Golf 5 TSI 1.4 - kaufen oder stehen lassen

    • Golf 5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf 5 TSI 1.4 - kaufen oder stehen lassen

      Hi,
      ich wollte mir eigentlich einen 1.4 TSI Tour mit 140PS kaufen.
      Jetzt bin ich zufällig hier gelandet und lese sehr viel von Problemen mit Motor, Steuerkette usw.
      Das macht mich ziemlich unsicher was den Kauf angeht. Der Golf hat 90.000 km drauf, es wurde auch schon die Steuerkette und der Nockenwellenversteller gewechselt. Auf was muss ich unbedingt achten? Ist der 1.6 FSI Motor mit 116 PS auch so anfällig?
      Wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir Emphehlungen geben könntet. Welche alternativen gibt es?

    • Wenn die Steuerkette eh schon gemacht ist, dann passt doch alles. Der 1.6 FSI ist nicht ganz so anfällig, kann aber auch Probleme machen. Die 2 Motoren sind aber grundverschieden

      9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen, ich sei nicht verrückt! Die 10te singt die Titelmelodie von Halloween! 8|

      Check This Out -->WörtherseeDUBS

    • Also ich selbst habe den 1,4er TSI mit 140PS mit ca. 103.600km und habe zwar noch keine probleme mit der Steuerkette und dem NWV, aber seit etwas über 100.000km Verbrennungsaussetzer auf dem dritten Zylinder. Die gängingstwn problemstellen wie Zündspule und Einspritzventil wurden getauscht und trotzdem ist der Fehler noch da.
      Bis 100.000km war ich zufrieden, aber seit den Verbrennungsaussetzern läuft der Motor einfach nur bescheiden und sorgt bei konstantem Fahren für unangenehm ruckelndes Fahrverhalten... :thumbdown: Also ich würde keinen TSI der ersten Stunde (140/170PS) mehr empfehlen.

      VCDS vorhanden - für fehlerauslesen und/oder codieren im Raum Berlin, PN an mich
    • Die TSI's haben diverse kostspielige Probleme.
      Wasserpumpe, Steuerkette inkl. Nockenwellenversteller, Zündaussetzer, ... .

      Hatte selber nen 140er den ich nach Wasserpumpen Defekt abgegeben habe.
      Auch nach der Reparatur, der Steuerkette kann das Problem stets auftreten. (Gabs hier im Forum schon einige)

    • ich habe selbst einen 1.4 TSI 170 PS. Habe in neu gekauft und sehr gepflegt und Sorge getragen.
      Bis 110t km hatte ich überhaupt nichts. Dann gings los. Steuerkette, Ventil Kompressor. Kurz darauf ruckstos dingens in der Kupplung defekt (Kupplung wird komplett ersetz bei der Laufleistung) nun (2 Monate Später) Getriebe defekt (Macht Geräusche). Scheinbar haben diese Getriebe (JYG) eine Lebenserwartung von ca 150t km und Probleme damit sind bekannt.

      Als ich kann dir das Fahrzeug nicht empfehlen.

    • Am einfachsten kannst du dir die Frage selber beantworten, indem du entweder etwas riskierst (wobei ein Risiko beim 1.6er auch nicht ausgeschlossen ist, sind halt Fahrzeuge. Da geht immer mal mehr oder weniger kaputt), oder halt nicht. Dann musst du hast etwas Spritzigkeit beim fahren einbüßen. Denn ein 1.6er FSI kommt mit Sicherheit nicht so agil wie ein 1.4er TSI mit Kompressor und Turbo rüber. Möglicherweise wird dich der TSI auch noch die nächsten 50tkm oder mehr begleiten, ohne dich außer Sprit, Versicherung und Steuer auch nur einen Pfennig kosten zu müssen. Man weiß es halt nicht. Ich hatte das volle Programm mit Steuerkette und NWV usw erst im März durch. Kosten beliefen sich zwar auf rund 2.500€ da so ziemlich alles passierte, was passieren konnte, aber VW hat sich nach etwas Terror meinerseits zu 50% beteiligt, obwohl ich nicht mal bei VW mein Scheckheft pflege. Bereue es trotzdem nicht, einen TSI zu fahren, da ich ihn per Kennfeld nun auch etwas optimieren lassen habe. Spritverbrauch ist völlig akzeptabel und ich hab eine Menge Spaß mit dieser Maschine. Trete ihn aber auch ungerne, jedoch lässt sich damit sehr angenehm fahren. Alles in allem deine Entscheidung, aber trotzdem ein Pro von mir.

      Leidenschaft verbindet.