Heute war ich zur Abnahme meiner Räder!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Heute war ich zur Abnahme meiner Räder!

      Hi @all

      Heute Mittag war ich zur Abnahme meiner Räder.
      Bin sowohl zum TÜV als auch zur Dekra.Scheinbar hatten die heute alle ihren pingeligen Tag.Anders kann ich mir das ganze nicht erklären.Bin nicht durch die Abnahme gekommen.

      Erstmal ein vorweg.
      EricDraven!Falls du das hier liest,erzähl mir bitte mal wie du mit mit deinen Shaper Champ 8,5x17 ET30 vorn ohne das der Prüfer die Radabdeckung bemängelt hat,durch die Abnahme gekommen bist? :(

      Nun aber zum Kern der Sache!

      Ich war erst beim TÜV.
      Nach dem der Prüfer das gesamte Teilegutachten durchgenommen hat und wie ein Tiger im Käfig um mein Auto auf der Bühne geschlichen ist,ist er zu folgendem Ergebnis gekommen: ;(

      Radlaufabdeckung vorne nicht gewährleistet(ca.5mm zu wenig).
      Er hätte fast das Platzangebot wegen dem Einfedern der vorderen Räder bemängelt und das trotz Serienfahrwerk und somit auch Serienhöhe,wenn ich nicht schon vorgesorgt hätte mit Federwegsbegrenzern.Somit blieb es beim Mangel an der Radabdeckung vorn. :(

      Der Prüfer meinte noch so:"Sorge dafür das es abgedeckt ist,und wenn es irgendwas geklebtes ist ,das nach der Abnahme einfach wieder abfällt"Er meint soviel wie:Gummiverbreiterungen...die ich ja hinterher wieder abmachen könnte,aber er würde sie gern zur Abnahme dran sehen,wenn er sein Ok geben soll.

      Das war noch das kleinste Übel.
      Hinten sah es nicht besser aus.Radabdeckung(auch ca.5mm) und eventuell nicht vorhandene Freigängigkeit im Radlauf.Auch war ihm die kleine Ecke am Ende des hinteren Radlaufes ein Dorn im Auge.Ich müsse entweder dort auch Federwegsbegrenzer verbaun oder aber diese Ecke bearbeiten lassen.

      Als ich dann noch Sportfahrwerk und Tieferlegung erwähnte,schaute der Prüfer so als wolle er mich aufknüpfen.Er meinte reine Tieferlegungsfedern kann ich nur mit entsprechenden Begrenzern fahren wenn überhaupt.Besser wäre GW-Fahrwerk mit Härteverstellung.Was der nicht sagt!!!!!!!!!! X(

      Ach ja,was der liebe Prüfer auch noch haben wollte war eine Bestätigung vom Reifenhersteller das ich die fahren darf.Lustig oder auch nicht,jedenfalls gibt es sowas schon garnicht mehr,denn es gibt nur noch eine Art pro Felgengröße.z.b wird man kaum einen 245er finden der im Speedindex unter 240Km/h(ZR) zugelassen ist sowie nur ein Gewicht von unter 500Kg tragen kann.

      Mir scheint als wissen die Prüfer heutzutage selber nicht mehr was los ist,bzw. was in der Szene vorgeht.

      Tja...was es nicht alles gibt.Das Selbe erlebte ich kurz danach auch bei der DEKRA.Mir scheint die haben sich abgesprochen.

      Nun bleiben mir nur drei Dinge:
      1. Radlaufverbreiterungen rundum(nur zur Abnahme)oder richtiges ziehen bis zu einem cm.
      2.Federwegsbegrenzer hinten oder Entfernen der Kante am hinteren Radlaufende.
      3. Neuer Anlauf bei einem TÜV im Nachbarort(ist schon in die Wege geleitet).

      Mal schaun wie meine Geschichte weiter geht.Und ob es ein Happy End gibt.

      :(

      Schaut Lustig aus wenn man selber,zusammen mit Prüfer im Kofferraum sitze und wippt wie die verrückten nur um das Einfedern zu testen.

      Die meinten alle doch glatt die könnten den Keiltest nicht machen wegen Starrachse.Das ist doch aber quatsch,da es dafür einen Ausgleich an der Achse gibt und es so doch möglich ist.Wie zum Henker machen das sonst alle anderen mit Starrachse???


