Vorschläge fahrwerk....

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Vorschläge fahrwerk....

      Hallo Community ,

      Welches Fahrwerk soll ich eurer Meinung nach holen für meinen Golf ? Hab da nocht so den plan von :D

      Danke im vorraus

      94_golf

    • Hallo 94_golf!

      Ich habe mal einen von mir verfassten Beitrag kompiert und hier angefügt. Ich denke, dass du damit mit sicherheit eine Menge anfangen kannst :) Bei Fragen kannst du mir ruhig weiter welche Stellen.


      Hallo Benandi! Erstmal willkommen im Forum.



      Zum Thema Gewindefahrwerk kann ich dir einiges Erzählen, da ich das Thema erst seit kurzem hinter mir habe. Im Grunde genommen kannst du von der Premisse ausgehen, je teurer das Gewindefahrwerk desto besser ist es letzten Endes. Die Unterscheiden sich nicht ohne Grund! Ein gutes Gewindefahrwerk fängt bei circa 700€ an und wäre das Eibach Pro Street S (Habe ich selber auch verbaut). Wenn du länger was von dem Fahrwerk haben willst muss es schon Edelstahl sein.

      Die besten Fahrwerke macht zur Zeit was Tiefe angeht H&R mit ihrem Monotube Gewindefahrwerk in der tiefen Version. Das kostet aber auch wieder eine ganze stange Geld. Wenn du ein Performance Fahrwerk haben willst, dann solltest du zu Bilstein greifen. Das B16 ist hier wirklich sehr lobenswert hervorzuheben wegen der neuen Dämpfungstechnik.


      So, nun zu deinen Fragen.

      1. Der 4 Motion Stabilisator geht unter der Antriebswelle entlang. Deshalb brauchst du auch Stoßdämpfer mit der Aufnahme für die Koppelstangen. Dazu müsstest du dir noch die längeren Koppelstangen vom V6 kaufen. Alle Halterungen und Gummis solltest du definitiv auswechseln, sonst ärgerst du dich nur über Knack und Quietschgeräusche wenn die Gummis durch sind und alles wieder runter darf. Am besten du kaufst welche aus Polyurethan (PU). Die sind am langlebigsten und geben das Fahrverhalten am besten wieder, da sie relativ steif sind. Der Einbau ist ansonsten fast plug'n'play. Wenn du dir keinen 4 Motion Stabilisator kaufst, brauchst du auch keine Dämpfer mit der Aufnahme für die langen Koppelstangen.

      2. Wenn du den V6 Stabilisator kaufst, musst du zwangsläufig auch die Dämpfer mit Koppelstangenaufnahme kaufen, da du hier - wie schon angesprochen - die längeren Koppelstangen des V6 benötigst. Die Koppelstangen sitzen dann am Dämper und am Stabilisator wenn du die alten kurzen gegen die neuen längeren Koppelstangen wechselst.

      3. Von welchem Aggregatträger sprichst du? Du musst die gesamte Achse etwas absenken und dann den neuen Stabi dazwischenschieben.

      4. Bei 7,5x17 Zoll und ET30 brauchst du keine Spurplatten oder Kotflügelverbreiterungen. Das passt alles so. Du müsstest je nach Tiefe (Beginnend bei der Reifen- und Felgengröße bei circa 60mm) nur den Radkasten bearbeiten und die Kotflügelkanten anlegen. Das heißt im Klartext. Kunststoff erhitzen und nach außen dehen, damit der Reifen Platz hat. Die Spur musst du definitiv neu einstellen lassen.

      5. Das die Federn sich setzen dauert lange! Das normale setzen nach einer kurzen Fahrt ist nur die Fahrwerkseinstellung wo der optimale Druck für den Dämpfer angepasst wird. OffRoad bringt dir da nicht viel. Eine Runde um den Block reicht da schon.

      6. Die neuen Sollwerte bekommst du vom Prüfstand der Achsvermessung. Die generiert das Programm vollkommen von selbst. Der Sturz ändert sich so gut wie gar nicht, solange du keinen 4 Motion fährst. Da du die 75PS Maschiene fährst, ändert sich die Spur an der Hinterachse um genau 3mm. Das heißt an der Oberkante ist die Felge 3mm mehr im Radkasten als unten. Habe ich damals ausgemessen bei einer Tiefe von 33,5cm von Kotflügelkante bis Radmitte.


      Wichtiges

      Ganz wichtig ist es, dass wenn du die Domlager tauschst nicht die originalen von VW verbaust. Bei tiefergelegten Autos geben die recht zügig den Geist auf (Bei meinem Cousin war das schon nach 12.000km der Fall. Er fährt eine Tiefe von 32cm von Kotflügelkante bis Radmitte). Kauf dir dafür am besten die Polyurethan Domlager von PowerFlex. Sehr langlebig und unglaublich direktes Fahrverhalten! Kann ich wirklich nur wärmstens empfehlen.


      Meine Empfehlung!

      Ich empfehle dir, wenn du wirklich nicht sehr viel investieren willst den Kauf eines Sportfahrwerkes. Damit hast du viel
      weniger Probleme beim Eintragen und du kommst auch circa 40mm tiefer. Außerdem kriegst du viel mehr Qualität als bei der Preisklasse für ein Gewindefahrwerk. Ich persönlich würde dir dann beim Sportfahrwerk zu einem Bilstein B12 Sportline Fahrwerk raten. Sehr schönes sportliches Fahrverhalten und schick sieht's auch aus, da du hier circa 50mm tiefer kommst. Preislich bist du circa beim selben wie beim FK Highsport. Wenn dir das Sportline zu teuer ist, dann kauf dir das Bilstein B12 Pro-Kit. Der Unterschied zwischen den beiden Sportfahrwerken ist nur die Tieferlegung. Das Sportline bringt dich circa 50mm tiefer und das Pro-Kit 40mm.

      Auch hier nicht die guten PU Domlager vergessen wie zum Beispiel von PowerFlex.


      Ich hoffe ich konnte dir helfen 8)