Frage wegem Öl

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Frage wegem Öl

      Hallo, und zwar hatte ich einen verdacht bei meinem Auto da er unten an der Ölwanne immer leicht Ölig war. Hab ihn also dan sicherheitshalber in die Werkstatt gestellt.
      Heraus kamm dan das meine Dichtung undicht ist.

      Dan rief mich der freundlich an und fragte mich ob er auch gleich einen Ölwechel mitmachen soll da er 3/4 des öles ablassen muss oder ob er das alte wieder reinleeren soll.
      Ich entschied mich für den Ölwechsel und teilte ihm ausserdem mit das ich ihn von Longlife auf Festintervall umstellen lassen möchte, auf meine frage hin welches Öl er verwendet sagt er er benutzt original VW Öl.

      Also hab ich das Auto abgeholt, im Boardcomputer geschaut, siehe da Service in 15000km oder 360Tage.

      Jetzt seh ich auf der Rechnung das ein 5W30 Öl verwendet wurde, Fabrikat weis ich leider nicht, jetzt hab ich bedenken das er zwar den Intervall umgestellt hat aber trotzdem noch mit Longlife Öl läuft.
      Wäre dieser Fall arg schlimm?
      Oder gibt es auch normales 5W30 Öl das kein Longlife ist?

      Danke schonmal

    • bei vw gibt es nur 5w-30 und die sind alle longlife oder das alte 10w-40 was man nicht nehmen darf

      besseres/das beste öl wäre mobil1 new life 0w-40 das musst du selbst kaufen

      Sommer: Golf 6 GTI Edition35 DSG @ performance only KLICK
      Sommer 2: Kreidler F-Kart 170
      Winter: Audi A6 S6 4b C5 4.2 40V V8 quattro

    • SEKCHEN-J schrieb:

      Jetzt seh ich auf der Rechnung das ein 5W30 Öl verwendet wurde, Fabrikat weis ich leider nicht, jetzt hab ich bedenken das er zwar den Intervall umgestellt hat aber trotzdem noch mit Longlife Öl läuft.
      Wäre dieser Fall arg schlimm?

      Klar wär das schlimm, denn der Sinn dahinter, dass man von LongLife- auf Festintervall umsteigt, ist ja, dass man von der LL Suppe wegkommt :D

      SEKCHEN-J schrieb:

      Oder gibt es auch normales 5W30 Öl das kein Longlife ist?

      Klar gibt es auch 5W-30 Öl, welches kein LongLife Öl ist, das verwendet VW aber nicht, wieso auch? Die können ihre LL Suppe schließlich in so gut wie alle Motoren reinschütten, warum sollten sie dann ein 5W-30er parat haben, welches kein LL ist.
      Du kannst sicher sein, dass du wieder LL Brühe drin hast, nur eben mit dem Unterschied, dass dein Bordcomputer früher meckert. Das hat also so gut wie nichts gebracht! :thumbdown:

      Hab hier mal ein paar Links für dich. Les dich da mal ein bisschen ein. ;)

      Ratgeber:
      [Motor] FAQ Motoröl
      a3quattro.de/index.php?page=Thread&threadID=6568
      a3quattro.de/index.php?page=Thread&postID=103683#post103683
      a3q-oelshop.de/epages/63003819…finden/Oele_fuer_Audi__VW

      Feedback zum Addinol:
      a3quattro.de/index.php?page=Thread&threadID=9195

      In deinem Fall, weil du ja nen TSI fährst, wäre es das Beste, auf 5W-40 Addinol Super Light oder 0W-40 Mobil1 umzusteigen, wobei das Addinol von den meisten bevorzugt wird und auch von unsrem Ölspezialisten Paramedic_LU empfohlen wird. :) Bekommst du als Forumsmitglied auch mit Sonderkonditionen sehr günstig im oben genannten a3q-oelshop :)
      Hoffe, ich konnte dir helfen!

      Schöne Grüße
      Sebi
      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick
    • Ob du jetzt das Mobil1 new life 0w-40 oder Addinol Super Light 5W-40 nimmst, das ist wie eine Glaubensfrage und jeder wird dir hier im Forum einen anderen Tipp geben. In dem Falle habe ich letztes Jahr einfach mal auf Paramedic_LU gehört und habe das Addinol genommen. Und bisher habe ich es auf keinem Fall bereut ;) Ich denke da kann man der Erfahrung von Paramedic_LU schon vertrauen :thumbsup:

      Biete Hilfe bei Codierungen + Fehler auslesen im Raum Saarland -> PN ;)


    • ok danke schonmal.
      Ja wollte eigentlich auch das Mobil 0W40 nehmen ging aber alles so schnell an dem Tag das ichs nichtmehr kaufen konnte und extra dazustellen konnte.
      Ich muss im Mai eh zum Service Bremsflüssigkeit usw... reicht das dan dort noch wenn ich ihm sag das er den wechsel auf 0W40 machen soll oder sollte ich früher einen Termin ausmachen?