      Achso!
      Kann mir jemand ne Addy sagen wo ich solche benötigten Gummiverbreiterungen kaufen kann?(URL???)

      cya Jan


      P.S Wenigstens mußte ich für die Abnahmevorführung nichts bezahlen.*puh* :))

    • Na, da scheint es dir auch nicht besser als Birni ergangen zu sein. :(

      Mittlerweile hat sie aber wenigstens die fehlenden 13 kg zusammen bekommen, da Ihr Bridgestone nun die fehlenden 13 kg per gesonderter Reifenfreigabe bescheinigt hat und Ihrer Eintragung nun nichts mehr im Wege steht. :P

      Wolltest du uns nicht noch posten bis zu welchem Gewicht deine Reifen ausgelegt sind (Gewichtsindex ala 83)?

      Gruß aus Frankfurt

      Alex ;)

    • Bei mir waren es ja nicht die Kunstoffeinsätze so wie bei Birni,denn dort ist genug Platz.

      Nur die Radlaufabdeckung und besagte kleine Ecke am hinteren Radlauf war den Prüfern ein Dorn im Auge.Es könnte ja sein das der Wagen so stark einfedert das es den Reifen dann aufschlitzt mit der Ecke.Laut Prüfer!Ist zwar Unwahrscheinlich bei Serienfahrwerk aber was soll's.

      Und meine Reifen sind schon für mein Auto bzw. die Felgen zugelassen.Aber das wollte der Prüfer scheinbar nicht begreifen,darum nun ne Freigabe vom Reifenhersteller.

      Nun ja,ich habe eben erfahren das diese besagten Prüfer schon immer Probleme gemacht haben bei Rädern.Tja bin wohl am falschen Tag dort gewesen.

      cya Jan


    • Meinte damit ja auch nur, daß Ihr beide Probleme mit dem TÜV Prüfern hattet und nicht, daß ihr das gleiche Problem hattet. Hab mich wohl wieder etwas mißverständlich ausgedrückt oder du einfach etwas gelesen, was ich überhaupt nicht geschrieben habe :D

      Gruß Alex ;)

      PS. Welche Tragkraft haben deine Reifen denn nun eigentlich? Hattest du nicht was mit 600 - 700 kg vermutet? :))

    • Hehe hast mich auch falsch verstanden,wollte nur andeuten das wir nicht so das gleiche Problem hatten mehr auch nicht.Aber ist ja egal :)

      Sorry habe heute vergessen nachzuschaun für wieviel Kg genau.Bin froh das das Auto wieder in der Garage ist bei dem Mistwetter. :(

      Hmm...war grade bei Dunlop auf der Site,um mir ne Freigabe zu holen für die Reifen.Mist,die machen das nur über Fax.Habe aber kein Fax/bzw. Faxmodem.Muß mal schaun ob die mir das irgendwie über den Postweg zukommen lassen,oder per Mail so das ich es ausdrucken kann.

      cya Jan

    • Danke,werde darauf vielleicht zurück kommen. :)
      Versuche es morgen aber mal vom Rechner einer Bekannten.

      cya Jan

    • Echt Komisch. Ich fahr vorne auch eine 8,5 Zoll Felge mit ET 30 und 225 ern und 75mm tieferlegung. Ich hab nur die Kanten bördeln lassen und es streift nix. Bei meiner Abnahme musste ich auch die Keile fahren, dass hintere Rad war dabei sogar in der Luft....
      Aber es ist alles in Ordnung.....

    • Meine Rede...finde das ganze auch komisch.
      Nur....,wenn ich meinen 75mm tiefer lege,dann bocke ich praktisch meine Karosserie an der Radlaufkante auf den Reifen auf und ich kann keinen Millimeter mehr fahren,da der Reifen ja entsprechend raus steht(siehe meinen Thread unter Exterieur).
      Wahrscheinlich kann man die Radläufe von Bora und G4 doch nicht ganz so einfach vergleichen scheint mir.
      Mit vorsichtigem Schätzen komme ich vorn maximal 50mm tiefer.

      Das mit den Keilen meine ich auch.Eigentlich müßte das der Prüfer machen. :(

    • Ist es nicht so, daß die Radkombination, umso tiefer man einen Wagen legt, sich mehr Richtung Wageninneren neigt und man dementsprechend keine Probleme haben sollte?

      Ich meine, beim EINFEDERN der Radkombination per Böcke wird das ganze doch schon simuliert, wieso glaubst ihr also das umso tiefer man einen Wagen legt, man mehr Probleme mit den Radkästen bekommt?

