Rote Ampel - Kupplung treten od. Gang raus?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Rote Ampel - Kupplung treten od. Gang raus?

      Hi,

      mich würde mal interessieren, was Ihr an einer roten Ampel steht!

      1.) Kupplung treten Gang raus und Kupplung loslassen

      oder

      2.) Kupplung treten und Gang drin lassen und Kupplung getreten lassen

      Ich persönlich gehöre, wie meine Freundin und diverse Bekannte zur 2.ten Kategorie.

      Zum Hintergrund, so wie es aussieht, kann ich unseren Golf auch in den Getriebeschaden-Thread einreihen ist nen DUW drin ( genaueres weiss ich in knapp 2 Wochen ). Jedenfalls sind die Gänge wohl fast gar nicht mehr schaltbar.

      Jedenfalls hat mir heute jemand versucht zu erzählen, das durch die 2.Variante des Anhalten an der Ampel, die Kupplung kaputt gehen kann

      Da frage ich mich nur, warum man das in der Fahrschule so lernt!! Die müssten dann ja laufend mit Getriebeschaden liegen bleiben ( hab mich immer gewundert, warum mein Fahrlehrer ne abgedeckte Palette auf dem Hof hatte ;) )

      Vielen Dank

      Ciao
      Sven ;)

    • hi!

      kömmt nicht auf die fahrschule an, sondern auf den fahrlehrer! gibt fahrlehrer die möchten den gang gerne drin behalten, damit bei "grün" nicht lange der gang gesucht werden muss. aber, es ich richtig, dass die kupplung auf dauer kaputt gehen kann.
      mein fahrlehrer sagte: nimm den gang raus, brems und bleib stehn! entspannst dein bein und alles in ordnung! also... besser gang raus!

    • Gang raus. Wenn du ständig die Kupplung getreten lässt, geht das Ausrücklager kaputt. Natürlich nicht sofort und auch nicht immer, aber es wird eben mehr belastet.
      Abgesehen davon finde ich es komfortabler.
      Manchmal ziehe ich sogar die Handbremse an, wenn schon jemand hinter mir steht und kein von hinten Annahender auf meine Bremslichter "angewiesen" ist. :D

      Btw. mein Fahrlehrer hat mir dazu nichts gesagt bzw. als ich ihn gefragt habe, ob ich das so machen könnte, war er damit einverstanden. Verstehe auch nicht, wieso das nicht erlaubt sein sollte. ?(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Till ()

    • RE: Rote Ampel - Kupplung treten od. Gang raus?

      Original von Senbo
      Jedenfalls hat mir heute jemand versucht zu erzählen, das durch die 2.Variante des Anhalten an der Ampel, die Kupplung kaputt gehen kann

      Versucht ...... klingt so als würdest Du das gar nicht glauben. :P
      Bei meinem alten Wagen war das Ausrücklager nach 140.000 im Eimer wahrscheinlich auch weil damals alle an der Ampel nicht ausgekuppelt haben :rolleyes:

      Aber ich find's einfach ungemütlich so an Ampeln zu stehen, vor allem wenn die lange Rotphasen haben. Oder stehst Du am Start eines Rennens - dann geht das natürlich völlig in Ordnung. :P

      Gestern lief im TV übrigens ein Bericht über spritsparende Fahrweise, da kam was vor was ich auch sehr oft mache wenn ich gemütlich dahincruise und sparen möchte.

      1ter , 2ter und dann sofort 4ter Gang und den 3ten Gang überspringen. Angeblich ist es nicht schädlich fürs Getriebe , man spart Sprit und spart sich einmal Schalten (schont also die Kupplung) :rolleyes:

      Mach das sonst einer, oder bin ich der einzige der so bequem ist. ?(

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerAlex ()

    • Original von Road Trip
      Gang raus. Wenn du ständig die Kupplung getreten lässt, geht das Ausrücklager kaputt. Natürlich nicht sofort und auch nicht immer, aber es wird eben mehr belastet.


      So habe ich es auch schonmal gehört und versuche mich daran zu halten, an der Kreuzung den Gang rauszunehmen und die Kupplung nicht zu treten. :]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nh4u ()

    • wieso soll das schädlich für das Getriebe sein? Darfst halt nicht feste drücken, wg. der Synchronringe, aber ansonsten ist da nichts gegen einzuwenden.
      Ich schalte sogar manchmal, allerdings wirklich selten vom 2. in den 5. :D (1. u. 2. ausdrehen-->100km/h--->5. Gang rein). Allerdings dauert dieser Schaltvorgang wirklich lange, weil du warten musst, bis die Drehzahl von 5800 auf 2500 gefallen ist. 8o

    • Kupplung treten

      Also ich würde mich auch zur 2. Gruppe zählen. In der Stadt kommt es auch ein bischen auf die "Streckenkunde" an. Wenn ich weiß, die Ampel bleibt recht lange rot, dann nehme ich auch den Gang raus und lass die Kupplung los. Kann ich erwarten, daß es gleich grün wird, bleibe ich auf der Kupplung.

    • Original von Road Trip
      wieso soll das schädlich für das Getriebe sein? Darfst halt nicht feste drücken, wg. der Synchronringe, aber ansonsten ist da nichts gegen einzuwenden.
      Ich schalte sogar manchmal, allerdings wirklich selten vom 2. in den 5. :D (1. u. 2. ausdrehen-->100km/h--->5. Gang rein). Allerdings dauert dieser Schaltvorgang wirklich lange, weil du warten musst, bis die Drehzahl von 5800 auf 2500 gefallen ist. 8o


      Mach ich logischerweise mit Samthandschuhen :rolleyes: Keine Lust auf ein vorzeitig gealtertes Getriebe. :O
      Vom 2ten in den 5ten gehe ich aber extrem selten , aus den von Dir genannten Gründen. Manchmal fahr ich auch gleich im 2ten an und schalte in den 4ten dann 5ten, das gibt dann Verbrauchswerte wovon jeder Tankwart und Finanzminister Albträume bekommt (unter 4l) :rolleyes: - Aber das ist ein anderes Thema.
    • Kategorie 1, Gang raus. Schont die Wade ;)

      Original von 6sic6
      kömmt nicht auf die fahrschule an, sondern auf den fahrlehrer!


      meiner bestand vor 28 Jahren darauf, an einem Stoppschild die Handbremse anzuziehen.
      Wäre sicherer bei der Prüfung. Selbst heute erwische ich mich noch manchmal dabei 8)
    • Ganz kar Gruppe 1, alles andere ist Kupplungsmord. Belastet Mitnehmerscheibe und Ausrücklager. Ausserdem bringt Var. 2 keinen Vorteil, wenns Gelb wird Gang rein und los gehts, ist man auch nicht langsamer als der Rest.

    • Ich zähl mich mal zu Kategorie 1

      Ist wesentlich bequemer, und den Gang kann man immer noch einlegen wenn die Fußgängerampel auf grün springt, dann trödelt man auch nicht unnötig rum... ;)