Motor 90 grad, heizung wird nicht immer warm

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Motor 90 grad, heizung wird nicht immer warm

      hallo,

      wir haben einen golf 5 1.9tdi 105 ps, nach normaler fahr wird der motor normal warm, innenraum wird auch erstmal warm, wenn der innenraum seine normale temperatur hat, und die klimatic runterregelt, wird er innen richtig kalt. er wird dann nicht mehr warm im innenraum, motortemperatur bleibt konstant 90grad.
      im fehlerspeicher steht nichts drin. schläuche sind auch alle warm, auch die, die nach innen zum wärmetauscher gehen und wieder raus kommen.

      wenn man an der climatic die temperatur auf warm ändert und dann auf kalt, hört man wie dei klappe auf kaltstellung klackt, nur bei warm hört man sie nicht.

      ich weiß nicht, ob es irgendwo ein innenraum sensor gibt, vielleicht ist dieser kaputt?

      VW meint, die wasserpumpe wäre defekt, kann es davon kommen?

      der Motor wird auch laut anzeige nicht zu heiß

      auto hat 112000km runter

      danke

      rengolf

    • heute is sie liegengeblieben mit dem fahrzeug, wasserpumpe undicht und defekt, kühlwasserverlust.

      hoffe das das mit dem innenraum warmwerden auch was mit der pumpe zu tun hat.

      morgen wird er repariert, dann wird es sich zeigen

    • problem mit warmwerden ist behoben, zahnriemen mit pumpe wurde gewechselt.

      jetzt haben wir folgendes problem:

      ich musste wieder külwasser nach kippen, ausgleichsbehälter war leer, sind nach hause gefahren und zu hause war er dann von mitte auf max. motor war betriebswarm,
      habe dann den behälter langsam geöffnet, dabei stieg das wasser bis rand voll und leif ein bisschen über.
      dann weiter gefahren, ca 20km, wasser stand mittig,
      wieder nach hause gefahren 20km, wasserstand wieder auf mx und beim aufdrehen auf rand voll.
      mir ist auch aufgefallen, das nach der längeren fahrt von 20 km am stück autobahn der untere kühlschlauch nicht warm wird.
      ist das normal bei den temperaturen von ca -2^C?

      woher kann der druck kommen? Luft im System?

      kühlflüssigkeit ist normal rot, keine weiße abgsawolke, leistung ist auch vorhanden, ölstand unverändert

      danke

      renegolf

    • Also erstmal sollte man das Kühlwasser nie im warmen/heißen Zustand öffnen bzw nachfüllen.

      Man sollte das Wasser im "kalten" Zustand Bis auf max auffüllen.
      Das der füllstand steigt wenn du den Behälter öffnest wenn der warm ist, liegt daran das sich in dem Behälter Druck aufbaut (Wasser verdunstet, kann nicht entweichen also baut sich ein Druck auf).
      Desweiteren ist durch den Dampfdruck die siedetemperatur des Wassers höher ca bei 120°C, wenn du jetzt den Behälter öffnest entweicht der Druck und dadurch kondensiert der "Dampf" (weniger Druck) und die zuvor prall gefüllten Schläuche drücken das Wasser zurück in dem Behälter dadurch steigt dieser ja auch an.

      Und das mit dem anderen weiß ich nicht ganz genau.
      Aber ich hoffe ich hab dir Schon mal ein wenig weiter geholfen.

      "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl

      Gruß,

      Black-Magic-G5
    • problem ist gelöst

      war noch sehr viel luft im system, deswegen dieser unterschiedliche kühlwasserstand.

      thermostat war auch noch kaputt

      keilriemen und zahnriemen waren angerissen, wasserpumpe tptal kaputt