und zusätzlicher Handbremssättel.
      Kosten für eine entsprechende Einzelabnahme werden entsprechend hoch sein.

      Aufjedenfall haben selbst die Werks-Sciroccos vom 24h Rennen die gleiche Bremse an der HA wie ein Serien Scirocco R. Nichtmal größere oder geschlitzte Scheiben. Lediglich an der VA ist ein entsprechend abgestimmtes AP Kit mit 6 Kolben Sättel mit einer auf den normalen HBZ abgestimmten Kolbenfläche und einer relativ normal dimensionierten Scheibe und keine 370er Monster die kaum unter ein für Motorsport taugliches Felgenmaß passen.
      Selbst wenn es nur für die Optik ist würde ich mir keine Bastellösung die jeder als solche erkennt oder eine Audibremse die man ebenfalls sofort an den Bremsscheiben erkennt (selbst wenn unlackiert) drunterschrauben. An der HA schon garnicht.

      Was evtl. eine Lösung für die HA wäre die zumindest optisch zuträglich wäre, wäre die RS4 Bremsscheiben vom B7 die beim Golf IV R32 häufig verbaut worden sind mit entsprechenden Sattelhaltern für die originalen Sättel. Ist sowohl die günstigste als auch technisch sinnvollste Lösung und sollte auch beim TüV am leichtesten durchkommen. Dann wären auf der HA ja immerhin auch schon 330er Scheiben.

      Von R8 VA +HA würde ich übrigens gänzlich die Finger lassen denn da wird der Pedalweg (stichwort Kolbenvolumen und HBZ weiter oben) so schon deutlich länger, bei Fading wo er dann nochmals länger wird reicht dann der Pedalweg vermutlich nichtmehr aus um ausreichend Druck aufzubauen um die Bremsleistung konstant zu halten. Wenn dann derart die Bremsen am Stauende versagen wird wirst weder du noch dein TüV Prüfer jemals wieder glücklich.