2.0 TDi Probleme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 2.0 TDi Probleme

      Moinsen Golf Fahrer

      Ich bin neu hier und hoffe ihr könnt mir helfen und steinigt mich nicht gleich wenn ich was falsches sage :thumbsup:

      Ich bin jetzt seit ca 1,5 Jahren stolzer Golf V besitzer und muss sagen bin sehr zufrieden mit dem Auto. Nur haben sich hin und wieder mal probleme gezeigt die bei dem Golf nicht gerade so einfach zu bewältigen zu waren. Ich fange mal mit der Story an ^^

      Erstmal die Fahrzeug Daten:
      Golf V Bj 2006
      2.0 TDi 140 PS 103 Kw
      170.000 km

      Alsooo... Wie gesagt ich habe den Golf jetzt seit ca 1,5 Jahren gekauft hatte ich ihn mit 130 000 km. Ganz zu anfang fiel mir immer mehr ein Zischen auf was nach und nach immer Lauter wurde danach sind mir die Abgase im Innenraum aufgefallen die auch immer stärker worden (Bei laufenden Motor, stehenden Fahrzeug). Ein Kollege aus der Nachbarschaft (Gelernter Kfz-Mechatroniker) sagte mir auf anhieb dass das der Turbolader wäre sprich der Krümmer (ist ja ein Bauteil Turbo+Krümmer) entweder Dichtung oder der Turbolader defekt/undicht. Aber da dachte ich mir kann eig nicht sein da der Golf eig seine Leistung hat die auf Papier steht. Ich dann zum Kumpel mit ner Werkstatt er sagte mir um das festzustellen müsste er die vordere Achse demontieren um an den Turbolader zu gelangen. So hab ihn da gelassen. Diagnose: AGR Kühler Defekt. Hab ich tauschen lassen. Alles schön und gut das Laute Zischen war weg aber die Abgase hab ich immernoch ?( ... Mittlerweile hab ich mich auch schon daran gewöhnt im Stand auf Umluft zu schalten :D. Dann hab ich mich mal selbst vor die Haube gestellt und bei laufenden Motor den Motorraum abgeschnüffelt und da ganz eindeutig kommen die Abgase aus dem Bereich des Turboladers. Was mir auch auffiel ist wenn sein Ohr mal bisschen tiefer in den Motorraum hält hört man immernoch ein ganz leichtes zischen?!?! Und ein Sache ist mir auch noch auffgefallen: Wenn ich die Standheizung einschalte z.b per fernbedienung und ich nach 10 min. ins Auto steige riechts auch sehr stark und unangenehm nach Abgasen.

      Kennt wer das Problem oder hat es selber schonmal gehabt? Wäre für jede einzelne Antwort sehr dankbar

    • Stichwort für den Gestank im Innenraum bei stehendem Fahrzeug und kälteren Temperaturen: das ist bei mir der Zuheizer der extrem stinkt.
      Wo sollten sich auch sonst die Abgase hin bewegen.da du Schreiber das du eine Standheizung hast sind es sicherlich die Abgase dieser.
      Warum sollte es der turbo sein,der arbeitet im stand nicht wirklich,demzufolge kommt das zischen nicht daher.

    • Erstmal danke für direkte Antwort. Dass das in Richtung Standheizung gehen würde hätte ich mir schon fast gedacht nur ich bin ja nicht so der Experte.. Daher frag ich mich warum die Abgase von der Standheizung kommen wenn diese garnicht läuft z.b beim normalen Autofahren ?

      Was könnte den bei Standheizung defekt sein nur ein teil? Oder eine Dichtung? Sicherlich weiß ich das man so welche "ferndiagnosen" nicht zu 100% abgeben kann aber es könnte ja ein häufiger Fehler bei meiner Art von Fahrzeug sein so das der eine oder andere die Erfahrungswerte besitzt das er mal eben so ne schnelle Antwort abgeben kann ?.


      Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

    • Hi

      Schau dir mal den Auspuff von der Standheizung an. Vielleicht ist dieser lose?

      Deine Standheizung funktioniert aber 100%? Bei einer defekten Standheizung qualmt das Teil ganz schön und stinkt wie sau!

      Gruß
      Christian

    • Auspuff guck ich mir mal später mal. Funktionieren tut die aber qualmen tut die auch :D ich dachte immer das qualmen wäre normal wenn die Standheizung etwas älter wird. Stinken? Verkokelter Gestank? Das hab ich auch also = Defekt?


      Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

    • Als bei dem Wagen meiner Eltern die Standheizung defekt war, qualmte das dingen sie sau.
      Im Bordcomputer war die Motorkontrollleuchte aus.
      Bin dann zum Freundlichen gefahren wegen Garantie. Es war ein Fehler im Fehlerspeicher gespeichert. Das teil ausgetauscht und er qualmte nicht mehr.

      Vielleicht solltest du deinen Fehlerspeicher auch mal auslesen?

    • Für die Standheizungen gibt es je nach PKW geänderte Abgasrohrführungen. Diese reichen dann weiter nach hinten unters Auto und verhindern das ansaugen durch die Umluft/Innenraumlüftung.


      Wenn die Standheizung übermäßig qualmt, Glühstifte usw kontrollieren. Dazu schauen ob die wirklich "zündet" oder nur vor sich hin räuchert. 8);)

    • Erstmal wieder danke für die zahlreichen antworten ;)

      Fehlerspeicher wurde schon mehrmals ausgelesen

      - Eine Glühkerze defekt
      - GRA Defekt

      Das sind aber Sachen die ich schon vorher wusste.

      Die Standheizung sitzt bei mir ungefähr unter dem Kühlwasser Behälter sprich ranzukommen ohne eingriffe ist unmöglich. Kann man die Standheizung irgendwie abdrücken ?


      Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

    • Heute nochmal Fehlerspeicher auslesen lassen:

      - Fehler im Kraftstoffpumpenrelais (sporadisch)

      - Keine Flammenbildung, Standheizung (sporadisch) <--- der ist zum erstmal drine

      Gibts zusammenhänge?

      Werde die Tage nochmal versuchen den Wagen auf die Bühne zu bringen und dann gibts Berichterstattung ;)

      Euch erstmal noch'n guten Rutsch :)


      Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

    • Ich tippe auf ja.

      Wenn die Standheizung keine Kraftstoff bekommt, kann sie auch nicht angehen und somit gibt es keine Flamme im Brennraum :rolleyes:

      Gruß Nobbie

      Golf VII Variant GTD :thumbsup: :thumbsup: