Motorfrage und Chiptuning / Leistunssteigerung

    • Golf 6

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Motorfrage und Chiptuning / Leistunssteigerung

      Hallo Leute,
      bin seit gestern Besitzer eines 6er Golfs, Highline und mit vollem R-Line Paket, geiles Teil - vorallem der Innenraum.
      Das ist ein 1,4er TSI mit 122PS, geht also schon deutlich besser als mein alter Polo ab und dank Turbo merkt mans nochmal nen Tick mehr.

      Jetzt hätte ich mal ne Frage dazu. Es gibt ja mit dem selben Hubraum noch eine 160PS TSI Variante. In wieweit ist der Motor hier anders im Vergleich zu meiner 122PS Variante? Wodurch wird das also erreicht? Leichtere Kolben? andere Abgasanlage? stärkerer Turbo?

      Ich habe mir nämlich noch überlegt, ob ich mir bei MTM oder Konsorten ein Chiptuning machen wollte. Für meinen 122PS'ler gibts "nur" eine Leistungssteigerung von +30PS, bei der mit 160PS gibts da +45

      Leider kenne ich garkeine Vergleichswerte, inwieweit die Leistungssteigerung Kupplung und andere Motorenteile in Anspruch nehmen. Doch vorallem bei der stärken PS Variante mache ich mir da umso mehr Gedanken, wenn der ohnehin schon hochgezüchtete Motor nochmal eine Leistungsspritze erhält ...

      Und was hätte man denn sonst noch so für Möglichkeiten zur Leistungssteigerung (außer Auspuffanlage).

      MfG nockenwelle91 ;)

    • Der 122PS ist nicht baugleich zum 160'er. Der 160'er ist zb Turbo+Kompressor (zb im CAVD)
      Der 122PS ist Single-Turbo.

      Am 122PS'er gehen haltbar um 150PS bei 98 Oktan. Mehr würde ich nicht mit ruhigem Gewissen verabreichen.

    • -Robin- schrieb:

      Am 122PS'er gehen haltbar um 150PS bei 98 Oktan. Mehr würde ich nicht mit ruhigem Gewissen verabreichen.


      Hmmm, gute Überlegung. Erfahrungswerte ? Bei wieviel Mehrleistung kann man bei 95 Oktan bleiben ?
      Mir würde schon ein besserer Durchzug von 2000-3000 U/min reichen, aber anderes Problem :rolleyes:

      Viele bieten 160 PS an, ABT zum Beispiel, teuer und gleichzeitig gut ?
      Die Spitze, mit Serienturbo anscheinend haben wir hier: bb-automobiltechnik(Punkt)de, 180 PS mit dem lütten Serienlader 8|
      Wie und ob das gut geht ?? Nicht umsonst hat der Serien CAVD 160 PS nen größeren Abgas-Lader...

      Hochgezüchtet ist gut, im Audi A1 gibts den 1.4rer mit 185 Ps Serie....

      Neuer Golf, anderer Motor, neue Probleme...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Localmaster ()

    • Hm, dann müsste man doch auch sicherlich die selbe Mehrleistung durch den Einbau eines Kompressors erreichen, oder?
      Der Motor ist doch bestimmt exakt baugleich ?

      Ja Bei Abt habe ich auch schonmal geschaut, ist halt nochmal teurer als bei MTM (1000 + 158 € Einbau)
      mtm-online.de/de/products/mtm?FZID=GOLF690&KIT=mgo6122152fc


      Weiß jemand bis zu wieviel nm die verbaute Kupplung ausgelegt ist?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nockenwelle91 ()

    • Localmaster schrieb:

      -Robin- schrieb:

      Am 122PS'er gehen haltbar um 150PS bei 98 Oktan. Mehr würde ich nicht mit ruhigem Gewissen verabreichen.


      Hmmm, gute Überlegung. Erfahrungswerte ? Bei wieviel Mehrleistung kann man bei 95 Oktan bleiben ?
      Mir würde schon ein besserer Durchzug von 2000-3000 U/min reichen, aber anderes Problem :rolleyes:


      95 kann man weiterhin im Serien-Zustand fahren. Unter Tuning würde ich das nicht verwenden.
      Besserer Durchzug ist dann aber auf jeden Fall da.


      Viele bieten 160 PS an, ABT zum Beispiel, teuer und gleichzeitig gut ?
      Die Spitze, mit Serienturbo anscheinend haben wir hier: bb-automobiltechnik(Punkt)de, 180 PS mit dem lütten Serienlader 8|
      Wie und ob das gut geht ?? Nicht umsonst hat der Serien CAVD 160 PS nen größeren Abgas-Lader...


      Das musst Du die Anbieter fragen. 160PS sind sicher messbar, SerienStreuung usw, tun da ihr übriges.
      180PS - :D da muss ich grinsen.


      Weiß jemand bis zu wieviel nm die verbaute Kupplung ausgelegt ist?


      Die kleinen bis ca 250nm. Die "grossen" um 350NM


      Hm, dann müsste man doch auch sicherlich die selbe Mehrleistung durch den Einbau eines Kompressors erreichen, oder?
      Der Motor ist doch bestimmt exakt baugleich ?


      Baugleichheit:

    • Also ich war heute mal in der Werkstatt meines Vertrauens und habe dort mal mit dem Meister gesprochen. Eigentlich wegen was anderes, aber dann hab ich ihn mal gefragt ... Von Chiptuning beim Benziner hält er recht wenig, weil er damit noch nie gute Erfahrungen gemacht hat. Ebenso bezweifelt er die Angeben der Hersteller, dass die gepriesene Leistung jemals erreicht wird. Hat mit zwei 6er TDI Golfs schon zwei gute Erfahrungen gemacht, weil seine Werkstatt sowas auch anbietet und es von dem Hersteller ein Gutachten gibt.

