Querlenker tauschen - ein paar Fragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Querlenker tauschen - ein paar Fragen

      Hallo,

      tausche das Querlenkerlager vorne rechts bzw. den ganzen Querlenker. Das Gummilager ist kaputt am hinteren Ende.
      Habe aber gleich das ganze Teil gekauft, Marke Febi. (kein Ärger mit dem Einpressen).

      Nun habe ich leider keine Bühne, sondern nur einen hydraulischen Wagenheber. :P

      Es ging soweit gut, alle Schrauben sind raus (3 am Lager, 3 am Traggelenk) bis auf die große 18er Richtung Motor.

      Leider brauch ich da eine Verlängerung dafür, denn die Schraube sitzt sehr fest.

      Frage: Da ich erst morgen weitermachen kann, kann ich das Rad wieder mit 2-3 Bolzen anschrauben und die Achse im Stand belasten ohne das der Querlenker richtig montiert ist? Mir ist das zu heikel das Auto die ganze Zeit nur auf dem Wagenheber zu lassen. Soll man ja nicht machen.

      Dann ist mir noch aufgefallen, dass bei einer Schraube (die oben erwähnte, Richtung Motor) keine Gegenmutter am anderen Ende montiert ist (siehe Bild). Ist das normal?

      Habt ihr noch ein paar Tipps / Anleitungen zum Tauschen? Einfach alten raus und neuen rein oder gibts noch was zu beachten?

      Irgendwas hab ich davon gelesen, dass der Querlenker nur unter Belastung ganz festgeschraubt werden soll (bzw. die Schrauben ganz festgezogen werden). Wie verhält sich das genau?

      Ich danke euch für eure Hilfe!