1.8er 20V 125PS auf 1.8T umbauen

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • 1.8er 20V 125PS auf 1.8T umbauen

      hallo,wir haben grade für meine Freundin einen
      Golf4 gekauft und wollten mal schauen,wie teuer
      der Umbau auf einen 1.8T z.B. aus dem Audi TT werden würde und wie aufwändig das ist.
      Verbaut ist der 1.8 20V 125 PS

      Bremse und Ladeluftrohre,so wiede Auspuffanlage ist 3 " lassen wir mal aussen vor,was brauche ich dann alles und was muss gemacht werden?

      1.8T Motor,welcher wäre da gut haltbar?
      alten 1.8er raus und den neuen mit neuen Motorlagern wieder rein.Motorkabelbaum und Steuergerät tauschen und ab geht er oder noch viel mehr? der Golf ist von 98

      vielen dank euch schon mal :)

    • Stichwort E-Gas:
      Wenn euer Golf einen seilzug für die befeuerung hat, dann wärs einfacher einen motor zu besorgen, der das auch hat, sonst muss das Gaspedal auch noch mit umgebaut werden.. aus der Golf 4 Reihe kommt da auf jeden fall der AGU in Frage, bei den andren hab ichs grad nicht im Kopf..
      Getriebe:
      Müsste meiner Meinung nach mit getauscht werden
      Steuerung:
      Da kenne ich mich leider nicht genug aus wies mit dem anlernen des Tachos funktioniert.. aber einfach einstecken und läuft wird nicht so easy :D da wird aber wahrscheinlich noch was von den andren Usern kommen, die das wissen ;)

      Gibt sicher noch mehr Dinge auf die acht gegeben werden sollte, hoffe das hilft dir mal weiter :)

      MKIV Suche:
      -6 Gang Schaltknauf
      -Grill
      -Stoßstange
      -Motorhaube

    • munk schrieb:

      hallo,wir haben grade für meine Freundin einen
      Golf4 gekauft und wollten mal schauen,wie teuer
      der Umbau auf einen 1.8T z.B. aus dem Audi TT werden würde und wie aufwändig das ist.
      Verbaut ist der 1.8 20V 125 PS



      Warum hast denn nicht gleich einen 1,8T gekauft??? Die Preise dürfen da ja kaum noch einen großen Unterschied haben bei den Baujahren...

      Umbegaut werden muss so ziemlich alles, Bremsen, AGA, evtl. Getriebe(keine Ahnung ob die Aufnahme gleich ist), Tacho(Stichwort Wegfahrsperre), und sicherlich noch viele Kleinigkeiten die einem so auf Anhieb nicht einfallen....

      Auch wenn es nicht hören willst, lass den so wie er ist oder hol dir gleich einen 1,8T, denn wie mein Vorredner schon geschrieben hat, kommt bei dir dann nur der AGU in Frage, ansonsten kannst wirklich das ganze Auto tauschen...finanziell wirds so oder so utopisch...
    • munk schrieb:

      alten 1.8er raus und den neuen mit neuen Motorlagern wieder rein.Motorkabelbaum und Steuergerät tauschen und ab geht er oder noch viel mehr?

      Das klingt soooo einfach. :D Aber ganz so einfach ist es nun auch wieder nicht. ;)

      Golf4Turbo schrieb:

      evtl. Getriebe(keine Ahnung ob die Aufnahme gleich ist)

      Wenn dann kauft man doch eh ein Technikpaket inkl. Getriebe mit allem drum & dran.

      Kosten übersteigen so oder so den Fahrzeugwert, das sollte dir klar sein. Da du den Golf ja relativ frisch gekauft hast, solltest du dir doch lieber überlegen ihn direkt wieder zuverkaufen und dir gleich einen 1.8T zuzulegen. Ein Motorumbau ist meist nur eine Alternative wenn man schon verdammt viel am Auto gemacht hat und sich ein Verkauf einfach nicht mehr lohnt.

      Solltest du dennoch unbedingt einen Motorumbau wollen hier ein paar Infos bezüglich Eintragung...
      Da du ja einen 98er Golf hast kannst du relativ jeden 1.8T einbauen, weil du nicht auf die Abgasnorm achten musst zwecks TÜV. Denn man darf nur auf eine schlechtere Abgasnorm umbauen, wenn es in dem selben Baujahr eine schlechtere bzw. gleichwertige Abgasnorm hab. Ich hab bei meinem 99er BJ (ehemals 2.0 mit Euro 3) auch einen 225 PS 1.8T aus einem Audi TT 8N mit Euro 2 Norm drin und eingetragen.

      Hier mal die Teile die du brauchst und dazugehörige Preise, damit du mal einen groben Überblick hast, was auf dich zukommt.
      Technikpaket (Motor samt Getriebe, Antriebswellen, Kat, Motorsteuergerät) - je nach Ausführung (150, 180, 204, 210, 225, 240 PS) 1000 bis 4000 €
      Bremsen (min. 288mm notwendig an der VA, je nach Motor auch bis zu 334mm VA und 256mm HA notwendig) - 250 bis 1200 €
      Abgasanlage (größerer Querschnitt; je nachdem ob gebraucht oder neu und welcher Hersteller) - 100 bis 1000 €
      Kabel und Kleinteile zum Umbau - min. 250€
      Flüssigkeiten (Öl, Kühlwasser, Bremsflüssigkeit, je nach Hersteller) - min. 100€
      TÜV / Eintragung (je nach Aufwand) - ca. 300 bis 1200 €
      Zur Sicherheit aber nochmal ca. 1000 € auf der hohen Kante haben falls was dazwischen kommt.