    • Reicht selbstverständlich!! Hast ja jetzt eh frisches Öl drin ;) Zwar kein besonders gutes, aber wär Schwachsinn, extra nochmal früher hinzufahrn.
      Lass im Mai wechseln und dann am besten im Oktober nochmal, bevors richtig kalt wird, damit der Motor für den Winter nochmal mit frischem Öl versorgt wird ;)

      Gruß
      Sebi

      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick
    • Quark? Soso, wenn du meinst ^^

      Ich wechsel selbst seit 2 Jahren halbjährlich:
      Wenn ich rieche, wie mein Öl schon zwei Monate nach dem Wechsel schon wieder nach Sprit stinkt, und wenn ich mir anseh, was da nach 6 Monaten für ne schwarze Brühe rauskommt, kann das so falsch nicht sein... ;) Schaden tuts sicher nicht :P

      Und außerdem ist bei dem Preis im a3q Shop der halbjährliche Wechsel billiger als wenn ich im LongLife Intervall alle 2 Jahre das Öl von VW beziehe. Die 20 Euro pro Halbjahr hab ich also gerne übrig, um dem Motor was Gutes zu tun. :)

      Gruß
      Sebi

      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von casey1234 ()

    • Ne, 40% Kurzstrecke, 60% Langstrecke. Ist halt der normale Spriteintrag.
      Ich bleib auch beim halbjährlichen Wechsel im April und Oktober. Kostet fast nichts und der Motor bedankt sich.

      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick
    • Typ1H9 schrieb:

      wenn dein oel nach 2 monaten nach benzin stinkt. faehrst du mehr als kutzstrecke......


      Das würd ich jetzt so nicht stehenlassen.
      Diese Aussage gilt eventuell noch bei den älteren VW Motoren aus Golf 2,3, 4 -Zeiten.
      Die heutigen FSI und Turbo-FSI Motoren haben hingegen motortechnisch ganz andere Betriebsbedingungen .
      Und gerade die 1.4 / 1.2 TSI tragen sehr viel Sprit und Blowby ein. Da isses völlig egal welches Öl drin ist, da ging jedes in die Knie durch die Belastung.
      Bei uns im A3 Forum haben mittlerweile sehr viele ihr Öl untersuchen lassen, und gerade die Downsizingmotoren bringes es hier auf Spriteintragsraten von 2 bis aktuell über 4%.
      Rechne das mal um in Milliliter bezogen auf die geringe Ölvolumina. Das macht schon was her.
      Und die Leute fahren nicht alle Kurzstrecke.
      Nachzulesen hier: a3quattro.de/index.php?page=Thread&threadID=6013

      Da sind auch die ganzen Ölanalysen hinterlegt.

      Wer jetzt sagt, "Na da fahr mer mal auf die Autobahn und dampfen den richtig aus", der irrt und tut sich nichts gutes bei.
      Zum einen besteht die Gefahr des Ventilabrisses, sollte der Einlass gut verkokt sein, wie hier.
      Ich verlinke auf die V8, da ich hier nicht auf die verkokten 1.2 zugreifen kann und die Adresse nicht weiss. Die sehn aber genauso auf. Und wenn das Ventil bei Vollgas mit dem Knaster am Schaft mal richtig gut nach oben donnert machts halt n Knall.
      audizine.com/forum/showthread.php/298455-Carbon-Buildup

      audizine.com/forum/showthread.…arbon-Build-up-Megathread


      Zum anderen sind die heutigen Motoren durch die Umweltauflagen in Bezug auf die Emmission von Kohlenwasserstoffen so geschwächt, dass man nicht viel ausdampft. Dass wenig KW ausgasen sind die Motor Be- und Entlüften sehr gering ausgefallen. Es gelingt nicht Sprit, Blowby und Wasser fast restlos auszudampfen.

      Wir starteten in A3Q ein Experiment dass in obigem Thread mit Analyse geschrieben steht.
      Ein 1.4 TSI war vorm Ölwechsel. Wir zogen ne Probe. Danach fuhr der Fahrer 400km Autobahn zur Verwandtschaft. Dort zog er wieder eine Probe.
      Ergebnis: Es waren nach 400km nicht mal 50% der Anteile ausgedampft.

      Soviel zum Thema.

      Das einzige was hilft: Frühe Ölwechsel. Da jeder Motor unterschiedlich ist, ist es nicht schlecht einmal ne Ölanalyse machen zu lassen. Dann weiss man wo man steht und kann dementsprechend sein Intervall entsprechend seinen individuellen Gegebenheiten einstellen

      [customized] - NWT powered

    • ....kann ich für meinen TSI :cursing: auch bestätigen.

      Jährlicher Ölwechsel mit bisher Mobil 0w40 und schon nach kurzer Zeit stinkt das Zeug wieder nach Sprit.

      Bin mal gespannt ob oder wie sich das jetzt mit Addinol 5w40 ändert. (glaub ich aber kaum. :whistling: )

      Individual für Individualisten


      .... von Danksagungen und Freundschaftsangeboten bitte ich Abstand zu nehmen ! Danke und Freundschaft .