Xenonbrenner flackern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Xenonbrenner flackern

      Hallo Leute :) ,

      Seit letztem November hab ich Xenonscheinwerfer verbaut. Alles original mit ALWR und SRA. Soweit so gut. Im Spätsommer ist mir dann aufgefallen das mein rechter Brenner spontan flackert. Das ganze war auch ziemlich unregelmäßig (vl jede 5e Fahrt für 1-2 minuten) ... Mit der Zeit ist es immer schlimmer geworden. 2 Monate später hat dann auch der linke Brenner zum flackern begonnen ;(. Auch hier wieder ziemlich unregelmäßig. Mittlerweile ist es so schlimm das der linke Brenner teils ausfällt und nach paar Sekunden wieder automatisch angeht. Was mich wundert ist, das im Tacho keine Meldung steht, dass ein Lampe, Brenner oder ähnliches deffekt sei.

      Danach hab ich viel im I-net geschaut (Audi, Skoda, VW Foren) und einige hatten genau das selbe Problem (Es flackert jedoch nur 1 brenner, bei mir beide :rolleyes: ) ... Dann hab ich mir neue Steuergeräte gekauft, sofort eingebaut und siehe da ...... es geht auch mit den neuen Steuergeräten nicht :/. Hat nach der 2en Fahrt am rechten Brenner wieder mit dem Flackern begonnen. Dann hab ich diese wieder zurückgeschickt, und mir ein neues Bordnetzsteuergerät geholt (Hab ich sowieso benötigt), aber es flackerte munter weiter.

      Hat jemand einen Rat was es sein könnte? Zündgerät, Brenner? oder gar was anderes? Was mich stutzig macht ist, dass beide Brenner flackern. Meine Steuergeräte sind BJ08 falls das jemanden hilft :).

      Ich hoffe mir kann jemand helfen! :)

      lg philipp

    • Andilein schrieb:

      Ich denke, es sind deine beiden Xenon-Birnen defekt.

      Immerhin sind seine Brenner erst ein Jahr alt .... und es handelt sich um Osram Cool Blue Intense - also schon recht hochwertige und teure Brenner.

      Ich glaube sogar, dass neue Brenner Anhilfe schaffen würden, aber!!! nur kurzfristig. Da hat es irgendwas anderes.

      lg
      Gerald
    • Ich weiß zwar nicht ob das dir hilft, aber ich hatte das gleiche Problem. Habe erst an Brenner gedacht, war aber ganz falsch. Nach langem suchen habe ich den Fehler gefunden, der normalerweise nur bei den nachgerüsteten Xenon passiert ... der vordere Sensor war defekt, deshalb wusste der Motor selbst nicht was er machen sollte: hoch oder runter.
      Die flackerei sah genau so aus, als ob die Brenner kapput gehen.



      Gruß
      Christoph


      ... von unterwegs mit Huawei Mobile

      Grüße
      Christoph




      ... männer färben nicht ... männer tunen :thumbup:
    • Christoph7823 schrieb:

      Nach langem suchen habe ich den Fehler gefunden, der normalerweise nur bei den nachgerüsteten Xenon passiert ... der vordere Sensor war defekt, deshalb wusste der Motor selbst nicht was er machen sollte: hoch oder runter.
      Die flackerei sah genau so aus, als ob die Brenner kapput gehen.

      Der Fehler war bei die synchron auf beiden Seiten?

      Beim Philipp fallen "die Lampen" selbst einzeln teilweise aus und schalten sich erst nach gewisser Zeit (ein paar Sekunden wieder ein).
      Das war exakt dasselbe Fehlerbild als ich es auch beim Audi hatte und was sich laut Äußerungen in diversen Foren aufgrund der Alterung der Steuergeräte auftritt (bei allen AutomotiveLight Xenon Steuergeräten vor 7/2007 mit etwa 150t++ km drauf) ... bei meinem A4 beseitigte der Tausch der Steuergeräte gegen NEUE das Problem.

      lg
      Gerald
    • Christoph7823 schrieb:

      Nach langem suchen habe ich den Fehler gefunden, der normalerweise nur bei den nachgerüsteten Xenon passiert ... der vordere Sensor war defekt, deshalb wusste der Motor selbst nicht was er machen sollte: hoch oder runter.
      Die flackerei sah genau so aus, als ob die Brenner kapput gehen.

      Der Fehler war bei die synchron auf beiden Seiten?

