Öl verlust am Motor 1.9TDI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Öl verlust am Motor 1.9TDI

      Hey Leute.
      Ich habe vor ca drei wochen eine Motor wäsche machen lassen weil die Werkstatt einen öl fleck am Motor gefunden hat. Bin seit dem ca 1500km gefahren. Jetzt ist mir bei meiner kontrolle aufgefallen das sich wieder öl an der stelle befindet. Hatte jamand dieses Problem auch schon mal? Oder kann mr jemand mit Ahnung sagen wonach es aussieht? Wird es sehr teuer? Danke gruß Michael


    • Also wenn ich das richtig sehe, könnte es die Ventildeckeldichtung sein,an der stelle hinter dem Ölfilter ist es auch
      gerne mal undicht, was oft die Metall Dichtung vom Ölkühler ist.
      Im schlimmsten Fall ist die kopfdichtung fertig.
      Ventildeckeldichtung UND, und metalldichtung am Ölkühler kannst selber machen. Kopfdichtung ist mehr Aufwand , ja oder die
      schrauben vom ventildeckel anziehen 10 NM
      und gut, meine waren auch lose. ;( .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Franky1050 ()

    • Danke für die schnellen Antworten. Das berruhigt mich fürs erste! Gut es ist nicht viel öl was aus dem spalt kommt aber es ist ja nicht normal oder? Kann es sein das das öl ausgeschwitzt wird weil ich oft unter volllast auf der Autobahn unterwegs bin? Hat jemand eine Anleitung mit Bildbeschreibung damit ich auch zu 100% alles richtig mache? Gruss Michael

    • Also ne Bilder Beschreibung kann ich dir nicht liefern da musste dir
      mal ein Schrauberbuch besorgen, da wird beschrieben wie die schrauben
      in welcher Reihenfolge angezogen werden.
      Den Ölkühler solltest du in einer Werkstatt machen wenn er es denn ist.
      Wenn du bei den Schrauben schon unsicher bist,lass es.
      Auf jedenfall beobachten.

    • Moin Franky.
      Ich hab wie viele andere auch das Buch so wird es gemacht. Ich mach mich jetzt noch eine Runde im Internet schlau und dann geh ich das Problem am Wochenende mal an. Ich weiß nur nicht ob wenn ich den Ventildeckel öffne mir die Dichtung ganz Kaputt geht. Na ja mal sehen.. :|

    • Hi Vwgolf 2004.
      Über 260000km. Vieleicht hat sich der Ventildeckel über die Jahre ja gelockert?! Werde am wochenende einfach mal die Schrauben fest ziehen. 8|

    • Hast du eine Teilenummer? Oder schon erfahrung damit? Ich habe mich bis jetzt noch nicht an solche Arbeiten ran getraut.
      Ungeschickt bin ich nicht aber aller Anfang ist bekanntlich schwer. Darum bräuchte ich eine kleine Anleitung wie ich es mache und auf was ich unbedingt achten muss! Gruß Michael

    • Hallo, na eigentlich kannst da nicht viel verkehrt machen.
      In dem Buch steht genau wie es funktioniert. Wichtig ist die Reihenfolge
      beim lösen und anziehen zu beachten und natürliche das Drehmoment von
      10 NM , die Schrauben halten ja nichts.
      Ich würde auch gleich ne neue nehmen, geh zum Freundlichen oder
      sonnst einem Teilehöker.
      Das ab und anbauen vom Deckel ist etwas Fummel Arbeit, ist aber
      selbsterklärend. Der Weg ist das Ziel :D
      viel Spaß beim schrauben

    • Hi,
      Ich habe das gleiche Problem, aber auf der anderen Seite. Also auf der Seite die zum fahrgastraum zeigt.
      Dort ölt der Motor doch sehr stark.
      Bei mir es es jetzt so das ich kurz davor bin, die Zylinderkopfdichtung machen zu lassen. Da das ganze aber doch eine teure Angelegenheit wird, würde ich mich freuen wenn mir jemand sagt das es sich auch um was anderes handeln kann...dazu einfach mal die frage ob die der Zylinderkopfdichtung ein Kühlmittel Verlust auftreten würde? Welche Symptome würden für eine Defekte zkd sprechen.

      Das mit den 10nm werde ich aufjedenfall mal ausprobieren.
      Wenn sich die Schrauben dabei drehen lassen sollten, dann spricht das ja auch dafür das sie locker waren.


      Sent from my iPhone using Tapatalk 2




    • Die Schrauben vom Ventildeckel zu lösen ist egal, festziehen immer von innen nach außen. Also innen anfangen und sich nach außen "arbeiten". Prinzipiell kein großer akt, achtet nur darauf dass ihr die Dichtfläche sauber macht und die Dichtung beim aufsetzen rundum auch sitzt.

      Gruß Timo

      Schönen Gruß aus Nordhessen :thumbsup:

    • Ich habe einmal eine Ventildeckeldichtung beim Golf III GTI getauscht, weil er auch leicht geölt hat.

      Was soll ich sagen: Nie wieder. Ich habe beim Einbau keinen Fehler gemacht, aber hinterher war es nicht besser, eher schlechter.

      Wahrscheinlich hätte man die Auflageflächen noch plan schleifen müssen.

      Mache ich jedenfalls nie wieder. ;)