Tachojustierung nötig bei 225 / 45 / 17?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Tachojustierung nötig bei 225 / 45 / 17?

      Seit zwei Tagen habe ich nun meine neuen Felgen inkl. Reifen an meinem G4. Dass man dadurch "leichte" Geschwindigkeitseinbußen haben soll, war mir bekannt - aber in der Endgeschwindigkeit sind das bei mir ca. 20 km/h bei der Tachoanzeige! ;(

      Ich fahre einen G4 2.0 mit 120 PS, der vorher - mit seiner normalen Bereifung von 195 / 65 / 15 - eine Endgeschwindigkeit von ca. 210 anzeigte (Tachonadel). Jetzt sind es 190! Ist das normal oder muss ich den Tacho justieren lassen?
      Ich kann mich ja auch täuschen, aber selbst bei Stadtgeschwindigkeiten (50 - 60 km/h) kommt mir der angezeigte Wert zu langsam vor... ?(

      Wisst Ihr Rat? Danke schon mal im voraus.


      Cheers

      Gekko

    • Hab nen 1.6er mit 74kw und hatte früher 205 / 55 R16 drauf, mittlerweile sinds 225 /45 R17, und ich habe bei der Endgeschwindigkeit nichts gemerkt, auch dass man ein anderes Geschwindigkeitsgefühl hat hab ich nicht bei mir.

    • @GordonGekko

      Du weißt ja,das ich bis vor Kurzem auch die selben Standardräder gefahren bin wie du und du kennst ja auch meine jetzigen Dimensionen sowie die PS Zahl(125) meines G4.(für alle die es noch nicht wissen 8,5x17/225/45 und 9,5x17/245/40)

      Ich muß dir zustimmen ,wenn du sagst das dir bestimmte Geschwindigkeiten zu langsam vorkommen.Ist bei mir genauso(natürlich noch etwas mehr als bei dir),am meisten halt im Stadtverkehr.Man hat das Gefühl ein falscher Wert wird angezeigt,aber ich denke das ist ein Täuschung.Es liegt wahrscheinlich größtenteils am eigenen Empfinden,der sozusagen Trägheit und des größeren Rollwiderstandes durch die Räderdimensionen.

      Was die Endgeschwindigkeit angeht ist mir total egal ob da nun einige Km/h fehlen oder nicht,denn ausfahren kann ich mein Auto hier eh nicht.(sind größtenteils Landstraßen oder mal ne Kraftfahrstraße)

      cya Jan

    • Sorry, dass ich nicht schneller antworten konnte - war die ganze Zeit unterwegs...
      Danke für die Antworten, die mich - in gewisser Hinsicht - wieder beruhigt haben. Gestern habe ich dann auf der Autobahn dann doch wieder etwas über 200 km/h geschafft - mag das letzte Mal vielleicht am Belag gelegen haben... ;)

      Heute werde ich wahrscheinlich noch Photos von den neuen Reifen machen und dann online stellen - alles natürlich nach dem Fuballspiel... ;)


      Ciao a tutti!

      Gekko

    • Seltsam, was ihr da so schreibt, ich habe von 205/55/16 auf 225/45/16 umgerüstet, musste laut TÜV auch keine Justierung vornehmen, habe aber mindestens 10% Tachoabweichung nach oben!

      Aber was solls, sieht ja gut aus, wenn der kleine TDI mit 210 über die Bahn jagt...

    • Bin von Serie auf 8,5x18 mit 225/35 ZR18 umgestiegen. Mein 130er PD fährt laut acho nur noch 210. Es ist kein Geheimnis, dass breitere Reifen das Beschleunigungsverhalten und die Endgeschwindigkeit negativ beeinflussen. Bestätigt dir jeder Reifenhöker.
      Abweichungen durch geänderten Reifenabrollumfang kommen dann natürlich noch hinzu.

      PS.: Musste auch nichts angleichen lassen.

      GTD Carbon Steel Grey M, MJ 2016, YOU, WSS, 9WX, W4B, PXE, 1D4, EA9, WD1, PKS, 8T6, 77G, ZNC, 8WB, 7X5, KA1, 4F2, VW0, 9VH, WW2, WL4, 9ZK, 1SK :)

    • Bei mir gingen in der Endgeschwindigkeit auch so etwa 10 km/h ab. Habe auch auf 18er gewechselt. Hab mal die Differenz auf die Originalbereifung gemessen (195/65 - 15) und habe etwa 3 cm mehr Höhe bei den 18er gemessen. Eigentlich muß der Tacho weniger anzeigen, aber die Endgeschwindigkeit steigen, oder???
      Bei einer Radumdrehung braucht das Fahrzeug länger, da der Umfang größer ist.