      Ich seh das ja auch an meinem Wagen. Jetzt wo er noch nicht so tief liegt, stehen die Reifen noch richtig über, sobald ich aber 5 Leute in meinen Wagen packe und die Reifen fast schon am Kotflügel oben stehen, neigt die die Felge incl Reifen immer weiter nach innen und würde bei einer Zuladung von noch 5 Personen dann wahrscheinlich im Radkasten verschwinden, also nichts mehr mit überstehen.

      Gruß Alex

      PS. Ist nur so eine Frage, also einfach mal sachlich diskutieren, ja? :D

    • Hallo Hallo

      Tja Sharpi, willkommen im Club der Missverstandenen Tuner. Diese Prüfer haben wohl wirklich keine Ahnung. Oder vielleicht doch und gehen halt auf Nummer sicher.

      Bei mir war auch die Ecke am hinteren Radlauf. Musste ich auch weg machen lassen. Sagte ich schon, dass das Pfusch war? X(

      Aber wenigstens musstest du wohl auch nix bezahlen. Das ist schon mal gut finde ich. Ich glaube langsam, dass das ein Gerücht ist, dass man bezahlen muss, auch wenn man nicht durch den TÜV kommt.

      Ich versuche morgen nochmal mein Glück, weil dann der Prüfer da ist, der so lieb war.

      So long.

      elli

    • @AlexFFM

      Ich denke ich weiß aber was du meinst...du meinst sicherlich das die Räder beim Einfedern sich leicht nach innen neigen,je höher sie kommen.
      Das ist richtig!
      Nur kann man leider nicht das technisch unmögliche möglich machen.Selbst beim Tieferlegen würde sich meine Räder nicht derart neigen das ich noch tiefer komme.Das ist praktisch unmöglich.

      Das alles mag von Vorteil sein wenn man beabsichtigt das die Räder (in bestimmten Dimensionen)eh im Radhaus stehen sollen,aber nicht bei welchen die schon von Anfang an ziemlich rausstehen.

      cya Jan

    • Morgen fahre ich erstmal zu einem Spezial TÜV.Mal schaun wie die Jungs zum Ganzen sagen. :)

      cya Jan

    • Original von SharpShooter
      @AlexFFM

      Ich denke ich weiß aber was du meinst...du meinst sicherlich das die Räder beim Einfedern sich leicht nach innen neigen,je höher sie kommen.
      Das ist richtig!
      Nur kann man leider nicht das technisch unmögliche möglich machen.Selbst beim Tieferlegen würde sich meine Räder nicht derart neigen das ich noch tiefer komme.Das ist praktisch unmöglich.

      Das alles mag von Vorteil sein wenn man beabsichtigt das die Räder (in bestimmten Dimensionen)eh im Radhaus stehen sollen,aber nicht bei welchen die schon von Anfang an ziemlich rausstehen.

      cya Jan



      Hast du diesen Teil von meinem Beitrag überlesen?

      "Ich seh das ja auch an meinem Wagen. Jetzt wo er noch nicht so tief liegt, stehen die Reifen noch richtig über, sobald ich aber 5 Leute in meinen Wagen packe und die Reifen fast schon am Kotflügel oben stehen, neigt die die Felge incl Reifen immer weiter nach innen und würde bei einer Zuladung von noch 5 Personen dann wahrscheinlich im Radkasten verschwinden, also nichts mehr mit überstehen."

      Meine stehen also auch über, aber nur solange man meinen Wagen nicht mit 500 kg belädt, dann sind die Reifen nämlich fast im Radkasten verschwunden. Und glaub mir, meine Reifen stehen auch richtig fies raus. Bei 9x17 auf der Vorderachse mit ET 22.

      Gruß Alex ;)
    • @AlexFFM
      Frage: Hast du dein Auto immer voll beladen?Also..damit hat sich das Thema erledigt...selbst mit Tieferlegung.

      Hmm also bei mir ist alles ziemlich knapp vorn mit 8,5x17 ET30...Felge schaut raus und hinten zum Stoßdämpfer sind vielleicht max. 6mm Platz.
      Hast ja sicherlich meine Bilder im Post gesehen,war auch eins dabei was ein Vorderrad zeigt(das letzte Bild),bzw. wie weit es raussteht.Vielleicht kannst du es nochmal anschaun und deine Meinung sagen.

      cya Jan