      Motornummern sind bei beiden (122+160 PS) gleich. Er meinte noch man solle sich bei sowas Gedanken um die Wärmeabfuhr machen, ob das dann auch noch gegeben ist usw.

      Hmm....

    • Motornummern sind bei beiden (122+160 PS) gleich. Er meinte noch man solle sich bei sowas Gedanken um die Wärmeabfuhr machen, ob das dann auch noch gegeben ist usw.

      Hmm....


      Kann nicht sein.

      Der 160PS ist ein TurboKompressor, der 122 ein reiner Turbo 8)

      90KW sind zb CAXA / CMSB (Aufladung Abgasturbolader)

      Die 118KW ist zb der CAVD.

      Grundsätzlich baugleich dazu sind dann der CAVA / CAVB / CAVC / CAVE
      Siehe oben, die ersten 3 Stellen sind GLEICH = CAV und der letzte ist die Ausbaustufe.

      CAVA = 100KW
      CAVB = 125KW
      CAVC = 103KW
      CAVE = 132KW

      Aufladung Abgasturbolader und mechanischer Kompressor



      Also ich war heute mal in der Werkstatt meines Vertrauens und habe dort mal mit dem Meister gesprochen. Eigentlich wegen was anderes, aber dann hab ich ihn mal gefragt ... Von Chiptuning beim Benziner hält er recht wenig, weil er damit noch nie gute Erfahrungen gemacht hat. Ebenso bezweifelt er die Angeben der Hersteller, dass die gepriesene Leistung jemals erreicht wird. Hat mit zwei 6er TDI Golfs schon zwei gute Erfahrungen gemacht, weil seine Werkstatt sowas auch anbietet und es von dem Hersteller ein Gutachten gibt.


      Diie Turbo-Benziner sind wie die TDi. Die erreichen die Angaben normal. Ausnahmen wieder genannte hier mit 122PS, gebe ich immer mit wenig an. Was mehr ist, ist Bonus. Vieleicht schafft er die 160PS sogar, würde ich nicht programmieren und angeben. Lieber weniger, als zuviel. Grad bei der Kiste. :D
    • -Robin- schrieb:




      Baugleichheit:

      Sorry wenn ich das Thema nochmal anderweitig "Aufkoche".

      Ich selbst habe den 1.2 tsi mit 85ps Serie. Ich Informiere mich schon länger über Chiptuning für meinen Motor.
      Dem Zitierten Schreiben nach zu urteilen kann mein Motor (CBZA) gleich getunt werden wie der 102ps 1.2tsi(CBZB).
      Diesbezüglich habe ich aber schon bei einem Tuner(MTM) nachgefragt.Dies geht aber laut dem Tuner nicht.

      Der Unterschied dabei ist auch nochmal relativ groß. 85PS werden zu 118PS und 102PS werden zu 140PS. Wenn die Theorie stimmt mit den Motorkennbuchstaben sollte es ja kein Problem sein den 85PS auf die 140 PS zu bringen? ?(


      Gruß


      Tobias :thumbsup:

      Wennst den Baum siehst, in den du rein fährst, hast untersteuern.

      Wennst ihn nur hörst, hast übersteuern. (Walter Röhrl) :)

    • Wenn es so ist wie auf der Beschreibung zu lesen, ist der Motor baugleich.

      Auf wieviel man den dann macht, bleibt immer demjenigen überlassen der es anbietet.

    • ok.

      Wie viel Leistung hälst du für den Motor als realistisch bzw. was hält überhaupt die Kupplung an Drehmoment aus auf Dauer? ?(

      Wennst den Baum siehst, in den du rein fährst, hast untersteuern.

      Wennst ihn nur hörst, hast übersteuern. (Walter Röhrl) :)

    • also 140ps aus 1,2l ist recht ordentlich.

      fahr selbst den gemachten caxa.ladedruck ist um ca. 0,2 - 0,25bar angehoben. das von 2000 - 3000 touren. mehr schaft die kleine turbine nicht. das auch nur unter volllast. wobei mein dsg auch so ein kleiner leistungskiller ist. bin den caxa als serien teil im g6 noch mal gefahren. gemacht. macht er mehr spass.

    • 140 zu 1,2 ist recht hoch, genau.

      Die kleinen Motoren sind eben Downsizing, was nicht zwingend gut ist.
      Die Belastung steigt proportional, wobei dann ab einer gewissen Leistung immer zu überlegen ist ob man nicht ggf umbaut auf größer. :D

    • Naja, wenn man davon ausgeht das einige Ihren "eigenen Intervall" auf 7500 - 10.000km setzen, sind 15tkm immer noch recht hoch.
      Meiner hat zb als LL 30-50.000km. Trotzdem bekommt er alle ~10tkm alles neu.

      Bei so kleinen Motoren wäre mir 15tkm echt suspekt, aber das ist ja quasi eine Frage der eigenen Einstellung. :)
      Selbst mein Golf der ja kaum fährt bekommt alle paar Monate frisches Öl. Nur Kaltstarts und rein/raus aus der Werkstatt helfen dem ganzen auf Dauer ja nicht unbedingt.

      Manch einer würde sagen überpenibel, aber am Öl liegts bei meinen Wagen nie. :D;)