Rahmenbearbeitung bei Tieferlegung, was genau?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Rahmenbearbeitung bei Tieferlegung, was genau?

      Abend zusammen,


      mich wuerde mal interessieren, welcher Bereich genau am Rahmen bearbeitet wird und ob das wirklich so extremst "nicht gut" ist.
      K Custom zB weiß ich tun den Rahmen bearbeiten.

      was sagt der TÜV dazu? Schließlich machen die da auch die Abnahme..

      Wäre perfekt wenn jemand Bilder dazu hat.

      Grüße

    • Erstmal wird kaum jemand was dazu sagen einfach weil es illegal ist und nicht abgenommen werden kann.

      K kustom gibt ja auch kein TÜV darauf. Wenn es gut gemacht ist fällt es nichtmal unbedingt auf.

      Bilder dazu sollten sich bei Google finden denke ich.


      Sent from my iPhone using Tapatalk

    • Genau oberhalb der Antriebswelle am Rahmen der Beifahrerseite. Dabei wird ein Loch (am besten Rund und nicht Eckig) in den Längsträger geflext. Somit hat die Antriebswelle genug Platz nach oben und schlägt nicht mehr gegen den Rahmen.
      Nachteil: Bei einem Extremen Aufprall auf diesen Träger knickt dieser leichter als wenn er ungeschwächt wäre. Dann schiebt sich der Motor in den Innenraum. Mir ist allerdings kein Fall bekannt, wo da mal wirklich was schlimmes passiert ist.
      TÜV: Unmöglich das einzutragen. Die meisten Prüfer übersehen das aber und die Cops wissen auch nicht was Phase ist. Fällt also kaum auf.

      Musst du am Ende für dich selber entscheiden.

      PS: Beim Golf V GTI geht es mit der geteilten Antriebswelle aber auch ohne Rahmenschnitt richtig runter. Thread dazu gibts auch im Forum. Habe ich selber auch so gemacht.

      braucht mehr low
    • entweder schneiden, als ein halbes rohr einschweissen. man kann den rahmen klopfen, bringt aber ned so viel. man kann aber auch an der welle was machen, letzteres ist halt etwas kostspielig. aber andererseits hast halt nen totalschaden wenn du schneidest, da du die steifigkeit eines tragenden teil veränderst. stell dir vor du hast nen auffahrunfall, deine freundin ist tot weil der wagen wegen der nicht mehr gegebenen steifigkeit auf der beifahrerseite einknickt. ich will hier jetzt nicht den finger heben, aber man muss wohl darauf auch hinweisen...