Neuer Anstrich, wie vorgehen um den Lack von Anfang an zu schonen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Neuer Anstrich, wie vorgehen um den Lack von Anfang an zu schonen?

      Hallo Community,

      Mein Golf 6 erstrahlt (nicht so ganz.. :pinch: ) momentan in Uni Schwarz.. Der Lack ist übel mitgenommen! Kratzer, Steinschläge und Hologramme wo man nur hinguckt.. Grade in der Sonne überhaupt kein schöner Anblick.


      Nun habe ich mich entschieden ihn lackieren zu lassen.. Am 04.08. habe ich den Termin und ab da möchte ich soweit es geht alles richtig machen was die Lackpflege angeht.
      Mir war es bei der Farbauswahl wichtig, dass der Lack unempfindlich ist, bzw. unempfindlicher wie das Schwarz. Habe mich für Audi Nimbusgrau (LZ7X) entschieden.
      Bisher bin ich so vorgegangen, dass ich den Wagen beim waschen zuvor gründlich abspüle. Dann mit einem Meguiar's Waschhandschuh und Meguiar's Ultimate Wash&Wax ordentlich einseifen. Mit entkalktem Wasser spülen und dann wird er mit einem Trockentuch (Fatty Orange Dryer) abgetrocknet, am Ende gehts nochmal mit dem P40 Detailer von Chemical Guys drüber.


      Nun, um das Auto richtig sauber zu bekommen ist das schonmal top (in meinen Augen zumindest), aber wie siehts mit der Vorsorge aus? Ich kenne mich absolut nicht mit Wachsen, oder kneten aus.. Bin generell auf dem Gebiet versiegeln absoluter Neuling.


      Was ist grade am Anfang eines Lacklebens sinnvoll? Ist das Nimbusgrau wirklich so unempfindlich? Klar, dass es immer Gebrauchsspuren geben wird, aber mein jetziges schwarz ist echt ein einziger Krampf.


      Gruß :)



    • Hast du deinen Wagen mal professionell aufbereiten lassen? Meiner ist auch Unischwarz und sah auch total mitgenommen aus. Nach dem Aufbereiten sah der wieder richtig heftig aus. Waren die besten 300€ die ich jemals investiert habe in den Wagen ;)

      braucht mehr low
    • Elcosta schrieb:

      Hast du deinen Wagen mal professionell aufbereiten lassen? Meiner ist auch Unischwarz und sah auch total mitgenommen aus. Nach dem Aufbereiten sah der wieder richtig heftig aus. Waren die besten 300€ die ich jemals investiert habe in den Wagen ;)
      Da wird man nichtmehr viel retten können.. Speziell in den Türgriffen und in den Einstiegsleisten sind sehr tiefe Kratzer (Wagen war vor meinem Besitz ein Leasingwagen).. Dazu kommen wiegesagt etliche Steinschläge und am Sonntag hat mir dann irgendjemand beim einparken den Kotflügel geküsst.. Das hat die Lackierentscheidung dann sehr einfach gemacht.

      Matti- schrieb:

      http://www.golfv.de/191994-welche-autopflege-benutzt-ihr-so.html
      Danke dir.. allerdings finde ich es schwer da eine klare Aussage zu finden was wirklich benötigt wird und was nicht. Solche Threads sind überhauft mit Diskussionen und Glaubenstheorien zu verschiedenen Produkten. Trotzdem werde ich mich dort mal einlesen.. :)