VTG gängig machen bei 1.9 TDI (Ansprechverhalten des Turbos) - HowTo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • VTG gängig machen bei 1.9 TDI (Ansprechverhalten des Turbos) - HowTo

      Hallo,

      da mein 1.9 TDI mit 184tkm etwas schlapp geworden ist im Anzug und auch nicht mehr die 200km/h nach Tacho schaffte (kaum noch 180km/h nach Tacho), habe ich folgenden Tipp aus einem anderen Forum bekommen. Man sollte die VTG gängig machen, damit der Turbo wieder besser anspricht. Andere Tipps wie LMM etc. brachten bei mir nichts.

      Soweit ist das wohl nichts Neues, aber viele fragen sich wohl, wie man das beim 1.9 TDI am besten machen kann, ohne Hebebühne und ohne Werkstatt. Im Internet gibts nur allgemeine Anleitungen, aber nichts bezogen auf den 1.9 TDI im Golf V.

      Ich habe mir es auch überlegt. Von unten kommt man ganz schlecht dran, es sei denn, man hat wie gesagt eine Bühne.

      Deshalb hier meine Anleitung zum Reinigen des VTG-Gestänges von oben:

      Zeitbedarf ca. 30-60 Minuten, je nach Intensität der Reinigung

      1. Motorabdeckung wegmachen
      2. Schelle des großen Ansaugrohrs hinten dem Motor abmachen
      3. Torx-Schraube desselben Rohrs oben abmachen
      4. Eine weitere Torx-Schraube befindet sich ungefähr unter der "Drosselklappe" (aufpassen, das sie nicht runterfallen, sonst dürft ihr die Verkleidung unten wegmachen...)
      5. Das Rohr nachen hinten drücken, um Platz zu schaffen
      6. Bevor es an die Reinigung geht, muss noch der Unterdruchschlauch an der Dose am Lader abgemacht werden. Ich habe es einfach so gemacht, dass ich den großen Stecker, wo alle Unterdruckschläuche zusammenlaufen, abgemacht habe (an der Spritzwand, Fahrerseite).

      Dann nimmt man einen dicken Draht (ca. 1m sollte der schon lang sein) und biegt am Ende eine Öhse dran. Den Draht selbst so biegen, das ihr von oben, also vor dem großen Ansaugrohr und vor der Spritzwand, die VTG-Verstellung problemlos nach unten drücken könnt. Der Draht sollte möglichst dick sein, sonst hat es natürlich keinen Sinn.

      Nun bearbeitet ihr die VTG-Vestellung mit dem Draht und WD40 solange, bis sie wieder absolut leichtgängig ist. Ich musste das einige 100x machen und mehrmals Kriechöl drauf, denn anfangs ging fast gar nichts. Es sollte am Ende sehr leicht gehen, Spiel sollte ca. 1cm-1,5cm sein.

      Nach der Reinigung wäre es am besten, wenn man etwas Kupferpaste anbringt am Gestänge. Fett sollte man nicht verwenden. Kann man natürlich auch von oben machen, man muss nur etwas nach unten greifen.

      Alles zusammenbauen und eine Runde fahren.

      Bei mir war das Resultat, dass der Turbo bei niedrigen Drehzahlen wieder viel besser anspricht. Wo vorher ein sehr großes Turboloch war bis ca. 2000upm, zieht der Wagen nun auch unter 2000upm wieder gut und ich kann wieder schaltfaul fahren. Das Drehmoment liegt spürbar früher an.

      Ich kann es jedem mit dem 1.9 TDI (BKC) empfehlen, mal zu probieren, wenn er Leistungsprobleme hat. Kostet nichts, ist einfach und schnell gemacht.

      Hier ein Bild vom BKC-Motor, zur besseren Übersicht im ausgebauten Zustand von der Rückseite des Motors:

    • Hi

      Super Erklärung :thumbsup:


      Wäre es nicht auch Sinnvoll, dass VTG Gestänge mit Fett ein zu schmieren damit es sich nicht festrosten kann?


      Gruß
      Christian

    • Hier noch eine kurze Anleitung für den BLS Motor. Bei dem neueren 1.9 TDI ab ca. 2006 gehts um einiges leichter, da die Unterdruckdose direkt oben am Motor sitzt. Bei diesem Motor sitzt der Turbo sehr weit oben, nicht in den Tiefen wie beim BKC.

      Die Reinigung ist beim BLS Motor in ca. 15 Minuten problemlos durchzuführen. Ich kann es nur empfehlen, besonders bei hoher Laufleistung. Bei leichtgängiger VTG fühlt sich der Motor im unteren Drehzahlbereich wieder sehr viel spritziger an.

      Ich empfehle zum Gängigmachen Kriechöl zu verwenden. Ist das VTG Gestänge wieder absolut leichtgängig (ca. 1cm Spiel), so sollte man Kupferpaste nehmen, damit es auch so bleibt.

      Hier gibts diese günstig zu kaufen: ebay.de/itm/Kupferpaste-Cu-pas…toffe&hash=item232fdbb3ab

    • ich geh mal davon aus das es keinen großen unterschied zwischen 1.9 TDI BKC und 2.0 TDI BKD gibt^^ daher schonmal DANKE :thumbsup:

      Golf 6 GTD, DSG, 12/2010 :love::thumbup: