etwas ist undicht - im Motorraum stinkts nach Diesel-Abgas

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • etwas ist undicht - im Motorraum stinkts nach Diesel-Abgas

      Hallo

      Seit dem 10. April habe ich ein dolles Zischgeräusch zwischen rund 1500 und 2500 rpm. Zudem rieche ich seit längerem ungereinigtes Abgas unter dem Auto hervor fleuchen, wenn der Motor läuft und ich ausstieg, um das Tor zur Garage zu öffnen.
      Heute hörte ich im Standgas (kalter Motor), dass es vor dem Zischen ein Schaltgeräusch eines Relais oder Ventils gegeben hat. Im beiliegenden Link könnt Ihr Euch ein Ohr voll nehmen.

      Freundlich grüsst

      Dieter

      P.S.: es ist ein Golf 5, 2007 2.0 TDI BMM mit seriemässigem DPF - habe heute 137000 überschritten.
      youtube.com/watch?v=LnVCt2NYzdI

    • Hallo Dieter !

      Da ist etwas massiv undicht und bläst ab. Das muss schon etwas größeres sein und dürfte leicht zu finden sein. Da es nach Abgas stinkt würde ich irgendwo um den Turbo (Abgasseite) suchen, eventuell am N75 Anschluss oder an der Druckdose( Wastegate) oder AGR undicht ? Aber Achtung das kann warm sein ! Das Relais würde ich erstmal außen vor lassen.

    • Vielen Dank für Deine Antwort.
      Ich habe auch immer mehr den Eindruck, dass das Abzischen mit der AGR-Funktion zusammenhängt. Wenn ich mit ewas mehr Last fahre, höre ich ein unterdessen extrem scharfes Zischen zwischen ca. 1700 und 1900 rpm (immer nach Drehzahlmesser im Armaturenträger). Es tönt nach einem scharfen Abgasstrahl, der gegen etwas bläst. Über ca. 2500 rpm stoppt das Zischen.
      Der Motor zieht sonst meinen Golf nach vorn wie sonst (also kein Leistungsverlust spürbar). Ich habe selbst keine Möglichkeit, den Golf zu heben. Denn von oben sieht man nichts.

      Möglich, dass die Arbeiter beim Freundlichen in Wettingen etwas nicht richtig zusammengebaut hatten. Vor rund 80000 km musst ich dort den turboseitigen Drucksensor für den DPF ersetzen lassen. So wie ich schätze, muss dafür beim BMM- Motor spritzwandseitig ziemlich viel demontiert werden.

      Am 24. am Abend bringe ich meinen Golf zu meinem gut bekannten Freundlichen. Ich rechne auch damit, dass das Problem dann (mit Sicht von Unten) ziemlich schnell klar wird. Der Service ist schon überfällig (MFA: -500 km, -4 Tage, aber schneller kriegte ich leider keinen Termin).

      Schöne Ostern.

      Freundlich grüsst

      Dieter

    • Hallo Dieter,

      ich hatte genau die gleichen Symptome an meinem Golf 5 2.0 TDI BMM 140PS DPF bei ca. 130.000km. War ein Defektes AGR Ventil. Wurde durch eine Werkstatt gewechselt und das Zischen war wieder weg. Die Reparatur und das Ersatzteil waren nicht ganz billig, weil nur direkt über VW zu beziehen, so mein Mechaniker. Ich drück dir die Daumen, dass es nichts größeres ist!

      VG Christian

    • Problem gelöst - nicht ganz günstig

      Typ1H9 schrieb:

      kann auch ein defekter abgaskuehler sein.
      Hallo Kameraden und Kameradinnen, Golf V Fahrer und -innen

      Ich habe nun meinen Golf V von der Wartung zurück. Es war in der Tatsache ein defekter Abgaskühler. Mein friend und Freundlicher hat das alte Teil mir gezeigt. Undicht und völlig verrusst war die Eingangsseite des Abgaskühlers (also Turbo-seitig). Es hat Mechanik rundherum und es scheint mir, dass ein Wellendichtring aufgegeben hatte, wohl war ihm die Temperatur für das automasische Freibrennen des DPF mit der Zeit zuviel.
      Zudem baute mein Freundlicher einen neuen Blinker-Hebel ein - der Schalter am Alten war defekt. Nun sollte die GRA wieder viele tausend Kilometer ihren geschätzten Dienst bewältigen können.
      Die Lager an der Hinterachse waren ausgeschlagen (Stabilisator?).
      Auf der Abschluss-Probefahrt stellte mein Freundlicher fest, dass das vordere Radlager rechts auch noch defekt war. Er und einer seiner Mechaniker tauschten noch nach Arbeitschluss das Radlager - seither habe ich beim Fahren keine Vibrationen mehr im Lenkrad.
      Für die Fahrt zur Arbeit und zurück (rund 100 km Autobahn, beide Wege zusammen) bekam ich einen Golf VII Variant mit Highline- Ausstattung mit 2.0 TDI und 4Motion (rund 800 km alt) für den konkurrenzlos günstigen Preis von sFr. 25.-/Tag. Verglichen mit diesem habe ich den Eindruck, mein Golf sei ziemlich weich (Federung/Dämpfung).

      Ich rechne mit zwischen 2500 und 3000.- für diese Wartung und meine zu meinem Freundlichen, da bin ich wohl knapp an einem wirtschaftlichen Totalschaden vorbei geschrammt. Er lachte und verneinte... er heisst Erwin und war früher Rally-Fahrer und auf dem Bild könnt ihr ihn sehen.

      vw.media-corner.ch/newsticker/…vertriebsorganisation-aus :thumbsup:

      Freundliche Grüsse

      Dieter