      Beim Philipp fallen "die Lampen" selbst einzeln teilweise aus und schalten sich erst nach gewisser Zeit (ein paar Sekunden wieder ein).
      Das war exakt dasselbe Fehlerbild als ich es auch beim Audi hatte und was sich laut Äußerungen in diversen Foren aufgrund der Alterung der Steuergeräte auftritt (bei allen AutomotiveLight Xenon Steuergeräten vor 7/2007 mit etwa 150t++ km drauf) ... bei meinem A4 beseitigte der Tausch der Steuergeräte gegen NEUE das Problem.

      lg
      Gerald


      Es war synchron, allerdings nicht immer. Die Feuchtigkeit hatte sich in dem Stecker gesammelt. Es ist einfach zu prüfen: auspusten, trocken wischen und sehen ob der Fehler dadurch behoben wurde. Ist das der Fall, weiß Philipp Bescheid. Es hält aber trotzdem nicht ewig :rolleyes:
      Das ist natürlich die billigere Variante ;)


      Gruß
      Christoph


      ... von unterwegs mit Huawei Mobile
      Grüße
      Christoph




      ... männer färben nicht ... männer tunen :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Christoph7823 ()

    • hmm okay, das sind zumindest schonmal sachen wo ich nachsehen kann. Aber hattest du dann keine Fehlercodes wenn der vordere Sensor nicht ging? Hab erst vorher wieder ins Leuchtweitenregulierungssteuergerät gesehen und da war nix :/.


      Bei mir war auch kein Fehler im Speicher, deshalb war die suche um so schwieriger. Versuchen kannst du immer und beim Glück ist das nur diese Kleinigkeit :cool:



      Gruß
      Christoph


      ... von unterwegs mit Huawei Mobile
      Grüße
      Christoph




      ... männer färben nicht ... männer tunen :thumbup:
    • Hast du mal andere Brenner verbaut? Hatte eine Zeitlang die Color Match drinne und nach gut einem Jahr fing der rechte an zu flackern und hatte dann auch eine Meldung im FIS.

      Er zündete meist immer nach

      Habe nun wieder die Xenarc (also die Originale VW "Birne") drin und alles läuft wie geschmiert.

      Gruß

    • hatte leider noch keine zeit zum prüfen.

      Also Brenner sind die osram cool blue drin. die waren bereits drin wie ich Xenonscheinwerfer nachgerüstet habe. Laut Verkäufer sind die erst 1 Jahr verbaut.

      Keine Ahnung ob nach 2 Jahren ein Brenner seinen Geist aufgeben darf? Vorallem beide gleichzeitig?...

      Chri,s haben bei dir die Brenner dann auch zum Blitzen begonnen? oder wirklich nur Flackern? bei längeren Fahrten blitzt und flakert es dann so lange bis die Brenner ausgehen (keine Meldung im Tacho) und nach kurzer Zeit wieder angehen ....

    • chrisFSI schrieb:

      Hast du mal andere Brenner verbaut? Hatte eine Zeitlang die Color Match drinne und nach gut einem Jahr fing der rechte an zu flackern und hatte dann auch eine Meldung im FIS.

      Im Regelfall sollten aber hochwertige Brenner, wie die Color Match oder auch Osram CBI nicht zu solchen Problemen führen.
      Da hat's an einer anderen Stelle was!


      Nach einem Jahr und deiner km-Leistung sind sie gerade erst "eingefahren :D " ... gemittelt halten die Brenner etwa 80.000 km bei Benutzung mit Tagfahrlicht usw.
      Jedoch ständiges ein/ausschalten (=ausfallen) lässt die Brenner sehr, sehr schnell altern.


      Grundsätzlich ... wenn die Dinger gleichzeitig kaput werden ist es zu 50% zufall oder es ist zu 50% ein anderer Defekt!

      Bei meinem A4 fielen zB beidseitig die Steuergeräte fast gleichzeitig aus.

      Soundstreams Bruder schrieb:

      dann auch zum Blitzen begonnen?

      Das ausfallen kommt einem wie blitzen vor, da die Brenner im Einschaltmoment mit einer hohen Spannung (ca. 25.000V) betrieben werden, und dann werden die mit etwas überlast betrieben - ca. 15-30 Sekunden, damit sie möglichst schnell auf Betriebstemperatur kommen. Erst dann stellt sich auch erst die richtige Lichtfarbe ein und das Steuergerät geht in den "Dauerbetrieb" über.

      chrisFSI schrieb:

      Hast du mal andere Brenner verbaut?

      Das wird vermutlich das Problem lösen, aber nur eine zeit lang. Denn neue Brenner sind im Regelfall nicht das Problem, sondern angebrauchte!
      Warum und genau kann ich jetzt nicht wiederlegen - es wird sich wohl nach dem "einfahren" das Gas-gemisch ändern und vlt aus der daraus resultierende notwedige Druck damit der Brenner entsprechend leuchtet, wie ers soll.

      lg
      Gerald
    • Also bei mir haben die Brenner nur einseitig aufgeblitzt....su hast gemerkt wie er schwach wurde und dann das "nachzünden" kam.
      Wie gesagt habe die Xenarc OEM wieder drin (auch genauso lange nun) und es läuft einwandfrei. War auch überrascht dass die CM sich so schnell verabschiedet haben.

      Daher habe ich zweifel neue zu holen wenn die für 100€ der satz wieder so schnell hinne sind.