Verbrauchsanzeige vs. tatsächlicher Verbrauch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Verbrauchsanzeige vs. tatsächlicher Verbrauch

      Moin zusammen,

      ich habe zwar erst kurz meinen "neuen" Golf Plus 2.0 TDI , aber immerhin sind schon über 3.300 Kilometer zusammengekommen. Ich musste also schon ein paar Mal zur Tankstelle, was dieselseidank und aufgrund der aktuell eher moderaten Preise gar nicht so schmerzhaft war (dass ich so eine Aussage mal trotz 1,30€/Liter treffe, wer hätte es gedacht).

      Über den Verbrauch der verschiedenen Modelle wurde hier und in anderen Foren schon zur Genüge geschrieben. Zum Glück liege ich da eher im unteren Mittelfeld :rolleyes:
      Was mich als Datenmessi aber besonders interessiert ist, wie genau eigentlich der vom Bordcomputer angezeigte Verbrauch ist. Und da fällt mir schon nach nur 5 mal volltanken etwas durchaus interessantes auf. Schaut euch mal diese Grafik an:



      Dass der Bordcomputer den tatsächlichen Verbrauch etwas schönt, das hatte ich schon vermutet. Aber dass die einzelnen Werte so genau auf einer Linie liegen, das wundert mich dann doch. Das könnte nämlich auf einen systematischen Fehler hindeuten, den VW durchaus korrigieren könnte, falls das bei allen Fahrzeugen so ist.
      Interessant ist auch, dass die Schere zwischen tatsächlichem Verbrauch und BC-Anzeige größer wird, je weniger verbraucht wird. Andererseits sollten irgendwo knapp über 7 Litern beide Werte tatsächlich identisch sein.

      Auf jeden Fall wird schnell klar, dass die BC-Werte mit Vorsicht betrachtet werden sollten, vor allem, wenn man den Minimalverbrauch ermitteln will.
      Wäre schön, wenn auch andere solche Vergleiche machen könnten um zu sehen, ob das bei meinem Fahrzeug eine Ausnahme ist, oder doch eher die Regel.

      Ich werde das auf jeden Fall weiter beobachten und beizeiten ein Update hier reinstellen.

      Gruß, André

    • Cool, das du mal so ein Diagramm gemacht hast.

      Meine ist eigentlich recht genau, immer so 0.1-0.3 l Abweichung.
      Aber ich denke das kommt auch zustande durch unterschiedliche Temperaturen und andere Tankstellen bzw Füllungsgrad.

      Ich hab aber auch mal irgendwo gelesen, dass man die Anzeige etwas genauer einstellen kann. Wo genau das jetzt war kann ich nicht sagen..

      "Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl

      Gruß,

      Black-Magic-G5
    • Ralfer schrieb:

      Problematik ist durchaus bekannt.

      Das wusste ich nicht, die Suche hatte mir nichts diesbezügliches geliefert. Muss aber nicht an der Suche liegen, sondern wohl eher an meinen falschen Suchbegriffen 8)

      Ralfer schrieb:

      Man kann über VCDS eine indizierte Anpassung vornehmen, um die Anzeige im BC dem Realwert anzunähern.

      Auch das höre ich zum ersten Mal. Kann man dabei denn auch eine Art "Kennlinie" vorgeben? Denn die Abweichung ist ja nicht über den gesamten Bereich gleich, wie oben zu sehen ist.
    • Moin zusammen,

      wie versprochen hab ich meine Statistik weitergeführt. Hier mal ein kleines Update:



      Wie man gut sieht, ist der Trend gleich geblieben. Je niedriger die Anzeige des Bordcomputers ist, desto größer ist der Unterschied zum tatsächlichen Verbrauch. Auch wenn die Punkte nicht mehr ganz so exakt auf einer Linie liegen, was ich aber auch nicht erwartet hatte. Schließlich kann ich auch nicht auf den Milliliter genau jedesmal den Tank gleichvoll machen.

      Mittlerweile sind übrigens 17 Betankungen über 12.766 km in die Statistik eingeflossen.

      Gruß, André

      P.S.: Vielleicht kann ja ein Moderator das neue Bild in den Startpost einfügen, danke!

    • Fahrweise bitte mal erläutern,denn das sind Werte die ich nicht glauben kann.

