Was ist zu beachten bei 20 Zoll?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Was ist zu beachten bei 20 Zoll?

      Hallo,

      folgende Frage plagt mich gerade, da ich mich schon sehr an meine 19 Zoll gewöhnt habe, würde ich gerne das extreme probieren und nächste Saison eventuell auf 20 Zoll umsteigen..

      Nun meine Frage: Was ist zu beachten? Wenn sich ET, Felgenbreite und Reifenbreite nicht ändert sollte das komplette Rad an sich ja die identischen Ausmaße haben und demnach auch keinen Unterschied zu einer 19 Zoll Felge machen. Außerdem würde ich gerne wissen, wie viel Comfort mir verloren geht. Ich fahre derzeit das Bilstein B14 und habe nicht das Gefühl, dass mir das Setup zu hart sei. Was sagen die Leute die auf 20 Zoll unterwegs sind?

      Liebe Grüße,

      Alex :rolleyes:


    • Grüße,

      also mir war´s einfach zu Hart & irgendwo auch zu Teuer -> zumindest die Beschaffung von neuen ordentlichen Reifen und meine Kotis dufte ich ah nen weng bördeln ^^

      Also ich finde 19 Zoll als Beste Lösung. Aber musst du am Ende ja selbst wissen :)

      AH Exclusive Parts :thumbsup:
    • Wieso, er kann auch 225 fahren.


      Gesendet via Tapatalk!

      Ich soll also Gebühren dafür zahlen, dass ich eine Internet-fähiges Gerät besitze, auch wenn ich gar keinen Internet-Anschluss habe?
      Tja, dann werde ich mal ganz schnell Kindergeld beantragen. Ich habe zwar noch keine Kinder, aber das Gerät ist vorhanden.

      :thumbsup:

    • ich glaub auf 20" musst du 235er Reifen fahren, daher kannst das mit original Kotis ab einer bestimmten Tiefe vergessen

      Stimmt nicht.
      Da ein B14 eh nicht tief geht, brauchst Du dir da auch keine Gedanken machen.

      Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davor steht und Angst hat es aufzuschließen. (Walter Röhrl)

    • Geht wohl eher im die Traglast der Reifen aber 225 sollten machbar sein.

      Zumindest brauchst du die beim GTI und TDI halt. Wollte damals 19 Zoll 215 er fahren, ging aber nicht wegen der Traglast.

      Breiter geht´s immer :D

      AH Exclusive Parts :thumbsup:
    • Der 2.0 TDI sollte vorne eine Achslast von 1110KG haben. Ein 225/30 R20 XL Reifen hat einen LI von 85, was 515kg entspricht. Macht 1030kg für 2 Reifen -> 80kg zu viel auf der Achse.

      Daher musst du einen 235/35 R20 fahren. Mit der bescheidenen Tiefe vom B14 sieht das optisch auch nicht toll aus. Lass die Finger davon, gibt nur Probleme... ;)

      1.4 Comfortline DeepBlack: R-Front | R-Line Seitenschweller | R-Dachkantenspoiler |GTI Heck mit GTI ESD | Bi-Xenon | R-LED Rückleuchten | Eibach Sportline |19" VW Talladega Silber mit 225/35 | 17" VW Porto Winter| R-Line Mufu Lenkrad | MFA Premium | R20 Top-Sportsitze| OEM LED KZB | FSE Premium | RNS310 | DWA |
      VCDS HEX-NET & VAG CAN Professional (VCP) Codierungen, Parameter, Flashen im Raum Dortmund/Bochum -> PN! !

    • Daher musst du einen 235/35 R20 fahren. Mit der bescheidenen Tiefe vom B14 sieht das optisch auch nicht toll aus. Lass die Finger davon, gibt nur Probleme... ;)



      Uff jeden :) ! wenn hilft nur Ablasten aber würde Dir nicht dazu Raten.
      :thumbdown:
      AH Exclusive Parts :thumbsup:
    • Also ich habe auch 225er auf meinen 20".
      Mit dem "is racing" Gewinde fährt man echt komfortabel.
      Das ganze bezieht sich auf einen Golf 6 Variant 2.0 tdi.
      Angelastet wurde auch und es ist alles eingetragen:)
      Gruß Alex

    • Hi,
      ich fahre bei meinem 2,0 tdi 20 Zoll mit 235/30r20 (traglast bedingt).
      Suche dir felgen mit einer hohen ET, am besten ET 48 aufwärts (Distanzen kannst immer drauf machen) und maximal 8,5J Felge.


      Gesendet vom angebissenem Apfel....