GrafLenzula´s Golf

    • Golf 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • GrafLenzula´s Golf

      Moin zusammen!

      Hier mal eine frische Vorstellung, unter anderem weil imagebanana die Dienste eingestellt hat.

      Zunächst zu mir: ich bin 94er Baujahr, komme aus der Eifel und habe letztes Jahr mein Abitur gemacht. Momentan arbeite ich im Rahmen eines freiwilligen Jahres überwiegend im Bereich Forstwirtschaft und Holztechnik.
      Schon mit 13 habe ich angefangen so viel zu arbeiten wie Zeit und Energie da war, da ich mir nach der Schule auf jeden Fall ein eigenes Auto kaufen wollte. Als es dann soweit war, wurde es ein Golf V 1.9 TDI Trendline Bj. 2006 3-Türer in Uni schwarz. Außer dem RNS300 sucht man Ausstattung leider vergebens, dafür ist er technisch aber sehr fit.
      Gekauft wurde er im Juni 2013 mit ca. 151tkm, aktuell sind es fast 160000. Potthässliche 15" CMS Alus auf Winterreifen waren montiert, für den Sommer wurden es dann originale Siena in 7x17 ET54 mit 225er Falken ZE914. Haben zwar einige Gebrauchsspuren, aber der Preis stimmte absolut.





      Und montiert




      Danach habe ich die Typen- und Motorbezeichnungen am Heck entfernt und dem Golf neue Fußmatten gegönnt. Die alten waren einfach nur noch ranzig..
      In Sachen Pflege halte ich mich ziemlich ran. so gut wie jede Woche wird geputzt und gesaugt.




      Im Herbst wurde er dann stundenlang von Hand poliert.. Knochenarbeit, aber Ergebnis überzeugt!





      Rahmenlose Kennzeichenhalter und LED- KZbeleuchtung folgten (leider kein Bild im dunkeln)




      Vor kurzem hab ich mir gedrehte Hutablagenhalter bestellt und eingebaut. Das Öl wurde auch gewechselt. Grundierte Stoßleisten für vorne liegen auch noch rum, die werden dann Richtung Sommer folgen ebenso wie ein Ersatz für die hässliche Badwanne.

      Da mir auf der Autobahn eine Holländerin gefühlte 2mm vors Auto gezogen ist und sich dann entschied, den Luftanker zu werfen, habe ich auch erste Beschädigungen vorzuweisen: geknackste Scheinwerferhalterung und durchbohrtes Nummernschild (Von der KZhalterschraube). Wird aber beides im Sommer ersetzt.




      Der vordere KZhalter wurde bei der Nummer auch zerstört, ist aber bereits ersetzt.

      Das war es erst mal von mir, über Rückmeldungen würde ich mich freuen! Ich beiße auch nicht, ich knabber nur :D



    • wo bekommt man denn die gedrehten Halter her? Würde mir selbst welche drehen, aber leider komm ich die nächste Zeit an keine Drehbank :/

      Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

    • Hi Graf Lenzula,

      super was du aus deinem Golf gemacht hast. Der Pflegeaufwand im Herbst hat sich wohl wirklich gelohnt und das Ergebnis überzeugt
      wie man auf den Bildern sehen kann. Da werden die Versäumnisse vom Vorbesitzer bald vergessen sein.
      Bei deiner Pflege die du jede Woche deinem Golfi zuteilwerden läßt wird er dir hoffentlich noch lange treue Dienste erweisen.
      Ich bin auch einer bei dem die Pflege ganz wichtig ist und mein Golf wird auch nicht zum Nutzfahrzeug werden.
      Zum Glück müssen unsere Gölfe in diesem Winter ja auch nicht so sehr unter winterlichen Bedingungen leiden :)


      Ich wünsch dir weiter ganz viel Freude und gute Fahrt mit deinem Golf und vielleicht begegnen wir uns ja mal irgendwann,
      ich bin ja nicht so weit von der Eifel entfernt (Voreifel)


      Gruß Wolfi

      VCDS vorhanden. Fehlerspeicher auslesen/löschen, Codierungen, usw...

      Hilfe bei kleineren Umbauten am Golf 5 auf Anfrage möglich,
      z.B. Gateway-Tausch, Radio-Einbau, Radio-Austausch,
      Innenraum-Aufwertung

      bei Interesse gerne per PN melden :)

    • Hallo wolfi!

      Danke, ich gebe mir Mühe mein Auto pfleglich zu behandeln und die Unachtsamkeit der Vorbesitzer auszubügeln. Ist schließlich mein ein und alles! :D
      Bis vor 2 Wochen wurde ja kaum gestreut, da hatte man noch länger was vom Waschen.. Aber Winter bleibt nunmal nicht aus.
      Dass wir uns auf der Landstraße begegnen ist garnicht unwahrscheinlich, bin öfters in der Nordeifel unterwegs!

    • Doppelpost :whistling:

      Gestern war mal wieder Bastelstunde mit @Marc94. Die Gölfe haben ordentlich Dämmung in die Türen bekommen.
      Ergebnis ist für die dünnen Matten eigentlich zufriedenstellend. Kein Unterschied wie Tag und Nacht, aber eindeutig weniger Abrollgeräusche und klarerer Klang. Meine Türpappen haben auch ab und an mal geklappert, das hat das Alubityl zum Glück jetzt gestoppt.

