Manipulierte AGA Rechtslage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Manipulierte AGA Rechtslage

      Guten Abend,

      ich wollte mal nachfragen ob mir evtl. jemand genaueres zu den neuen Strafen für des fahren mit manipulierter Abgasanlage sagen kann?

      Und zwar habe ich das so verstanden das es KEINE Punkte mehr gibt und beim fahren mit manipulierter AGA eine Strafe von 90€ fällig wird.
      Und was passiert genau wenn ich erwischt werd? Muss ich die 90€ zahlen und gut ist, oder wird der Wagen stillgelegt und ich muss ihn noch einmal vorführen mit erlaubter AGA?

      Mit freundlichen Grüßen Stefan

    • Nach neuem Recht gibt es nur noch Punkte für Verstöße, die die Verkehrssicherheit beeinträchtigen.
      Da gehört eine nicht ordnungsgemäß funktionierende Abgasanlage nicht dazu.

      Aber:
      Laut §19 StVZO erlischt die Betriebserlaubnis, wenn "das Abgas- oder Geräuschverhalten verschlechtert wird", und dies bedeutet, dass die Fahrt dann an Ort und Stelle vorbei ist.

      Das Fahrzeug muss dann an entsprechender Stelle vorgeführt werden, nachdem es wieder in den ordnungsgemäßen Zustand verbracht wurde.

      Zudem kann das Bußgeld bei wiederholten Verstößen erhöht werden.


      Zusammen mit der Betriebserlaubnis erlischt rechtlich auch der Versicherungsschutz, was noch zusätzliche Folgen nach sich ziehen kann, vor allem im Schadensfall.

      Dieser Beitrag wird bereits 1 mal editiert werden, zunächst von »Marty McFly« (12. November 1955, 22:04) aus folgendem Grund: Ich schätze ihr seid wohl noch nicht so weit. Aber eure Kinder fahr'n da voll drauf ab!