Welches Motorenöl? 1.6

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Welches Motorenöl? 1.6

      Hallo zusammen,
      muss in den nächsten 2 Wochen zum Ölwechsel und würde gern das sauteure Castrol Edge FST 5W30 LL gegen das Addinol ersetzen.
      Habe gelesen, dass hier im Forum alle darauf "schwören".

      Welches dieser 3 soll ich nehmen? (Hat der Addinol-Öl-Finder ausgegeben)


      ADDINOL SUPER LIGHT 0540 Longlife
      ADDINOL GIGA LIGHT MV 0530 LL
      ADDINOL MEGA LIGHT MV 0539 LE

      Danke im voraus an die erfahrenen User...

    • Hallo,

      ich fahre das neue Addinol 0540 (5W-40) und hatte auch vorher das Addinol 0546 (5W-40) und bin/war mit beiden Ölen sehr zufrieden. Du musst dann aber auf Festintervall (jährlich/15 TKm) umstellen. Wenn dieses Öl die Anforderungen für deinen Motor erfüllt machst du alles richtig.

      Gruß, rubbel 2

      Golf 6 GTI Edition 35

      OPTIMIZED BY FTS

    • Fahren tut er vielleicht, aber dann nicht nach den geforderten Spezifikationen von VW und UNITI ;)

      Diese geben die SAE 10W40 in Ihren Forderungen nicht frei.
      Eventuell ist dies bei den alten 1,6 MPI-Saugern der Fall, dass hier 10W40 geht. Müßt ich bei Gelegenheit nachschauen.
      Der Baujahr 2009 1.6 FSI jedenfalls hat eine SAE-Vorgabe für
      0w30
      ow40
      5w30
      5w40
      nach VW 504.00 / 503.00 / 502.00

      Will der Fahrer konform fahren, sollte er auf diese zurückgreifen

      [customized] - NWT powered

    • Paramedic_LU schrieb:

      Fahren tut er vielleicht, aber dann nicht nach den geforderten Spezifikationen von VW und UNITI ;)

      Diese geben die SAE 10W40 in Ihren Forderungen nicht frei.
      Eventuell ist dies bei den alten 1,6 MPI-Saugern der Fall, dass hier 10W40 geht. Müßt ich bei Gelegenheit nachschauen.
      Der Baujahr 2009 1.6 FSI jedenfalls hat eine SAE-Vorgabe für
      0w30
      0w40
      5w30
      5w40
      nach VW 504.00 / 503.00 / 502.00

      Will der Fahrer konform fahren, sollte er auf diese zurückgreifen


      Und um das noch zu ergänzen, der "normale" (alte) 1.6er ohne FSI, sprich ohne Kette, hat die allergleichen Vorgaben :) (also auch hier kein 10W40 erlaubt!)

      -------------------------------------------------------------

      @ retro80:

      Es kommt drauf an, ob du in Zukunft Festintervall (15000 km / 1 Jahr) oder Longlife-Intervall (30.000 km / 2 Jahre / Bordcomputer) fahren willst.

      Festintervall:
      Addinol Super Light 0540

      Longlife-Intervall:
      Addinol Giga Light MV 0530 LL

      1. Ich weiß nicht, wie du drauf kommst, hinter das Super Light 0540 "Longlife" zu schreiben. Das 0540 ist KEIN Longlife Öl. X/
      2. Wieso das Giga Light und nicht das Mega Light? Weil es erst vor kurzem in überarbeiteter Version rauskam und die aktuellere "Formel" hat. :)
      3. Ich fahre selbst das Addinol Super Light im 1.4er, also im Festintervall, und bin hochzufrieden! :thumbup:
      4. Gib im Shop deinen Nickname aus dem Forum an, dann gibt's noch Sonderrabatt. ^^

      Schöne Grüße
      Sebi
      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von casey1234 ()

    • casey1234 schrieb:

      Und um das noch zu ergänzen, der "normale" (alte) 1.6er ohne FSI hat die gleichen Vorgaben :) Also auch hier kein 10W40 erlaubt!
      Vom FSI habe ich nicht gesprochen.