      Stellst Du Unterschiede fest während der Fahrt im 5. Gang und im 6. Gang bei z.B. 130 Km/h

    • Superspeedy schrieb:

      Fahrweise bitte mal erläutern,denn das sind Werte die ich nicht glauben kann.

      Was genau kannst Du daran nicht glauben?
      Ich fahre zu 90% immer dieselbe Strecke, nämlich 2x täglich ~50km. Die Strecke ist flach, überwiegend Landstraße und das meiste auf 70 km/h begrenzt. Und ja, auf dem täglichen Weg zur Arbeit fahre ich eher spritsparend defensiv. Sprich früh hochschalten, moderat beschleunigen und ausrollen lassen statt auf letzter Rille zu bremsen. Meistens hab ich ab ~ 70 km/h den 6. Gang drin. Das ist doch gerade das angenehme an einem so drehmomentstarken Motor.

      Superspeedy schrieb:

      Stellst Du Unterschiede fest während der Fahrt im 5. Gang und im 6. Gang bei z.B. 130 Km/h

      Ich fahre nicht 130 km/h im 5. Gang, daher kann ich Dir das nicht sagen. Auch beobachte ich nur selten während der Fahrt den Momentanverbrauch, da der nicht wirklich aussagekräftig ist. Es reicht bereits ein unmerkliches leichtes Gefälle oder ein leichter Anstieg um den Momentanverbrauch um +/- 1-2 Liter zu beeinflussen.

      Gruß, André
    • Das ist korrekt,aber fahr einfach mal 120 km/h im 5. Gang und 120 km/h im 6. Gang und geh nicht auf den Momentanverbrauch,
      Im 6. Gang liege ich nie unter 6. Litern. im 5. Gang gehe ich teilweise an die 5 Liter dran.
      Der 6. Gang ist irgendwie auch bei 120 - 130 nicht spritsparend.

      Und Landstraße mit 70 fahre ich im 4. Gang, weil ansonsten der Verbrauch im 5. u 6. Gang verdammt hoch wäre wegen dem untertourigen fahren.

      Fakt ist das Du hier 1000 verschiedene Verbrauchswerte bekommst bei 1000 Leuten die alle so fahren wie Du,denn irgendwie scheinen die Motoren alle komplett anders zu laufen und anders eingestellt zu sein.
      Kommt dann wieder drauf an welches Update im Motor man fährt usw usf
      Da spielen so verdammt viele Komponenten eine Rolle das wirklich jeder andere Werte hat beim Plus oder auch beim normalen Golf ;)

      Solche Übersichten und Nachweise sind immer nur für einen selbst gut und nachvollziehbar.
      Wenn Du mit meinem Wagen genauso fahren würdest wie mit deinem hättest DU jedoch ganz andere Werte auf der Uhr stehen

    • Meine MFA zeigt mir auch immer verschiedene Werte an. Manchmal ziemlich nah am realen Verbrauch, manchmal doch ziemlich weit entfernt.

      Habe auch schon mit der überlegt das mal angleichen zu lassen, aber habe ich dann doch als nicht sonderlich wichtig erachtet, da mein Fahrprofil relativ unbeständig und verschieden ist.
      Ich erkenne ja trotzdem ob ich relativ viel, oder eben wenig Verbrauche. Die genauen Werte kommen eh beim Spritmonitor raus.

      Das Diagramm finde ich sehr gelungen - um das mal anzuführen :)

    • Superspeedy schrieb:

      Das ist korrekt,aber fahr einfach mal 120 km/h im 5. Gang und 120 km/h im 6. Gang und geh nicht auf den Momentanverbrauch,

      Woran den sonst, wenn nicht an der Anzeige des Momentanverbrauchs, möchtest Du denn erkennen, wieviel der Wagen im 5. oder im 6. verbraucht?

      Superspeedy schrieb:

      Im 6. Gang liege ich nie unter 6. Litern. im 5. Gang gehe ich teilweise an die 5 Liter dran.
      Der 6. Gang ist irgendwie auch bei 120 - 130 nicht spritsparend.

      Wenn das tatsächlich so sein sollte, hast Du aber einen wirklich komischen Motor. Den würde ich vielleicht mal überprüfen lassen. Denn solange Du mit gleichbleibender Geschwindigkeit auf flacher Strecke fährst, sollte der höhere Gang immer der spritsparendere sein.

