Leichtweitenregulierung xenon

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Leichtweitenregulierung xenon

      Hi Jungs, hab heute gewindefahrwerk eingebaut und beim Umbau muss man ja an der VA ein Stecker abmachen fürs xenon oder so. Haben das nacher auch wieder eingesteckt nur jetzt stellt sich mein xenon nicht mehr ein. Während der fährt bei Schlaglöchern geht's das Licht kurz hoch und wieder runter. Einer ne Idee was das sein kann?

      low and slow

    • Wahrscheinlich ist der Sensor nun aus dem Regelbereich draußen :D Am besten mal auslesen um wie viel Grad sich der Sensor nun verstellt hat. Sollbereich ist so 12,5° bis 50°. Bei mir war er nach dem Einbau des Gewindes mit 75mm Tieferlegung (310mm Radmitte Kotikante) zum Originalfahrwerk bei 87,5°

    • Oh krass ok! Muss ich das beim freundlichen machen? Oder kann das auch der Kollege machen der mir die anderen Sachen codiert hat?

      low and slow

    • Wahrscheinlich ist der Sensor nun aus dem Regelbereich draußen :D Am besten mal auslesen um wie viel Grad sich der Sensor nun verstellt hat. Sollbereich ist so 12,5° bis 50°. Bei mir war er nach dem Einbau des Gewindes mit 75mm Tieferlegung (310mm Radmitte Kotikante) zum Originalfahrwerk bei 87,5°


      hab auch hinten ca. 85. wie hast du das gelöst? vcds ist vorhanden.

      lwr funzt aber einwandfrei.
    • GTI-Gueler schrieb:


      Oh krass ok! Muss ich das beim freundlichen machen? Oder kann das auch der Kollege machen der mir die anderen Sachen codiert hat?
      Kann man genau so gut in VCDS angucken. Einfach in die erweiterten Messwerte rein und bei Sensor vorne und hinten n Häkchen machen.
      Da steht dann wenn man mit der Maus drüber geht, der Sollbereich und der Istwert wird angezeigt.
      Sollte einer nicht mehr wirklich drin sein, muss man halt an die Sensoren ran und was dran machen.
      Bei mir bestand das Problem eigentlich nur vorne :D Hab dann das Blech was unten an dem Achsschenkel sitzt und so nen tollen Winkel nach oben hat, kurzerhand grad gebogen, dann war ich auch schon bei 37°
      Hinten wird man dann wohl ran müssen und das kleine Alurohr etwas kürzen müssen. Allerdings nicht gleich n Zentimeter wegmachen. lieber in kleinen Stücken kürzen.
      Hinten ist aber glaub der sollbereich auch bis 87° und nicht wie vorne bis 50°
      Gruß Matze
    • Naja, so schwer ist es eigentlich nicht. Der Sensor ist mit der Karosse und dem Achsschenkel verschraubt. Damit die Leuchtweitenregulierung richtig arbeitet, hat halt der, der das STG entwickelt hat, einen gewissen Bereich festgelegt, in welchem der Sensor sein soll. Vorn eben 12,5 Grad bis 50 Grad (Winkel). Also im PC nachschauen wo der Wert aktuell liegt, und dann eben den Sensor wieder in den Bereich reinbringen. Entweder durch kürzen des Aluröhrchen oder eben durch verbiegen der unteren Befestigungsmöglichkeit. :D

    • Matze90 schrieb:

      Bei mir bestand das Problem eigentlich nur vorne Hab dann das Blech was unten an dem Achsschenkel sitzt und so nen tollen Winkel nach oben hat, kurzerhand grad gebogen, dann war ich auch schon bei 37°
      Hast du zufällig ein Foto davon? Ich hab das Problem auch nur vorne und dachte eigentlich daran das Alurohr zu kürzen aber deine Variante hört sich ja um einiges einfacher an!
    • ja ein bild wäre super :)

      sitzt der sensor auf der HA an der gleichen seite? habe heute mal hinten mein fahrwerk weiter runter gedreht und jetzt ist es während der fahrt nicht mehr so krass das sich das licht einstellt. natürlich ist es nicht wie es sein soll aber besser als vorher. ich muss das so schnell wie möglich machen denn so kann man morgens/abends nicht fahren :)

      danke

      low and slow

    • ja sensor hinten sitzt auch auf der linken seite
      Den Sensor vorne wieder in den verstellbereich zu bringen ist wirklich einfach einfach mal mit VCDS nachsehen wo er steht dann Auto hoch bocken reifen ab und dann den sensor anschauen an dem ende des Alugestänges ist nen Metallwinkel der auf den dreicksträger geschraubt ist dieses mit ner Zange verbiegen (meist bei der tieferlegung nach unten. Anschließend reifen wieder drauf runter lassen und im VCDS nachsehen wo er steht falls passt alles i.O. wenn nicht dann nacharbeiten.
      Sollte der Wert an der Hinterachse nicht passen dann ist es zu 99% nen verdrehter Sensor dann einfach das auto hinten aufbocken und drunter kriechen oben wurde ja schon nen Bild gepostet wie er stehen muss.


      Lackierte Rückleuchten ich habe sie^^
      VCDS vorhanden (Fehler auslesen und Codierungen)
      VCP auch vorhanden
    • Ahhhh ok verstehe. Also kann es auch einfach sein das der Sensor falschem drauf sitz? Der ist nämlich beim wechseln der Federn abgegangen und wir haben den wieder drauf gesteckt.
      Obwohl man die nicht falsch dran machen kann oder

      low and slow