Aufgehen der Räder im Radhaus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Aufgehen der Räder im Radhaus

      Hallo,

      wer kann mir bei meinem Problem helfen. Habe an der Vorderachse 8,5 * 18 ET 35 mit 225/40-18. Bei schneller Kurvernfahrt mit Bodenwellen streift das Rad an den inneren Plastikabdeckungen und an der Seitenwand. Hatte jemand schon das Problem und wenn ja kann mir jemand einen Lösungsvorschlag unterbreiten. Habe Komplettfahrwerk mit etwa 5 cm Tieferlegung drin.

      Danke

    • Hi.

      Liegt so wie du es beschreibst rein an den Kunststoffeinsätzen der Radläufe.Du wirst nicht drumherum kommen,sie passend zu bearbeiten,sprich auszuschneiden,an den Stellen wo es schleift.Das kann gut einige cm mehr Platz bringen.Bei einigen Rad/Reifenkombinationen ist das sogar eine Auflage im Gutachten.Einzige Nachteil dieser Methode ist,das ja der Kunstoff die Karosse vor Steinschlägen schützt,aber auch dafür gibt es Mittel z.b Steinschlagschutz aus der Dose.Das sollte man auf die Stellen sprühen,die durch das ausschneiden sozusagen blank liegen.

      cya Jan

    • Ich würde Dir raten einfach 10mm Distanzscheiben zu verbauen. War bei mir genau dass gleiche Problem. Jetzt is meiner ca. 70mm tiefer ( 8,5x18 ET35 ) und es streift abolut nichts.

    • @ Sharpi

      Genau das selbe ist bei mir auch das Problem. Diese Plastikverkleidung.
      Mir haben die TÜV Prüfer aber gesagt, dass man das nicht rausschneiden soll, sondern das Plastik mit einem Heissluftfön erhitzen und dann hochdrücken. Dann muss man auch nix schneiden.

      Gruss
      elli

    • @Birni

      Warum manche sagen das man die nicht rausschneiden soll erwähnte ich oben schon.
      Der Steinschlagschutz geht verloren!
      Als Ersatz muß man sozusagen Steinschlagschutz aus der Dose auftragen.Man sprüht es drauf und es bildet eine dünne eleastische Schutzschicht auf der Karosserie.

      Die Methode mit dem Fön kenne ich zwar auch,aber sie ist nicht so effektiv um Freiraum zu schaffen und meist geht das rausscheiden sogar schneller.
      Der Kunststoff muß ja nicht komplett raus.Es reicht manchmal einfach nen dünnen Streifen zu entfernen um das Schleifen zu unterbinden.

      cya Jan

    • Bevor ich etwas rausschneide würde ich es auch eher mit einem Heisluftfön erwärmen und danach hochbiegen bzw. drücken, meißtens handelt es sich ja nur um ein paar Milimeter die dadurch gewonnen werden müssen.

      Gruß Alex ;)

    • Versuche mal an "gewissen" Stellen am Kunststoff zu biegen.Das will ich sehen!!! :rolleyes:

      Bei kleineren Räderdimensionen ,mag es vielleicht noch gehen,aber umso schwieriger wird es wenn die Räder an Größe und Breite zunehmen.Insbesondere bei extremeren Tieferlegungen ist das vollständige Entfernen der Kunststoffeinsätze unabdingbar,damit nix schleift und das Rad eventuell weiter einfedern kann(wenns Notwendig ist) ohne anzustoßen.Und das ist in Kreisen weithin bekannt. :)

      Wie du schon sagst...Jeder Millimeter zählt!

      Natürlich kann man das mit dem Fön machen,habe ja nix dagegen,wenn es wirklich nur Millimeter sind und man an der Stelle auch wirklich etwas hochbiegen kann.
      Jeder soll's machen wie er will!

      cya Jan


    • Hab mich gerade nur auf Birni Ihren Wagen bezogen und nicht von was weiß ich was für einer Tieferlegung und Reifenbreiten gesprochen.

      Also einfach 215/40/17 mit 40mm Tieferlegungsfedern.

      Hast mich da wohl etwas falsch verstanden :))

      Gruß Alex ;)

    • Jaja, labert Ihr nur.....dass Problem is nur dass an den Stellen wo es streift nix zum föhnen gibt. Der Innenkotflügel liegt nähmlich plan am Radhaus an.....
      Versuch einfach soweit wie möglich nach aussen zu kommen, ohne dass die Bördelkante streift....

    • Bei Birni schleift es AUSSEN nicht INNEN. :))

      Ist vielleicht bei den ganzen Beiträgen etwas untergegangen bzw. hat sie es bei SharpShooter etwas falsch übernommen. Er hat nämlich von den Plastikverkleidungen INNEN gesprochen und sie hat das einfach so übernommen. Hab Ihr Auto aber zwischenzeitlich mal unter die Lupe genommen und es schleift definitiv AUSSEN und das auch nur, wenn die TÜV Prüfer den Wagen bis ans Limit jagen :(

      Gruß Alex ;)

    • @AlexFFM

      Im Beitrag oben war's ja ein Hilfegesuch weils Innen schleift. :rolleyes:
      Kann ich ja nicht wissen das es bei Birni andersrum,sprich Außen schleift.Wurde ja nicht erwähnt. :(

      cya Jan

      P.S Wir verstehn uns doch immer falsch...hehe :D

    • Wo aussen ??? an der Bördelkante oder was... ?( Also ich versteh dass irgendwie net wie kann´s denn bei 40mm tieferlegung igrgendwas streifen....oder hat birnchen schon 250´000 km auf den Dämpfern drauf...

    • @Silverbora

      Ich kann mir das auch nicht erklären.Entweder das,oder die haben das Auto wie Birni ja sagt, bis an das maximal Mögliche beladen. ?(

      cya Jan