      Wir betreiben einen 1.4er 80PS problemlos mit 10W40 seit ca. 100tkm.

      Ich brauch mich da nicht auf irgendwelche Vorgaben verlassen. Die Motoren 1.4-1.6er Sauger basieren im Prinzip auf Golf 2-3 Technik und sind absolut anspruchslos in puncto Öl.
    • vwgolf_2004 schrieb:

      casey1234 schrieb:

      Und um das noch zu ergänzen, der "normale" (alte) 1.6er ohne FSI hat die gleichen Vorgaben :) Also auch hier kein 10W40 erlaubt!
      Vom FSI habe ich nicht gesprochen.

      Wir betreiben einen 1.4er 80PS problemlos mit 10W40 seit ca. 100tkm.

      Ich brauch mich da nicht auf irgendwelche Vorgaben verlassen. Die Motoren 1.4-1.6er Sauger basieren im Prinzip auf Golf 2-3 Technik und sind absolut anspruchslos in puncto Öl.


      Schön für dich, das ändert leider trotzdem nichts daran, dass die Visko nicht freigegeben ist, auch nicht für den 1.4er ;)
      Dass man da überhaupt diskutieren muss :D Er ist nicht für 10W40 freigegeben und basta, da gibt's nichts zu rütteln, ob er fährt oder nicht :P

      Und der Preis ist auch kein Argument. Ob man nun billiges 10W40 Baumarkt-Noname-Öl kauft oder das ebenfalls in vielen Baumärkten erhältliche 5W40 Highstar (ist ja Addinol Super Light aus Leuna), bleibt sich absolut gleich. Man hat absolut keinen Vorteil.
      Ich versteh nicht, wieso du immer so provozieren musst.. X/ Ist doch ne klare Sache mit klaren Vorgaben. Wieso soll er etwas einfüllen, was nicht für den Motor freigegeben ist, wenn er für das gleiche Geld was besseres bekommt, was nebenher auch noch freigegeben ist? Das ist doch totaler Quatsch? 8o

      Völlig egal, ob du vom 1.6er oder 1.6 FSI gesprochen hast, die haben beide die gleichen Vorgaben: 0W30, 0W40, 5W30 oder 5W40 mit 504.00, 503.00 oder 502.00 --> somit 10W40 bei beiden nicht erlaubt.

      Schöner Gruß
      Sebi

      PS @ retro80:
      Halt dich einfach an die Vorgaben und sei glücklich :)
      Weiß ja nicht, wie viel km du schon auf der Uhr hast, aber bei ner hohen Laufleistung würde auch mal ne Motorspülung nicht schaden, vor allem wenn der bis dato nur LL Soße gesehen hat. Aber das ist ein anderes Thema ;)
      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick

      Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von casey1234 ()

    • Ich hatte es ja hier schon näher aufgeführt

      [Benziner] Bestimmtes Öl?

      Nur weil man selbst irgendetwas nimmt, kann man das nicht blind einem anderen nahelegen, wenn man sich nicht sicher ist ob das konform ist.
      Und hier sind die Unterschiede bei den Motoren schon nicht unerheblich.
      Du hast ja im Fuhrpark nahezu alles ältere Fahrzeuge, teils über 10 Jahre.
      Die kannst du mit einem 2009 gebauten Motor nicht gleichsetzen.
      Selbst Werkstätten haben heut in der allermeisten Fällen kein Plan mehr.
      Aus dem Grund ist es in unklaren Fällen wichtig das abzuklären, über die Eingabe der Fahrzeugnummer. Dort ist das hinterlegt.
      Eigentlich können aus heutiger Sicht nur noch die Motorentwickler in WOB und Ingolstadt genausagen was in ein Motor kommt, und warum das so ist.
      Oftmals werden in der laufenden Serie Teile einfach getauscht oder verändert. Dann stimmen teils die Anforderungen nimmer.

