Xenon Sensor ALWR vorne 0.00V

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Xenon Sensor ALWR vorne 0.00V

      Hallo zusammen,

      ich hab ein (weiteres) Problem mit meinen Xenon Scheinwerfern.

      Wenn ich mir den Messwert des vorderen Gebers anzeigen lasse steht hier 0.00 (Sollwert 1.00 - 2.00 laut VCDS)
      Für den hinteren hab ich 2.64 (Sollwert 2.0 - 3.5)

      Fehlerspeicher sagt

      00776 - Geber für Fahrzeugniveau vorn links (G78)
      48-00 - Spannungsversorgung
      00776 - Geber für Fahrzeugniveau vorn links (G78)
      16-00 - Signal außerhalb der Toleranz


      Die Kabel hab ich auf Durchgang gemessen und alle drei Kabel haben durchgang vom Stecker Geber bis Stecker Xenon Steuergerät.
      Auffällig war, dass der Stecker am Geber per Hand nicht soweit angesteckt werden konnte bis der Stecker einrastet - das ging erst mit Zange.

      Wenn ich jetzt Durchgang habe, ist jetzt der Geber defekt oder das Xenon Steuergerät oder was ganz anderes?
      Die Scheinwerfer sind jetzt durch den Brenner wechsel nicht eingestellt und können auch nicht eingestellt werden solange der Fehler existiert.

      Da die Sensoren hinten wie vorne dieselbe Teilenummer haben, hab ich die Sensoren mal getauscht mit folgendem Ergebnis

      hinteren Sensor vorne angesteckt -> 0.00V
      vorderen Sensor hinten angesteckt -> 0.00V
      hinteren Sensor hinten angesteckt -> regelt
      vorderen Sensor vorne angesteckt -> 0.00V

      Bei beiden Steckern vorne wie auch hinten sind nur schwer wieder anzustecken wenn sie mal ab waren.
      Irgendwie hab ich das System von diesem Stecker noch nicht verstanden ?(

      Wer kann mir hier weiterhelfen? :thumbup:
    • Nichts nachgerüstet alles original von VW ab Werk

      Tiefergelegt -> Ja
      Die Info mit dem Langloch hilft mir aber nicht weiter weil der Sensorwert durch den Spannungsversorungsfehler immer 0.00V anzeigt. Ansonsten ist der Sensorhebel in waagerechter Position angeschraubt d.h. im Langloch ganz unten am Querlenker

      Xenon lief schon aber nie ohne die Fehler


      Ich hab schon Stunden mit der Suche verbracht aber nirgends eine Lösung zur Spannungsversorgung gefunden.

    • Kommen vorne am Stecker denn überhaupt 12V und Masse an???

      Sensoren original oder Zubehör???

      Wenn die Stecker so schwer auf die Sensoren gehen, dann stimmt da irgendwas nicht, sind die Sensoren denn für den G4???

      Wenn ab Werk Xenon hast, dann sollte ja die Verkabelung soweit passen(außer ein Kabel ist unterbrochen).

      Was ich auch mal hatte: SInd die Pins im Stecker alle fest??? Bei mir war mal am Klimakompressor ein Pin locker.

    • Das Problem besteht seit dem Fahrzeugkauf (war schon tiefergelegt) und wohl auch schon eine Zeit lang davor.

      Beim Kauf ist mir damals schon aufgefallen, dass der vordere Sensor bzw. die Koppelstange am Kugelkopf abgerostet war. Den Fehlerspeicher hatte ich damals auch direkt ausgelesen aber eben damals auf die Koppelstange geschoben.

      Sensoren sind original und der Tausch von hinten nach vorne hat ja auch nichts gebracht.

      Meine Vermutung ist folgende nach dem Tausch der beiden Sensoren.
      Da der vordere Sensor hinten auch keinen Wert ausgab vermute ich einen defekt des vorderen Sensor.
      Da der hintere Sensor vorne keinen Wert ausgab vermute ich zusätzlich ein Problem welcher auf die Spannungsversorgung zurückzuführen ist.

      Ausschließen kann ich schonmal die Kabel von Sensor (alle drei) bis zum Stecker am Scheinwerfer. Da ich wohl das alte Xenon System habe, ist das Steuergerät am linken Scheinwerfer nur für die automatische Leuchtweitenregulierung zuständig.
      Dieses Steuergerät gibt dann wohl die Versorgungsspannung nicht an den vorderen Sensor weiter aber warum kann ich nicht sagen. Ich weis auch nicht wie der Stromlaufplan hierzu aussieht.

      Pins am Sensor hatte ich auch schon im Verdacht aber die Kabel sind fest mit dem Stecker verbunden.
      Kontaktproblem würde ich eigentlich auch ausschließen, weil ich durch den Brennertausch eigentlich alles Stecker zumindest 1x ab und wieder angesteckt habe.

      Die Stecker gingen nur so schwer weil sie "trocken" waren. Nachdem ich sie eingesprüht hatte konnte man sie ohne Probleme anstecken.

    • Denn es gibt beim Tieferlegen ein typisches Xenonproblem in Bezug auf die Sensoren.

      Die Halterung der Sensoren muss zurecht gebogen werden damit der Messbereich passt und die ALWR regelt.

      Diesbezüglich schonmal mit VCDS gecheckt ob die Werte sich beim aufbocken verändern?

      #kommt von unterwegs via Tapatashizzle!!!

    • Die Frage hatte ich doch schon vor deinem letzten Posting beantwortet oder nicht? :P

      Nochmal, das Langloch hab ich schon längst drin und der Wert bleibt fix bei 0.00V weil eben keine Spannungsversorgung ankommt.

      Wenns nur die Sensorstellung wäre, dann wäre das Problem in ein paar Minuten erledigt wenn ich neben dem Auto den Laptop mit VCDS am laufen habe.

    • Wenn es wirklich nur die Spannung ist und es 12V sein sollen dann könnte ich doch auch einfach diese irgendwo abgreifen also z.B. irgendein Zündplus.
      Da ich den Stromlaufplan eben nicht habe, kann ich eben nicht nachverfolgen woher das Steuergerät seine Spannung bezieht und ob es überhaupt 12V sind.

    • Bansi schrieb:

      MichB... schrieb:

      Die Frage hatte ich doch schon vor deinem letzten Posting beantwortet oder nicht? :P


      Oh, voll überlesen. X/

      Ich würde nun auch das Quertauschen des STGs vorschlagen.
      Lest ihr seine Antworten eigentlich nicht?
      Er hat die alte Xenon version.
      Da ist nur ein ALWR STG vorhanden, wie soll er das Quertauschen?

      Hast du nur auf durchgang gemessen ?
      Wenn du am Sensorstecker keine Spannung hast bedeutet das vom SWR Stecker nichts kommt.
      Der vordere und hintere Sensor haben eigen Spannungsversorgung, vom Stg am SWR, wenn ich mich richtig erinner.
      Die Spannungsversorgung müsste pin 4 am Sensor sein und geht am SWR Stecker auf Pin 12, mess dochmal am SWR ob dort spannung ist, wenn nicht wird es wohl das ALWR STG sein.
    • Ich hab bisher nur auf Durchgang gemessen weil ich einen Kabelbruch ausschließen wollte.

      Wenn sie eine getrennte Spannungsversorgung haben, wie kann dann nur Pin 12 dafür verantwortlich sein? Das müsste doch dann z.B. Pin 12 für vorne und Pin XX für hinten sein?

      Wann und welche Spannung sollte denn am Stecker ankommen also mit angeschaltetem Licht oder bei Zündung oder immer oder...?

      Einen Stromlaufplan hab ich inzwischen docs4.chomikuj.pl/615106909,PL…-und-automatische-LWR.pdf

    • @ Bansi
      Ok das lass ich jetzt mal gelten.


      Das ist richtig für hinten ist es Pin 10.
      Der geht am Sensorstecker auf Pin 4 , vorne pin 12 auch auf Pin 4 am Stecker .
      Spannung sollte bei Zündung an vorhanden sein, wie hoch sie ist kann ich dir auch nicht sagen.