      Dazu solltest du beachten, dass je nach Motorsierung auch neue Felgen / Reifen notwendig sind, weil beispielsweise die Felge zu klein für die Bremse ist oder die Traglast sowie die geschwindigkeit der Reifen überschritten ist. Das Gleiche gilt auch beim Fahrwerk, je nach Traglast ist auch ein neues/andere Fahrwerk zu nehmen.

      Um Alles mal kurz zufassen, für einen Motorumbau kann man - solange man alles selbst macht, also keine Arbeitsteit bezahlen muss, für den 150 PS 1.8T min. 3.000€ und für den 225 / 240 PS 1.8T min. 6.000€ einplanen. Natürlich kann man auch günstiger, aber auch weitaus teurer davon kommen. ;)
    • [/URL][/img]
      [/URL][/img]


      oh sorry,das hätte ich natürlich dazu schreiben können,also es geht darum,das wir den hier zu einem absoluten Spitzenpreis bekommen haben und er hat alles was ein Golf haben sollte und muss ihn nur noch Lila lackieren und hier und da was auf Vordermann bringen,aber sonst alles eingetragen und bei dem Preis
      war die überlegung,wenn man an der Leistung bei will,dann macht der AGU ja am meisten Sinn.Ich selber habe in der Freizeit meinem VR6 Corrado auf GT3076HF
      und nem DRP 6 Gang Getriebe umgebaut,daher sind mir die Sachen drum run nicht fremd.Wäre halt praktisch den bei Turbodödel auf 190PS Chipen oder wenn gar mehr Geld vorhanden ist,auf K04 Lader,so bis 250PS. Der TT Motor
      hat ja Canbus und das übersteigt denn doch alles,aber E Gas oder die 6Gang Schaltkulisse zu tauschen,wäre nicht so ein Akt.
      Muss mal gucken,welche Abgasanlage dadrunter hockt,zwecks Durchmesser und ob es Absorbationsdämper sind,sprich rückstaufrei.

      Wo liegt Preislich nen AGU Motorpaket mit Getriebe,Kabelbaum,Steuergerät? Und bis welche Leistung kann man die Bedenkenlos fahren? Ist halt für meine Freundin und mehr als 250 brauch sie auf keinen Fall,die 190wären schon ausreichend

      danke euch schon mal :D
    • Also sind ja schonmal Schrauberfähigkeiten da.

      E-Gas ist kein Problem, brauchst nur den Schalter/Potentiometer im Gaspedal nachrüsten und dann von dort 2 Kabel zum MSG ziehen. Desweiteren kann es sein, dass du noch vom 2poligen auf den 4poligen Bremslichttaster/schalter umbauen musst. Und wenn du schon dabei bist kannst du auch noch den Kupplungstaster/schalter für den Tempomaten einbauen.

      AGU Technikpakete werden je nach Kilometerstand zw. 1000 und 1500 Euro gehandelt.

      #kommt von unterwegs via Tapatashizzle!!!

    • Ah vielen Dank euch,jetzt hab ich schon mal ne gute Übersicht.Muss ich nur noch
      mal wissen,wie standhaft der AGU mit dem K04 Lader ist und wieviel das mehr
      kostet,dann könnte man auch einen ohne oder defekten Lader nehmen und
      das dann mit der R32 Bremse einbauen und gut wäre. Aber da muss sie noch sparen,
      da unter 3000€ auf hohe Kante das nicht übers Knie gebrochen werden sollte

      Mit welcher Leistung fahrt ihr die AGU's denn so ? :)

    • Rein vom technischen Standpunkt her (Thema Standfestigkeit im Ausgangszustand) ist der AGU m.M.n. eine gute Basis. Er hat ja von Haus aus die dickeren Pleuel. Sind lt. diversen Foren bis um die 300 / 350 PS mit einem humanen Drehmomentverlauf standfest. (Mehr oder weniger) Plug and Play passt z.B. der K04-001 Lader, drückt allerdings auch nur bis maximal (!!!) 250 PS. Wenn du eh einen K04 Lader willst, dann nimm doch direkt den BAM mit serienmäßigen K04-023 oder APX mit serienmä0igen K04-022. Beide drücken so bis maximal (!!!) 270/280 PS.

      Du Könntest natürlich auch den K04-064 Lader aus einem 2.0TFSI nehmen. Musst aber dann halt gut was anpassen und mit TÜV sieht's dann auch nicht mehr so einfach aus. Oder nimmst einen K04 Upgrade Lader mit K06 und K16 Innenleben/teilen (für 400PS+). Aber das übersteigt ja nochmals den Fahrzeugwert. :D