FAP im TDI??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • FAP im TDI??

      Hi Leute

      Hat sich schonmal jemand nen Kopf gemacht, ob man den FAp Rußpartikelfilter von Peugeot (oder Renault? ich verwechsle die immer) auch innen Golf IV 115 PS TDI integrieren kann?

    • Original von EagleClaw
      Hi Leute

      Hat sich schonmal jemand nen Kopf gemacht, ob man den FAp Rußpartikelfilter von Peugeot (oder Renault? ich verwechsle die immer) auch innen Golf IV 115 PS TDI integrieren kann?


      falls du nachdem einbau ein abgasgutachten machen läßt hat sicher keiner was dagegen. ist auch nicht ganz billig.

      Die PMPO-Zahl ist hoechstens ein Index fuer die Lautstaerke, die
      Lautsprecher-Boxen erzeugen, wenn man sie gegen eine Betonwand wirft. :S

    • Hi

      Ich wollte eigentlich wissen, ob das überhaupt möglich ist oder ob es vielleicht schon einen allgemeinen NAchrüstsatz von Peugeot gibt.
      Vorteil des ganzen wäre ein Fehlen der Rußwolke beim Gasgeben.

    • ne, is klar..........


      vw wird es auch beim nächsten golf (V) nicht auf die reihe kriegen einen fap in die tdi's zu integrieren.
      vw will das auch gar nicht, in einem interview mit dem vw vostand kam raus: vw findet, seine dieselmotoren wären mit der aktuellen schadstoffklasse sehr sauber.


      in wirklichkeit hat doch der PSA-Konzern (Peugeot, Renault und Citroen haben doch alle die gleichen dieselmotoren) schon immer die besseren dieselmotore gebaut, dafür war peugeot schon damals bekannt.

      übrigens nimmt der fap filter keine merkliche leistung weg soweit ich weiß - dieser filter sammelt nur die rußpartikel und verbrennt sie dann irgendwann (alle 1000Kilometer meine ich)

    • Original von DerAlex
      vw wird es auch beim nächsten golf (V) nicht auf die reihe kriegen einen fap in die tdi's zu integrieren.
      vw will das auch gar nicht, in einem interview mit dem vw vostand kam raus: vw findet, seine dieselmotoren wären mit der aktuellen schadstoffklasse sehr sauber.

      übrigens nimmt der fap filter keine merkliche leistung weg soweit ich weiß - dieser filter sammelt nur die rußpartikel und verbrennt sie dann irgendwann (alle 1000Kilometer meine ich)


      also wenn das stimmt hat vw wohl kein interesse das in zukunft noch jemand einen tdi kauft. eine d4 einstufung bekommen sie damit sicher nicht.

      die aktuelle peugeot dieselklasse fährt sich nach meiner 7 jährigen tdi erfahrung deutlich besser und macht echte fahrfreude.
      meiner meinung geht vw wieder in richtung benziner. wie man beim fsi deutlich sehen kann gibt es hier sehr viele neuerungen, wobei sich der tdi eigentlich todgelaufen hat.

      Die PMPO-Zahl ist hoechstens ein Index fuer die Lautstaerke, die
      Lautsprecher-Boxen erzeugen, wenn man sie gegen eine Betonwand wirft. :S