Brembo Bremsscheiben und Ferodo DS Performance Beläge

    • Golf 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Brembo Bremsscheiben und Ferodo DS Performance Beläge

      Hallo zusammen!

      Ich muss zum nächsten Jahr hin meine Bremse auf Vordermann bringen. D.h. neue Scheiben und Beläge müssen her. Da ich mal etwas anderes testen wollte als ATE habe ich mich mal im Internet etwas schlau gemacht. Dabei bin ich auf Brembo Bremsscheiben gestoßen, die wohl in der Kombination mit den Ferodo DS Performance Bremsbelägen wirklich nicht schlecht sein sollen.

      Hat schonmal jemand Erfahrung mit dieser Kombination gemacht oder schonmal Brembo Bremsscheiben oder Ferodo DS Performance Bremsbeläge verwendet und kann mir da eventuell etwas genaueres zu sagen wie denn die Qualität etc. ist?

      Beste Grüße
      Keromida


    • Die Kombination kenne ich nicht aus eigener Erfahrung. Aber bei den Brembo Scheiben würde ich schon drauf achten das es die Grand Turismo (Series Oro) Scheiben sind. Die haben nicht nur einen super korrossionsschutz drauf (sind chromatisiert und schimmern daher golden; hatte absolut kein Rost ausser an den Kontaktflächen nach dem Autowachsen, aber aus den Lüftungskanälen kam zB garnix), sehen edel aus und vorallem die gelochten Scheiben hatten absolut keine Rissbildung aufgewiesen. Jedoch haben sie mit der EBC Blackstuff nicht harmoniert. Über die haben allerdings viele auch unabhängig der Scheibe gemeckert da die kalt kaum und warm dann aufeinmal sehr ruckartig gebremst haben.

      Ich denke aber das du mit der Kombination prinzipiell nichts falsch machen kannst.

    • Die EBC Beläge sind denke ich die einzige Alternative. Allerdings würde ich von den Blackstuff abraten. Greenstuff hört man viele Meinungen, das sie wie Serie Bremsen wenn sie kalt sind, andere sagen ein bisschen schlechter, wo sich alle einig sind, das sie auf Betriebstemperatur bissiger sind. Dazu hört man aber von EBC das die Belagplatten gerne rosten und den eigentlichen Belag von der Trägerplatte "absprengen".
      ATE Ceramic sollte zumindest bei geschlitzten Scheiben aber wohl keine Alternative darstellen. Die Leute die die ATE Ceramic mit Powerdisc kombiniert haben haben nur über zerstörte Scheiben, ruckeln, quietschen und schlechtere Bremsleistung gemeckert. Selbst habe ich es nicht getestet, wenn würde ich das jedoch nur mit den EBC kombinieren. Besser noch den Ferodo DS Performance, die stauben zwar aber in Zeiten von Felgenversieglung und Bürste sollte das ja kein Problem darstellen.

      Die Bremsstaubreduzierten Beläge produzieren gleichermaßen viel und aggressiven Bremsstaub. Nur ist dieser heller und man sieht die Ablagerungen nicht und das was man am schlechtesten runter kriegt sind sowieso die Metallablagerungen von der Scheibe die dann bei manchen Felgenreinigern und Flugrostentfernern so schön pink verfärben.