ABS-Aggregat und Bremse hinten rechts

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • ABS-Aggregat und Bremse hinten rechts

      Hallo zusammen!

      Vor etwa 2 Wochen leuchtete bei mir nach dem Starten das ESP-Lämpchen dauerhaft auf. Die böse Befürchtung bestätigte sich beim Auslesen des Fehlerspeichers: 01435 - Geber 1 für Bremsdruck (G201). Beim Auslesen des Gebers wird mir auch ein Druck jenseits der 200 bar angezeigt... Also wird wohl, ganz klassich, der Hydroblock im Eimer sein -.-

      Okay, dachte ich mir, ärgerlich. Aber wenigstens kannst du noch ohne ESP die kurze Strecke zur Arbeit fahren.

      2 Tage später stellte ich allerdings fest, dass die Felge hinten rechts nach kurzer Fahrt ziemlich warm war. Ein Kollege hat mir dann den Bremssattel ausgebaut, Bremsbeläge waren gängig. Einzig der Kolben des Bremssattels saß bombenfest und ließ sich keinen Millimeter zurück drehen.

      Jetzt meine Frage: Kann es sein, dass das ABS-Aggregat irgendwie den Druck im hinteren rechten Bremssattel aufrecht erhält und dieser somit "fest sitzt", oder kann es tatsächlich sein, dass ausgerechnet 2 Tage nachdem sich der Hydroblock verabschiedet hat, auch der Bremssattel den Geist aufgibt? Wäre doch schon ein enormer Zufall, wenn da kein Zusammenhang bestünde, oder?

      Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!!!

      Claudius