      Und der Threadersteller fragte ja nach gerechten Anforderungen. Dann sollte man die auch so beantworten unter Zuhilfenahme der notwendigen Daten aus der Literatur.
      Hier die UNITI-Schmierstoffliste, in deren Datenbank alle Modelle aufgeführt sind.

      Ich zitiere immer wieder gerne den Fall des VW-Bus mit dem 2,5-Liter 5-Zylinder Turbo TDI.
      Er verlangt ein Öl mit 5w30 teils nach VW507.00. Einige frühere Modelle verlangten hier aber ein Öl nach VW 50601.
      Das ist den Pumpe-Düse-Elementen geschuldet.
      Wiederum eine kleine Reihe dieser Motoren benötigt zusätzlich ein Öl mit abgesenktem HTHS-Wert.
      Dies darum, weil kurze Produktionszeit die Zylinderwände plasmabeschichtet wurden.
      Diese würde man mit einem Öl beispielsweise nach der heutigen VW507.00 beschädigen. In Folge hoher Ölverlust und bis hin zum Kolbenfresser.
      Und hier beisst sich die Katze am Hintern.
      Denn angeblich ist das VW507.00 rückwärtskompatibel für alle Modelle.
      Dem ist aber nicht so, und das wissen nur wenige Leute. Auch bei den Werkstätten fehlt dieses Wissen. Die Kippens rein.
      Und bei den R5 TDI gabs da schon sehr viele Motorschäden. Googlen zu dem Thema hilft.


      außer in V10 TDI PD ohne DPF bis Baujahr 2006 und in R5 TDI PD ohne DPF bis Baujahr 2008 und später. Für diese Modelle Motorenöl mit VW 506 01 verwenden


      Und so ists auch bei den neuen FSI und TFSI.
      Hier können Lager getauscht werden, Pumpen anders ausgelegt werden etc. , so dass die Entwickler sagen, hier ist ein 0W-xx oder 5W-xx Öl besser als ein 10W-xx Öl.

      Beispiel VR6.
      Die alten 2,8er und teils 2,9er VR6 konnte man getrost mit 10W60 fahren.
      VR6 ist VR6 denkt der unbedarfte Fahrer und kippte 10W60 in den neuen 3.2er und 3.6er ein.
      Da hier aber die Spaltezu den Lagern und die Lager mal deutlich anders auagelegt sind als bei den frühen Motoren, kommts zu einem Mangel beim Aufbau der Schmierung in der Startphase. Somit können längerfristige Schäden möglich sein.
      Ein 10W60 hat in einem neuen VR6 nichts verloren. Ausnahmen wären Tuningmassnahmen wo die Werksteile geändert werden, in der Haftung steht dann aber der Tuner.

      [customized] - NWT powered

    • So. Lange Rede - kurzer Sinn...

      Ich habe gestern das Addinol Super Light 0540 beim A3Q Shop bestellt.
      Bisher musste ich jeden Monat ca. 1 Liter von dem sau teuren Castrol Edge FST 5W30 nachgießen.

      Mal sehen, ob sich das jetzt legt. Der Wechsel auf Festintervall ist bestimmt auch für den Motor nicht schlecht.
      Lieber 1x öfters Öl gewechelt, als 2 Jahre mit altem ranzigen Öl rumzufahren...

    • Hallo,

      du hast alles richtig gemacht.

      Bei meinem Edi 30 hatte damals die Umstellung von LL-Öl auf Mobil 0W-40 (jährlich/15 TKm) meinen Ölverbrauch halbiert.

      Gruß, rubbel 2

      Golf 6 GTI Edition 35

      OPTIMIZED BY FTS

    • Ich brauche mit dem Addinol MV0546 5W40 absolut kein Öl mehr, vorher mit den Castrol Edge RS 0W40 warens dann nach 8000km doch ein paar hundert ml...

      Im September kommt auch das neue 0540 rein inkl. dem Oil Primer zur Prophylaxe.