Golf V Radio ausbau bei einer verbauten Ablage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf V Radio ausbau bei einer verbauten Ablage

      Hallo liebe Community,

      vorab, ja ich habe bereits geguckt ob jemand das selbe Problem hat wie ich und ja ich bin auch fündig geworden nur geholfen hat es alles nichts.

      Zum Problem ich habe ein neues Radio gekauft und würde das gerne einbauen, aber das rauslösen dieser innen gummierten Ablagefläche ist ein echtes Problem ich habe bereits: einen Plastikkeil, einen Eiskratzer, einen Holzkeil und sogar einen Schraubendreher probiert.

      Ergebnis ist zwar das alle Clipper los sind ich das ding aber dennoch nicht lösen kann denn der Holzkeil ist abgebrochen der Plastikkeil nicht mehr spitz weil alles weg genudelt ist und der Schraubendreher ist mir für den Druck der dort aufzuwenden ist trotz ummantelung mit Stoff zu gefährlich.

      Hat jemand da schon Erfahrung und hat vielleicht nen Geheimtip ?

      Vielen Dank schonmal im Voraus.

    • Top Beschreibung ,aber es muß ein 20iger torx sein!!!!!!!
      Auf Youtube gibt es eine videoanleitung für einen aus/Einbau !!!!

      Gesendet von meinem I Pad :thumbup:
      http://www.golfv.de/182730-mein-netter-5-gt-sport.html


    • @Sp4rx:

      Wenn man oben kein Gitter sondern eine Ablage hat -> ebenso heraushebeln oder gibt es da einen anderen Trick? ist dir da was bekannt?

      Grüße, Martin

    • Hallo Martin also ich hab es bei mir Schluss und endlich einfach mit viel viel Gewalt rausgehebelt, mit einem Schraubendreher und 3 lagen altem T-Shirt darum.

      In dem Moment tut es einem in der Seele weh aber es klappt und Kratzer hat es auch keine gemacht ... ran ging es übrigens wieder super einfach :D

    • Wechsel komplett. Ohne Schraubendreher, die Finger haben genügt. Unter der Gummimatte oben sind direkt die beiden Torx zu finden.

      Ärgerlich: Die Verkleidung vorsichtig abgelegt damit keine (zusätzlichen) Kratzer in den Softlack kommen). Beim Einbau (!) einmal nicht 100% aufgepasst, das Ding etwas unsanft auf dem Schalthebel abgelegt -> schon war was vom dem Dreckslack weg.

      Gut, 101'000 km sind ja schon runter, von den Fensterhebern an der Fahrerseite ist der Lack auch schon ab, aber das die Beschichtung derart empfindlich ist -> wer lässt sich sowas einfallen. Ist der Rotz auch im aktuellen Golf 7 drin?

      Früher hat man die Leute belächelt, welche mit FoliaTec-Spray den Innenraum umlackiert haben. Heute muss das fast jeder machen damit er einigermaßen ansehnilch bleibt? Oder gleich kurzhaar Kunstfell aufkleben? Das ist dann wenigstens kratzresistent. :D

      Grüße, Martin