Golf IV 1.6 SR - AKL welches Öl?

    • Golf 4 Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Golf IV 1.6 SR - AKL welches Öl?

      Hey,

      ich finde leider nichts 100%iges was die Ölfrage für meinen Golf IV 1.6 SR AKL Benziner ohne langes Wartungsintervall angeht.
      Aktuell ist vom Vorbesitzer noch 10W40 drin.

      Aber welches nimmt man jetzt bzw. welches ist empfehlenswert.
      Synthetisches oder teilsynthetisches soll ja eigentlich nicht so gut sein, oder?

      Außerdem finde ich einiges zu den Spezifikationenen.
      Laut "So wird's gemacht" von H.R.Etzold ist wohl VW-501 01 das richtige.
      Ist somit dieses hier verwendbar? Wie sehen da eure Empfehlungen aus?
      amazon.de/Motor%C3%B6l-Castrol…p/B002MGOOTS/ref=pd_ybh_2

      2012 - heute VW Golf IV 1.6 SR
      2009 - 2012 Citroen C8 (Papas Auto)

      Mein Umbau-Thread! :)
      Ich benötige noch Tipps!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von cokefreak ()

    • Hi,

      also ein 10W-40 ist sicherlich nicht das richtige. Bei dem von dir angegebenen Link handelt es sich bei dem Öl um ein welches die Freigabe gemäß der Norm 50500 hätte.
      Das 50101 ist ein 5W-40 Öl, dies kannst du beim AHW-Shop.de erwerben.
      Ich fahre bei meinem Bora ein 5W-30 LL-III und der Motor ist immer noch i.O. Synthetische Öle sind nicht per Definition schlecht.
      Hoffe du bist nun schlauer.

      Gruß
      Inan

    • Hallo Codefreak,


      Die Viskosität ist nicht das einzige worauf man achten sollte.
      Es ist ein Unterschied ob das Öl die Freigabe erfüllt oder Freigabe gemäß Spezifikation.
      Der Unterschied ist, dass die Hersteller selbst die Teste fahren und hier keine Freigabe vom OEM erhalten.
      Lies dir mal das folgende durch:
      auto-motor-oel.de/ratgeber/mot…-bmw-mercedes-vw-etc/273/

      Gruß
      Inan

    • Natürlich kann man einen 1.6 SR problemlos mit 10W40 betreiben. Sogar 15W40 würde ich da bedenkenlos reinkippen.

      Der Motor ist sowas von anspruchslos. Und basiert im großen und ganuzen auf den Golf 2 1.6 Liter Motoren. Das ist ein 8-Ventiler der alter Bauart, kein TSI oder sonstwas wo man besonders aufs Öl achten sollte.

      Beweis: Mein 2.0 GTI (BJ 1996) lief 305tkm mit 15W40. Der ist technisch fast identisch zum 1.6er SR aus dem Golf IV. Ausschließlich mit 15W40, nur das billigste Öl aus dem Baumarkt / von Ebay habe ich genommen.

      Und wenn du in einen Motor, der jahrelang mit 10W40 betrieben wurde, auf einmal 5W40 reinkippst, dann kann der ganz schön anfangen aus den Dichtungen zu kleckern (Erfahrungssache).

      Bleib beim 10W40. Und kauf das NICHT im AHW-Shop zu den überzogenen VW Preisen.

      Hier gibts 5 Liter für 15 Euro:
      ebay.de/itm/5-Liter-MANNOL-10W…rtung&hash=item3a97227264

      Denk auch an den wirtschaftlichen Aspekt. Welchen Wert hat der Golf 4 noch? 1500-2500 Euro oder? Dieses ganze Gefasel ums "beste Öl" ist nur heiße Luft. Meine Erfahrungen sprechen eine andere Sprache. Auch das billigste Öl ist heute mehr als gut genug für einen 8-Ventiler Sauger.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von vwgolf_2004 ()