      Superspeedy schrieb:


      Und Landstraße mit 70 fahre ich im 4. Gang, weil ansonsten der Verbrauch im 5. u 6. Gang verdammt hoch wäre wegen dem untertourigen fahren.

      Auch das kann ich kaum glauben. Nur zum Verständins: wir reden hier von gleichmäßigem Fahren, also am besten mit Tempomat. Dann sollte der höhere Gang immer der spritsparendere sein. Anders kann es natürlich beim Beschleunigen oder bei Steigungen aussehen.
      1200-1500 U/min sind für einen 2Liter Diesel beim Dahinrollen absolut nicht untertourig.


      Superspeedy schrieb:

      Solche Übersichten und Nachweise sind immer nur für einen selbst gut und nachvollziehbar.
      Wenn Du mit meinem Wagen genauso fahren würdest wie mit deinem hättest DU jedoch ganz andere Werte auf der Uhr stehen

      Zunächst mal sollte die Übersicht nicht dazu dienen, den absoluten Verbrauch zur Diskussion zu stellen. Sie dient dazu, die Differenz zwischen tatsächlichem Verbrauch und vom Bordcomputer angezeigten Verbrauch darzustellen.

      Außerdem ist das nicht mein erstes Auto. Ich habe schon verschiedenste Fahrzeuge gefahren, auch schon mehere TDIs von VW. Und eines kann ich aus meiner eigenen Erfahrung auf jeden Fall sagen: die Art des Fahrens bestimmt maßgeblich, wieviel ein Fahrzeug verbraucht. Ganz offensichtlich hast Du eine Fahrweise, die zu mehr Verbrauch führt. Ich bin mir sicher, würde ich Deinen Wagen mit meiner Fahrweise fahren, wäre der Verbrauch eher in der Nähe meines Golfs, als in der Nähe Deiner normalen Verbräuche.

      Gruß, André
    • Sehe ich genauso wie webmantz - meiner braucht auch, bei egal welcher Geschwindigkeit im höheren Gang weniger. Bei 50 im 5. weniger als im 4. oder 3., bei 70 und höher ebenso im 5. am wenigsten... Beim unsrem Golf 6 und Passat TDI ist es das gleiche Spiel - höchstmöglicher Gang = geringster Verbrauch, nicht ungenau mit dem Fuß gemessen, sondern exakt mit Tempomat.
      @ superspeedey: Was du hier für ein Motorverhalten aufführst, ist wirklich sehr seltsam! :D

      B2T: Unsre 3 VWs lügen alle meist um 0,3-0,5l/100km, öfters um nen halben Liter (BC schönt natürlich gegenüber Realverbrauch).

      Grüße

      Öl-Vergleichstabellen:
      Benziner:
      0W-40 vs 5W-40 vs 5W-50: klick
      Diesel:
      0W-30 vs 5W-30 (VW 507.00): klick
      0W-40 vs 5W-40 (MB 229.51): klick
      Lektüre:
      Motorspülung & 2T-Öl im Tank: klick

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von casey1234 ()

    • Ist bei mir fast genauso. Habe dieselbe Feststellung gemacht. Wobei ich ein DSG Getriebe habe.
      Bei meiner Fahrweise, etwa 80km Autobahn täglich mit 120kmh auf Tempomat, sind es lt. Borcomputer 4,8-5,5 und real ca 5,5-5,8l wenn ich selber rechne. Je nachdem wie voll die Bahn ist und ich bremsen/beschleunigen muss. Wenn viel Stau ist sind es bis zu 6,5l. Wenn ich privat fahre und es laufen lassen kann sind es bei 160kmh lt BC 7,2-8l und real etwa 6,5-6,8l, je nach Strecke, Verkehrslage und Wetter. Wobei ich noch keine Strecke auf Dauervollgas bis Tank leer war durchgefahren bin. Nur mit dem Firmenwagen, dort waren es dann beim Passat 2.0TDI und DSG etwa 1l differenz zum BC.

      Es gibt einen Paramter, den man mit VCDS anpassen kann, aber wozu? Für mich ist es nur ein Gimmick mit dem man Freunde nach dem Tanken beeindrucken kann nachm Tanken, mit einer BC Reichweite von 1200km 8)