ATE Powerdisc in Verbindung mit ATE Keramikbelägen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • ATE Powerdisc in Verbindung mit ATE Keramikbelägen

      Moin Leute,

      da meine Bremsen demnächst fällig werden, habe ich überlegt ob ich wieder den Standart kaufe oder etwas anderes aus dem Hause ATE. Was die Entwicklung des Bremsstaubs angeht, sind wohl die Keramikbeläge in Verbindung mit der Powerdisc die erste Wahl.
      Ein befreunder KFZ-Meister war der Meinung, dass diese Kombination nicht gefahren werden darf, war sich aber nicht ganz sicher. Ich habe daraufhin mit ATE telefoniert um eine Aussage dazu zu bekommen. Es sieht also so aus, dass es zwar zusammen gefahren werden darf. Auf Grund der hohen Geräuschentwicklung aber nicht empfohlen wird.
      Welche Erfahrung habt ihr mit dieser Kombination gemacht? Ist es lauter beim Bremsen oder quietscht es sogar?

      Danke schonmal

      Gruß
      Phil

      Lebensfreude hat drei Buchstaben: G T I
    • Also bei uns im Berliner Stammtisch sind die Dinger mittlerweile gang und Gebe.

      Ich persöhnlich fahre Powerdisc und die Ceramic Beläge zusammen. Es hat einerseits den Vorteil, wie du bereits geschrieben hast, dass es wirklich keinen Bremsstaub mehr erzeugt, bzw. nicht mehr in den Maßen wie vorher. Zu den von ATE erwähnten Geräuschen kann ich absolut nichts sagen, denn bei mir erzeugen sie werde Quietschen, noch andere Geräusche.

      ABER : Da die Powerdisk ja Riefen haben kommt es bei Geschwindigkeiten von 80 - 100 km/h zu einem vibrieren. Das erste mal habe ich mich ziehmlich erschrocken weil ich es nicht kannte aber das ist bei allen anderen, die diese Kombination fahren, genauso.

      Du kannst also ruhig zugreifen und sie mit gewissen Einbauen. Ich für meine Person bin vollkommen damit zufrieden und würde ohne einen triftigen Grund auch keine "Serien" Bremsen mehr fahren wollen. Preis-Leistung ist einfach TOP Viele fahren und mögen sie, einige würden nicht mal auf den Gedanken kommen, diese zu verbauen, ist wie bei vielen Dingen im Leben, eine Grundsatzentscheidung.

      Ok.
    • Powerdiscs sollen aber Probleme mit den Kermikbelägen haben - heißt die Berläge fressen sich rein...

      Die Keramikbeläge sind meines Wissen nach sogar von ATE aus nur für die normalen scheiben ausgelegt - also obacht! ;)

      PS. fahre die Kombi aber selbst nicht!

    • Ich habe wie gesagt mit ATE gesprochen.Es gibt weder Bedenken bezüglich der Sicherheit noch der Bremswirkung. Es geht ausschließlich um Geräuschentwicklug und Vibration.
      Danke für die Antworten!
      Ich werd zu normalen Scheiben mit Keramik greifen

      Gruß
      Phil

      Lebensfreude hat drei Buchstaben: G T I
    • Also ich habe diese Kombination bisher nur an der HA verbaut, da meine Bremse an der VA noch top in schuss ist. Bei einem bestimmten druckpunkt der Bremse kann man ein leichtes quietschen bei offenen Fenstern vernehmen, welches man jedoch bei geschlossenen Fenstern nicht hört.
      Was die Bremsstaubentwicklung angeht, so ist sie durch die Ceramic-Beläge erfreulich gering. Sprich beide Felgen an der HA sind nichtmal halb so schmutzig wie eine Felge an meiner VA. :thumbup:

      Aufgrund des quitschens würde ich sie jedoch auch nur i.V.m. normalen Bremsscheiben weiterempfehlen, wie Du es ja auch vor hast...

      VCDS vorhanden - für fehlerauslesen und/oder codieren im Raum Berlin, PN an mich
    • Ich stand vor der selben Entscheidung. Habe auch darüber gelesen das sich die Ceramic Beläge nicht mit den Powerdiscs vertragen. Dieses wurde mir auch so von ATE bestätigt. Ich habe dann kurzerhand zu den Ceramicbelägen und normalen Scheiben gegriffen. Die Bremswirkung ist Astrein und gegenüber den Serienbremsen ist die Bremswirkung sogar besser.
      Bremsstaub produzieren die Dinger aber logischerweise immer noch. Auf silbernen Felgen fällt dieser jedoch nur als leicht grauer Schleier auf.

    • N' Abend !

      Fahre die Kombi seit ca 30.000 km auf der VA und werde es jederzeit wieder machen. Gewöhnungsbedürftig ist aber durch die Nuten das Bremsgeräusch --> ein Grrrrrrrrrrrrr- Geräusch beim Bremsen. Zunächst gewöhnungsbedürftig, mittlerweile ignorier ich es, da Standard und die Bremse 100% funktioniert. Es wird auch leiser mit der Zeit, da die Nuten sich leicht zusetzen und auch die Scheibe an Dicke abbaut ( normaler Verschleiß)

      Bremsstaubentwicklung ist super, die Felgen bleiben sehr lange sauber. Nur wenn man direkt mit dem Finger durch die Felge fährt sieht man den direkten Unterschied zwischen sauber und dreckig. ( bei silbernen Felgen :D )

      Kann also bedenkenlos weiterempfohlen werden.

    • Wenn du Geld ausgeben möchtest für max Performance empfehle ich Tarox F2000 inkl. Ferodo DS Performance Beläge.
      Ist das Beste was es gibt um die Original Bremse bei gleichbleibender Größe zu ersetzen, allerdings nicht ganz billig.. sollte rundherum ca. 900-1000€ kosten.

    • Ist zwar kein Golf 5 aber egal.

      Habe meine 4er Vari 1.9 TDI rundherum mit den Powerdisc und Redstuff ausgestattet und muss sagen für eine FS3 (280mm) bremst er sehr gut :)

      Kann nicht klagen scheiben sehen noch gut aus beläge auch!

      Aja die Beläge sollen etwas warm sein damit sie richtig bremsen, aber dafür dann richtig ;)

      Bezahlt habe ich komplett 350 Euro rundherum beim Bremsen Heinz!

    • Maximale Performance ist bei 200PS unnötig ;) Ist ja kein Leistungswunder. Daher wäre das für mich quatsch. Wenn er bremst wie gewohnt, dabei keine nervigen Geräusche macht und sich weniger Bremsstaub entwickelt bin ich schon zufrieden

      Gruß
      Phil

      Lebensfreude hat drei Buchstaben: G T I
    • Also ich finde es keinenfalls unnötig hab auch nur einen 100ps tdi gechippt aber bin auch froh über gute bremsen!

      Performance bremsen sind das nicht das sind Sportbremsen für Sportliches fahren.

      Aber ja sonst nimm die Powerdiscs mit den Ceramic Belägen :)

    • Pass nur sehr genau drauf auf, dass ATE Dir die richtigen Beläge sendet. Mir haben sie trotz Orientierung an der VIN Beläge gesendet die 2mm zu klein sind. Rücknahme natürlich nicht möglich, weil sie behaupten man hätte es ja mit den (abgefahrenen) Belägen vergleichen können und somit ist es meine Schuld. Dabei haben sie den Fehler weiterhin im Teilekatalog stehen.

      Ansonsten sind die Beläge super, wir hatten sie an der VA mit gelochten Scheiben von ATE, da hat es aber gequietscht so lange die kalt waren.

      Like my pictures: facebook.com/ThePhotoDude