Öl tropft bei Ölablassschraube raus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Öl tropft bei Ölablassschraube raus

      hallo,

      wie oben beschrieben, tropft an der ölablasschraube öl raus.

      habe sie schon nach gezogen, ist aber immer noch nicht richtig dicht. ist nicht viel, was tropft.

      hat einer ne idee, woran es noch liegen kann?

      gruss

      rengolf

    • nei, ist nicht die erste, mach bei jedem ölwechsel die schraube neu.

      hab halt keine lust das öl abzulassen.

      gibt es irgendein dich mittel, was man drüber streichen kann, und beim nächsten ölwechsel einfach abkratzt?

    • Wie fest wurde die Schraube angezogen??? Wenn Pech hast, und zu fest angezogen wurde, ist das Gewinde in der Ölwanne hinüber...

      Deshalb immer mit Gefühl anziehen, die Alulegierung hält ja nicht ganz so viel aus wie Eisen :D

    • 30 Newtonmeter um genau zu sein... :p

      unterwegs mit Tapatalk

      erste Baustelle 8o 1zer Cabrio G60 Komplettrestauration (Baustop seit Elbeflut 6/13 ;( )
      zweite Baustelle 8o 6er Style Variant im GTD Look-> VERKAUFT
      aktuelle Baustelle 8o 7ner High-R-line Variant

    • ich hab die schon relativ fest angezogen, kann man das gewinde nachschneiden?
      ich hab nämlich auch die vermutung, dass die schraube zufest angezogen wurde.
      ich hatte so die überlegung, irgend so ne dich masse von außen drauf zu streichen, die man beim nächsten ölwechsel abkratzt und dann das gewinde erneuert und eine neue schraube richtig einbaut. ist das so möglich?
      oder würde es auch funktionieren, wenn ich sie nur löse und dann mit dem richtigen drehmoment anziehe?

    • Mit von aussen draufstreichen kommste nicht weit. Wenn Schraube raus alles sauber machen und mit Dichtmasse dazwischen wieder zuschrauben. Einfach drumstreichen wird niemalsnich dicht. Wenn das Gewinde kaputt ist hilft auch nachschneiden nicht, nur aufbohren und dickere Schraube rein wenn genug Material drumrum ist.

      VCDS HEX + CAN vorhanden, für Codierungen oder Fehler auslesen im Raum Gera -> PN

    • sobald das gewinde überdreht wurde, was ja ziemlich schnell geht bei den Alu öl wannen..
      Dann gibt es ein Rep Satz dafür.. man schneidet da ein neues gewinde rein und dann gibt es spezial ablass schrauben dafür..

      Wenn eine Öl Ablass schraube mal tropft, dann nicht einfach nach ziehen sondern eine neue Kaufen.. das ist ne Krankheit bei den Ablass Schrauben..

    • Man sollte schon die vorgegebenen Werte einhalten (wie schon genannt 30nm). Wenn du vor kurzem erst den Ölwechsel vollzogen hast, würde ich das Öl ablassen, durch nen Filter laufen lassen und danach wieder reinkippen. Eine richtige Lösung wird es ohne Ablassen nicht geben.
      Dann würde ich auf jedenfall das Gewinde mal kontrollieren, entweder instandsetzen oder besser die Wanne tauschen.

    • Hatte das Problem auch schon mal, obwohl ich die Schraube immer mit dem vorgeschriebenen Moment angezogen habe.
      Hatte mir dann eine neue Schraube bei VW gekauft (die andere war aus dem Zubehör), die reingedreht, angezogen und danach war alles dicht.
      Wenn du Pech hast, ist jedoch, wie schon geschrieben wurde, durch das zu feste Anziehen das Gewinde der Aluölwanne in Mitleidenschaft gezogen worden.
      Hier müsstest du dann wohl oder übel entweder die Ölwanne tauschen oder in das Gewinde ein Helicoil einsetzten und dann eine entsprechend kleinere verwenden.
      Würde aber erst mal eine andere Schraube versuchen. Musst das Öl ja nicht komplett ablassen. Einfach Finger auf die Ablassöffnung und schnell die neue Schraube reindrehen, dann geht nur minimal Öl verloren, das du dann ja anschließend einfach nachfüllen kannst.

      Gruß Julian,
      meinGOLF.de Moderator
    • GolfGT-R schrieb:

      ...Hatte mir dann eine neue Schraube bei VW gekauft (die andere war aus dem Zubehör), die reingedreht, angezogen und danach war alles dicht.....
      Sehr richtig! Die Schrauben aus dem Zubehör-Handel sind leider oft nicht das Gelbe vom Ei.
      Ich hol die Ölablassschraube immer direkt beim Händler und hatte noch nie Probleme!
      ...wenn jedoch das Gewinde in der Ölwanne defekt ist, hilft die orginale Schraube auch nix mehr :whistling:
      "Objects in Mirror are Hondas!!!"