Klappern hinten links bei Schlaglöchern, Bodenwellen oder Kopfsteinpflaster

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Klappern hinten links bei Schlaglöchern, Bodenwellen oder Kopfsteinpflaster

      Hallo zusammen,

      heute will ich mal mit euch meine Erfahrungen teilen zu meinem Klappern hinten links, welches immer beim Überfahren von Bodenwellen, Schlaglöchern oder Kopfsteinpflaster auftritt.

      Ich selbst fahre einen Golf 5 GTI mit einem H&R tiefeversion.

      Vor etwa 1.5 Jahren hat alles angefangen. Ich hatte bei unebenheiten immer das nervige Klappern. Damals noch sehr leise. Ich dachte erst es wäre eine Schraube die auf dem Blech tanzt. Irgend wann ist das Geräusch lauter und auch "schlagender" geworden.

      Um sämtliches Eigenverschulden ausschließen zu können, habe ich hinten mal sämtliche Verkleidungen abgebaut. Damit meine ich alles bis zur B-Säule. Ohne Verkleidung ist das Geräusch sogar erschreckend laut.....

      Da so nichts zu finden war, war ich mir sicher es kommt vom Fahrwerk. Nach ein paar Stunden googlen, war ich mir selbst sicher die Koppelstangen sind hin und ich hab mir einfach neue einbauen lassen. Keine Veränderung. Vllt. doch das Fahrwerk? Also das Auto sicherheitshalber in die Werkstatt gegeben und alles pürfen lassen - ohne Ergebniss.

      Da mich dieses Geräuch sehr sehr genervt hat, war ich gestern wieder dran. Und siehe da, es ist der Tankstutzen......
      Leider bringt mir dieses Wissen nicht allzuviel, da es im "unzugänglichen" Teil des Stutzen klappert und schäppert.

      Der Tankstutzen hat im Prinzip zwei Rohre, eines zum einfüllen und eines welches wahrscheinlich der Gasrückführung dient oder dem Druckausgeich. Naja, das Problem ist leider, dass dieses zweite Rohr nicht zugänglich ist. Auch die integrierten Instrumente sind nicht demontierbar! Das ist alles miteinander verschweißt. Weiterhin ist der Stutzen mit dem Tank verschweißt.

      Es scheint hier eine Art Entlüftung montiert zu sein, welche defekt ist. Bei mir schwapt auch oft das Benzin im Tank mit einem deutlichen "Glugg" Geräusch. Öffnet man den Tankdeckel hört man ein Zischen vom Unterdruck und wie der Tank dich wieder ausdehnt.

      Daher denke ich, das dieses Instrument hin ist. Nimmt man den Stutzen aus der Führung beim Tankdeckel und schraubt ihn mal los, dann kann man beim schütten des Stutzen schön das Geräuch hören wie irgend etwas metallisches schlägt und hüpft....

      Mich nervt es so sehr, dass ich mich nächste Woche mal schlau mache, was ein neuer Tank kostet. :thumbdown:

      Mit dem Wissen wächst der Zweifel.