GTI Extrem Tieferlegen was Beachten /Antriebswellen.usw?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • GTI Extrem Tieferlegen was Beachten /Antriebswellen.usw?

      Hy,

      Ich würde gerne mal wissen welche Tipps es Gibt oder was man beachten muss bei Extremen Tieferlegungen beim GTI in meinem fall Handschalter Edition 30.

      Unter Extreme verstehe ich Jetzt mal Maße Unter 300mm..

      Ab wann Fängt die Antriebswelle an Faxen zu Machen?

      Habe gelesen das man den Motorblock etwas Richtung Beifahrerseite drücken kann. Auch i-was von einem Sicherungsring habe ich Gelesen?

    • Viele würden jetzt sagen suchfunking nutzen...

      Soweit ich weiß wirst du auf alle fälle die kotis bearbeiten müssen sprich kante anlegen und lasche anlegen. Wenn deine Felgen ne et ab 45 haben brauchst du sogar breitere kotis. Da kannst du entweder welche aus gfk von der Firma srs tec nehmen oder deine Metall kotis verbreitern lassen. Dazu kommt das ab 300mm die Antriebswelle Beifahrer am Rahmen schleift. Hier hilft entweder ne geteilte Welle oder was jetzt etwas neuer ist eine Antriebswelle die von der Länge zwar gleich ist jedoch nen geringeren Durchmesser hat und massiv sein soll.



      Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2

    • HY,

      Ich versuche aber hier vll ein Bisschen wissen für Extremere sachen in einen Fred zu Fassen.Weil 50iger federn und 19zoll gibt es ja genug^^


      Ja das Mit den Kotis ist mir bewusst ich Fahre 8x19 zoll Ultras ET 45. Und habe ein IS Racing gewinde mit Uniball Domlager die ich Voll Reinklappe mit 2,15 Grad(ein bekannter hat es so und das waren die werte weill viele sagen es sind 2,5 wobei mir auch das recht Wäre^^)

      Ebenfalls werden die Kanten angelegt und die Kotis soweit gezogen was Ohne Lackieren geht.Deswegen denke ich das Mit den Schmalen Felgen und dem Sturz nicht Unbedingt SRS Tec Kotis von Nöten sind!

      Bist du sicher das es die welle Beifahrerseite ist nicht Fahrer?

      Macht die Welle (welche auch immer) Erst propleme mit Anschlagen am rahmen oder das sie gekürzt werden muss da sie zu lang ist?


      Grüße

    • Okay und die Schlägt Zuerst an und wenn ich das proplem Gelöst habe z.b durch einen Framecut oder was auch immer, dann habe ich erst propleme mit dem Getriebe?

      Ja ich habe vor das gewinde Auszunutzen sprich fürn anfang 290-300 Koti Radmitte..

      Hinten weiss ich das es mit denen Maßen egal ist und ich keine propleme bekomme

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blackpearl666 ()

    • Bei ner Tiefe unter 300mm kommst du an breiteren kotis nicht vorbei, soweit kriegst du die originalen nicht gezogen, ohne das der Lack reißt. Schließlich musst ja noch lenken können. Einfachste Variante wird ne dünnere Welle sein, ob damit auf deine Wunschtiefe kommst, ist fraglich. Dann wäre noch geteilte Welle möglich, wobei das beim Handschalter etwas problematischer ist. Ab ner gewissen Tiefe (ca. 280mm) drücken dir dann noch die Wellen ins Getriebe, also kürzere Wellen nötig. Den Rahmen anschneiden würde ich nur als letzten Ausweg in Betracht ziehen, bzw. davon komplett abraten. Jeder wie er will.

      Ich werde auf die dünnere Welle gehen, ist für mich dann absolut ausreichend.


      Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

      Lieber Leser, Ich schreibe jetzt bis Ende des Monats mit reduziertem Denkvermögen, da die Volumengrenze meines Gehirns erreicht ist.

    • bei 300 kommt er noch gut klar mit der welle von der tiefe, da sollte noch nix anschlagen. ich fahre mit der dicken diesel welle 295 (bei SRS Kotis) und habe null probs. außer ab und an mit der länge der fahrerwelle, aber das wird demnächst bearbeitet (anlaufring raus zum test)

    • anlaufring reicht nicht beim 140ps tdi. hatte ich schon versucht. hab jetzt eine 2cm kürzere fahrerwelle drin und alles ist gut.

      btw. beim 2.0tdi tdi drückt die fahrerwelle schon bei 310 leicht ins getriebe.

      die geteilte welle ist grad beim handschalter die einfachste variante. vorallem beim tdi, da sie bei manchen ab werk verbaut war. siehe die ersten bkd's mit grf-getriebe (a3/golf5).

      295 und ohne dass die beifahrerwelle anschlägt? eigentlich unmöglich...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RB83 ()

    • Moinsen ihr Tiefflieger :).
      Ich hätte mal eine prinzipielle Frage.
      Beim 5er R32 mit was kommt man tiefer (Schalter oder DSG)?
      Oder schenken die beiden sich nichts?

      Gruß Dani :thumbsup:



      Golf 5 R32 / NWT 3.0 / F-Town Aggressor 3" / H&R Gewindefahrwerk Tiefe Version (80mm) / US-Standlicht / Schwarze Außenspiegel / SRS-Tec Kotflügel / RNS 510 / Alle Schalter auf Passat CC Look umgebaut / NWT 3.0

    • Ich hätte da auch großes Interesse an dem Thema geteilte Welle. Ich fahre n Golf 5 orange Speed mit dem 2.0fsi als Schalter und wollte mal wissen woher ich weiß bzw wie ich rausbekomme ob und welche geteilte Welle bei mir passt um den Hobel weiter runter zu bekommen.

      Wäre über jede Hilfe dankbar🙏🏻

      Orange Speed 96