Anlasserdrehzahl zu gering - 1.9 TDI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Anlasserdrehzahl zu gering - 1.9 TDI

      Hallo zusammen,

      hab bei meinem Golf V 1.9 TDI 105 PS das Problem dass er nicht toll anspringt und warm noch schlechter.
      Hab mit VCDS die Motordrehzahl geloggt und den PD Stecker abgenommen. Raus kam 189 U/Min. Ist die Messmethode so richtig?
      Kommt mir schon arg wenig vor, was meint ihr?

      Danke und Gruss

    • Anlasser oder Batterie defekt/schwächelnd.

      Anlasserdrehzahl kann man grob so ermitteln, aber diese ändert sich mit warmen/kaltem Motor auch teilweise.

    • Moin,

      Der Anlasser kann auch nicht richtig arbeiten, wenn die Massepunkte im Motorraum verrostet sind, am besten mal angucken, sauber machen und schön mit Fett einschmieren.

      Gruß bigfoot

      Codierungen/Fehler auslesen? --> PN me
      Hilfe bei diversen Umbauten, Nachrüstungen, Tacho Umlöten

    • The same procedure as every time :P Die einen Tauschen die Batterie, die anderen den Anlasser, die anderen ändern ein Einspritzmänge 8o Und die Ergebnisse sind bei allen Unterschiedlich... Denke da hilft nur ausprobieren und hoffen das Option A die richtige und letzte war :P

      Schönen Gruß aus Nordhessen :thumbsup:

    • Hi,

      hab jetzt mal die Batterie durchgemessen und die hat nur 12,5V. Werde die Batterie mal länger aufladen und dann nochmal testen.
      Mein Anlasser läuft auch ein bisschen nach, vielleicht ist der wirklich hinüber.

      Gruß

    • Die heißt nicht umsonst 12 Volt Batterie ;)

      Geladen wird mit max. 14 Volt wenn der Motor und damit die Lichtmaschine mit erhöhter Drehzahl läuft oder eben per Ladegerät. Geh mal zu nem Batteriedienst oder Freundlichen und lass die Batterie testen. Dann wie schon gesagt alle Kontakte der batteriekabel die den Anlasser betreffen prüfen blank machen und mit Polfett versehen wieder zusammenbauen. Hilft das nicht kann man den Anlasser auch mal ausbauen zerlegen reinigen und schmieren, wenn er nachläuft kann da schon was mit sein. Immer gleich nen Neuen kost ja bissel was und richtig kaputt kann eigentlich nicht viel gehen. Nur verdrecken und damit schwergängig oder eventuell sind die Kohlen abgenutzt.

      VCDS HEX + CAN vorhanden, für Codierungen oder Fehler auslesen im Raum Gera -> PN

    • Ok, danke!

      Hab jetzt mal testweise den 1.9 Golf meines Vaters getestet. Der schafft 250 Umdrehungen. Meiner hängt seit gestern am Ladegerät und schafft jetzt 230 U/Min. Fehlen nur mehr 20 ;). Werde bei Gelegenheit die Massepunkte prüfen.

      Danke & Gruß

      P.S.: Hier noch Bilder meiner Batterie. Kann ich die Batterie mit dest. Wasser auffüllen?



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mule ()

    • Das sieht man in dem Loch nicht, da sind unter dem schwarzen Kleber die 6 Öffnungen für die Zellen und da sollte in jedem Loch ein Anzeiger sein wie hoch der Säurestand sein muss. Wenn nach füllen dann ja mit dest. Wasser.

      VCDS HEX + CAN vorhanden, für Codierungen oder Fehler auslesen im Raum Gera -> PN

    • Aktuelle Starterakkus, insbesonder auch die von Varta, sind Wartungsfrei. Da soll und darf man nichts Nachfüllen. Die Öffnungen sind die Überdrucköffnungen.

      Wie man den technischen Datenblättern von VARTA auch entnehmen kann sind die Starterbatterien geschlossen. Da is also nix zum Nachfüllen...

      Buffer overflows are Mother Nature's little reminder of that law of physics that says: if you try to put more stuff into a container than it can hold, you're going to make a mess.