    • Moin zusammen, gestern wurden die Vorbereitungen für den heiß ersehnten Einbau meines Gewindes getroffen. Dank Versuchskaninchen @Marc94 und seinen Erfahrungen bezüglich Schleifen im Radkasten sollten meine Kotflügel und Reifen schleiffrei bleiben.

      Zunächst: Auch eine 7,5x18 ET51 auf 225 schleift im Kotflügel ab einer gewissen Tieferlegung. Und ausgedrückte und unfreiwillig abgeschliffene Kotflügel sind nun wirklich nicht so geil.



      Also: Radhausschalen vorne raus und ran ans bearbeiten.
      Zunächst haben wir die Kante angezeichnet, an der sich die Radhausschale nach außen hin wieder nach unten biegt. 2/3 dieses Bereichs wurden abgeschnitten. Den Rest haben wir mit dem Föhn, mit dem man gefühlt übrigens Kohlen anzünden könnte, ordentlich erhitzt, sodass die Schale weich wurde.



      Dann die restliche nach unten gehende Krümmung einfach nach oben biegen bzw umklappen. Am einfachsten geht dies, indem man den ganzen Bereich etwas auf den Boden trampelt. Der Rest der Schale klappt dabei auch um, was aber im Sinne des Erfinders ist.



      In dieser Position nun erkalten lassen.



      Anschließend die Schale wieder in ihre ursprüngliche Position klappen. Zum Vergleich die bearbeitete Schale und eine (fast) originale





      Kein Punkt mehr zu sehen, an der die Schale schleifen könnte. Zwei Befestigungspunkte wurden weggeschnitten.


      Also: Ab an die Kotflügelkante. Als erstes Bleck und Lack erwärmen, sodass der Lack flexibel wird und nicht zu schnell abplatzt. Achtung: zu heiß und der Lack blättert ab. Naja, kann man nur draus lernen.



      Dann haben wir die fast 1cm ins Radhaus stehende (scharfe) Kante inklusive Lasche mit einem Gummihammer und Gegendruck von außen leicht angelegt. Es ist empfehlenswert, immer einen Teilabschnitt zu erwärmen und zu bearbeiten.



      Danach nochmal erwärmen und die Kante vorsichtig komplett umlegen. Am besten eine scharfe Falzkante vermeiden, da der Lack das einfach nicht aushalten würde.






      Von außen ist übrigens bis auf eine leichte, aber gleichmäßige Ziehung des Radhauses nichts zu sehen.
      Bördelgerät? Brauch kein Mensch :D

      Schale wieder rein, Rad drauf, Selbe Prozedur auf der anderen Seite.

      Nach der nicht so spannenden Bördelarbeit ging es dann nun an den Einbau des Fahrwerks an der Hinterachse. Wurde anscheinend auch Zeit. Nach 8 Jahren und 168000km eine gebrochene Feder (Durch den Fokus schlecht zu erkennen). Auf der vorletzten Windung gebrochen.



      Sollte eigentlich nicht passieren 8|


      Fahrwerk ist übrigens ein EVO Gewinde aus dem Hause TA Technix. Spottbillig geschossen, und unsere bisherigen Erfahrungen und die von zahlreichen Bekannten haben mich dazu bewegt, dem TA eine Chance zu geben. Tief und hart soll es sein, und wenn man nach 2 Jahren mal etwas ersetzen muss, dann ist das halt so. Seien wir ehrlich, mit einem 1.9 TDI werde ich keine Rennen fahren. Man kann nur draus lernen! Und wo wir schon dabei sind, ziehen verstellbare Koppelstangen aus dem Hause TA ebenfalls ein.


      Achja, und vor einigen Wochen wurde ein wenig mit Plastidip und Carbonfolie rumgespielt.










      Bremsen hinten wurden auch neu gemacht, ebenfalls mit @Marc94.






      Seine aktuelle Tiefe an der HA übrigens. 28cm Radmitte/Kotikante.


      Mein Dank gilt- wer hätte es gedacht- @ Marc94, der übrigens von einem Bekannten aus dem Forum zu einem meiner besten Freunde geworden ist, für Ideen, fachlichen Beistand, tatkräftige Hilfe und einige gemeinsame Dummheiten.
      Und an alle Kritiker: Man kann es gerne anders machen. Ich möchte hier dokumentieren, wie wir selber es gemacht haben. Wenn wir Schei*e bauen, müssen wir es immerhin selber ausbaden. :thumbsup:

      Euch noch einen schönen Sonntag und ein packendes Finalspiel heute Abend! 8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von GrafLenzula ()

    • Doppelpost :whistling:




      Das Gewinde ist drin. Nach dem Tüv werde ich hinten noch etwas rumpfuschen müssen, da das Heck gerade mal 40mm hinuntergekommen ist. Mit versprochenen 90mm Tieferlegung. 8|

    • Läuft hier die falsche Musik oder warum ist nix los?

      Trotzdem ein Update:

      imgur.com/a/b2GZ6


      -Charleston auf Hankook Ventus V12 Evo.. und unschwer zu erkennen, sie sind BLAU

      -Kirschen

      Scheiben werden heute auf 75% getönt, die Charleston habe ich so gekauft und überlege sie zusammen mit der 3. Bremsleuchte farblich den Kirschen anzupassen.