Gebrauchtwagengarantie sinnvoll oder nicht?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Gebrauchtwagengarantie sinnvoll oder nicht?

      Ich stehe vor dem kauf eines gebrauchten Golf 5, 2,0 Tdi 140 Ps.

      Baujahr 6/2007 mit 125.000 km Laufleistung

      Gekauft wird er evtl. beim Händler, bei der Besichtigung wollte er mir noch eine Intec Garantie für 300€ für 12 Monate mit anbieten.

      Nun stellt sich mir die Frage ob ich ihn lieber ohne diese Garantie nehme und mir die 300€ dafür spare oder ob es vielleicht doch sinnvoll wäre diese mit abzuschließen...

      Ich denke halt das solche Firmen genug Ausreden auf Lager haben sich im Schadensfall rauszureden.

      Danke für Eure Hilfe.

      "Ein vorsichtiger Fahrer ist einer, der nach beiden Seiten schaut, wenn er bei Rot über die Kreuzung fährt."

      Ralph Marterie

    • Ist das ein VAG Händler?
      Wenn nicht ist die unnötig.

      Jedenfalls mit nen bisschen Handeln und Co bekommt man die Garantie schon meist geschenkt :D
      Hab's bei mir auch so gemacht, musste diese sogar schon 2x in Anspruch nehmen (Motorhaube schloss & Heckwischmotor).

      Bei VW ist es aber so das du dann nur einen gewissen Prozentsatz von VW bekommst und dieser ist noch abhängig von der Laufleistung.
      Je höher die Laufleistung desto weniger übernimmt VW in der Garantie (Arbeitslohn übernimmt VW komplett also musst du nur den Prozentsatz vom Material zahlen).

      Bei den Hinterhof Händlern wird oft immer gesagt das es nicht in der Garantie mit drin ist, ebenfalls das es normal sei.., also wenn dann nur bei VW.

      "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl

      Gruß,

      Black-Magic-G5
    • Ja wenn man sich mal so durchs Internet liest kommt man echt ins zweifeln obs sinnvoll wäre.

      Vielleicht gibts ja noch paar Leute die schon erfahrungen mit sowas gemacht haben und so nett wären und hier berichten.. ;)

      "Ein vorsichtiger Fahrer ist einer, der nach beiden Seiten schaut, wenn er bei Rot über die Kreuzung fährt."

      Ralph Marterie

    • Nicht sinnvoll, Kleinigkeiten werden u. U. zwar gemacht, bei größeren Schäden wie Motor- und Getriebeschaden haben die sich mit Sicherheit so abgesichert, dass du am Ende keinen Cent siehst.

      Meist wird es so sein, dass die Betrag für die Versicherung besser auf einem Sparkonto angelegt wird, von dem dann fällige Reparaturen gezahlt werden.

      Wir unter dem Schnitt in den meisten Fällem besser sein.

    • Ich hatte auch einmal eine Intec Garantie für 760? für ein Jahr.

      Die Öl Pumpe wollten sie nicht zahlen (453? plus 89? Einbau ) und als mir mein Motor kaputt ging haben die mir versprochen diesen zu zahlen wenn ich ihn ausbauen lasse und mit einer Spedition zu ihn senden lasse , das Ende war das ich auf dem neuen Motor 14000? plus Spedition 1200? plus Einbau 2700 ?) sitzen geblieben bin.

      Meine Meinung ist , Geld wollen sie , aber bei Schaden finden sie eine Grund nicht zu bezahlen.
      Und du hast keine Chance dagegen was zu machen.

      Ich hab damals sogar ein Rechtsanwalt beauftragt , aber die agbs sind so gemacht das du keinen Anspruch hast.

      Bei Gebrauchtwagen Garantien ist es meistens auch so das sie nicht 100% zahlen sondern nur 50-80% je nach Alter und Kilometer.

    • ihr werft viele gesetze durcheinander. die garantie ist fuer den haendler.

      der haendler muss euch beim kauf 12 monate gewaehrleistung geben. ueblich sind 24, beim gebrauchten kfz nur 12.

      geht in den ersten 6 monaten was defekt. z.b. der motor. so muss der haendler beweisen, das bei uebergabe alles i.o. war. dies kann der haendler so gut wie nie. also kommt ein gleichwertiger motor auf kosten des haendler ins auto.

      um diese kosten gering zu halten, schliessen die haendler die versicherung ab.

      ab monat 7 muss der kaeufer beweisen, der mangel war ab kaufdatum vorhanden. faellt dem kaeufer schwer.

      das die vom material nur anteilig fuer die laufleistung zahlen, das haengt mit abzug neu fuer alt zusammen.

      kauft euch beim vw haendler einen gebrauchten.

    • Die ersten 6 Monate haben die bei mir alles übernommen (Batterie, Drosselkappe)
      und ab den 7 Monat musste ich 40% der Materialkosten übernehmen.
      Hab nen neuen Schalter und ne Platine (oder sowas) fürs Schiebedach bekommen,
      aber für 120€ hät ichs auch selbst wechseln können.

    • Ich hab mich damals schwarz geärgert wo ich meinen Golf 5 Gti gekauft habe. Ich hab ihn damals privat gekauft und musste kurz nach dem kauf das komplette lenkgetriebe ersetzen, ich bin auf den kosten (ich glaube es waren fast 2000€) sitzen geblieben. Hätte ich ne garantie gehabt, hätte es wohl besser ausgesehen.

      Demnach würd ich das wohl auch das nächste mal machen, wenn ichs machen könnte.

      Grüße

      Ich soll also Gebühren dafür zahlen, dass ich eine Internet-fähiges Gerät besitze, auch wenn ich gar keinen Internet-Anschluss habe?
      Tja, dann werde ich mal ganz schnell Kindergeld beantragen. Ich habe zwar noch keine Kinder, aber das Gerät ist vorhanden.

      :thumbsup: