Audi Zentrum Schaden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Audi Zentrum Schaden

      Hallo,

      ich hatte meinen Audi bei einem Audi Zentrum stehen wegen einer Reparatur.

      Wärend der Zeit ist ein Mechaniker dagegen gefahren, schaden laut Gutachter 2630 € die habe ich mir ausbezahlten lassen, was 5 Monate gedauert hat.

      Jetzt hat so eben das Audi Zentrum angerufen, das ich den Gutachter (732 €) selber zahlen muss, da ich der Auftragsgeber bin.

      Ist das richtig so, ich dachte immer der Unfallverursacher muss für alle kosten aufkommen?

    • Kommt drauf an. Hast du den Gutachter bestellt und ihm den Auftrag erteilt ?

      Oder hat das die Versicherung vom Autohaus veranlasst?

      Bei ersterem würde ich sagen, dass du bezahlen musst, bei letzterem das Autohaus, bzw. deren Versicherung.

      Gruß Chris,
      meinGOLF.de Moderator

      Mein Komplettumbau - 1.4er auf 2.0 TSI DSG - Trendline war gestern :love:
      Kann mit VCDS HEX+CAN dienen.
    • Matti-ED35 schrieb:

      Den Gutachter zahlt die gegnerische Versicherung. Du musst da nichts zahlen.


      Hab jetzt einen anwalt genommen.


      Immer mehr einen Grund keinen Audi mehr zu kaufen, nur streß mit dennen...
    • Pauschalisieren kann man das ja eigentlich nicht :rolleyes:
      Dennoch ist es eine frechheit dir den Gutachter aufzubrummen, zumal du rein garnichts damit zu tun hast, bis auf das es dein Auto ist. Selber Fall ist es doch wenn dein Auto öffentlich geschrammt wird, da muss auch der Verursacher den GESAMTEN Schaden zahlen. Samt Gutachter !

    • Brief nach Ingolstadt zur Kundenbetreuung wirkt manchmal wunder.
      Zumal die sehr intressiert sind was eine Werkstatt treibt.

      Meine Werkstatt bekommt bald noch ihr Fett ab, dafür dass sie mir den Blauen A3 ruinierten :evil:

      [customized] - NWT powered

    • Ist das so in Ordnung:


      Sehr geehrter Herr XXXXX,

      Ich fasse hier noch einmal zusammen:
      der Schaden ist am 01. Oktober entstanden, Ihr Autohaus hat mich nicht informiert , so das ich erst am 03. Oktober den Schaden selber gemerkt habe und umgehend die Polizei informiert habe da ich von Fahrerflucht ausgegangen bin.

      Sie mir erst am 16 Oktober mitgeteilt haben das es ein Mechaniker von Ihnen für den Schaden verantwortlich ist, und ich schon alles mit meiner Vollkasko abgeklärt habe.

      Ich erst am 27. Januar das Geld von Ihrer Versicherung erhalten habe ohne weiteren Entschädigungen, nach mehrmaligen anrufen und bitten. Ich in dieser Zeit 4 mal zu Ihnen gefahren bin, und alle weitern kosten selber getragen habe wollen sie mir als Dank die Gutachter kosten auch noch aufbrummen.

      Da zeigt sich die Kundenfreundlichkeit von Audi.

      Ich habe meiner Rechtsschutzversicherung mit diesem Fall beauftragt.
      Die kosten für die Unfallaufnahme, Kilometer Fahrtentschädigung, Wertminderung und die Kosten für den Ersatzwagen werde ich im Nachhinein noch verlangen.

      Mein Vater, Herr XXXX wird sich umgehend bei Herrn XXXX melden, da mein Vater sich gegen die zwei bestellten Audis A4 und A6 entschieden hat.


      Das weiteren stehe ich mit Audi in Ingolstadt in Verbindung um die Klärung meines Motorschadens zu klären, die neusten Vorkommnisse werde ich Audi mitteilen


      Hochachtungsvoll


      D. XXXXX

    • Echt eine unglaubliche Frechheit!

      Meine Eltern haben bei ihrem Mercedes auch bei der Abholung nach einer Inspektion gemerkt, dass die Heckstoßstange und ein Rücklicht gerissen waren, wäre das erst Zuhause aufgefallen wären wir wohl auf den Kosten sitzen geblieben. X(

    • GolfV84 schrieb:

      Ein wenig Orthographie und Satzbau würde die Mail seriöser wirken lassen.

      Bin gespannt wie Audi sich weiter verhalten wird.

      Ich versteh eh nicht ganz, was der Brief jetzt soll :huh: Ich denke er hat sich einen Anwalt genommen, da würde ich von selbst verfassten Briefen ab jetzt ohnehin absehen, da das dem Anwalt die Arbeit nur schwerer macht und dem vlt. sogar entgegenwirkt.

      Lass mal lieber den Anwalt alles regeln und schick den Brief bitte in der Form nicht ab ;)