Fassung der Standlichtbirne

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsupdate: Willkommen im neuen Forum! >>> Bitte Browsercache leeren! <<<
    Empfehlung: AUTOTUNING.DE - Das kostenlose Online-Magazin
    • Fassung der Standlichtbirne

      Moin,

      ich habe folgendes Problem, ich habe meinen Golf 6 Team Freitag bekommen. Am Wochenende habe ich beim waschen gesehen, dass die rechte Fassung der Standlichtbirne nicht richtig sitzt.

      Also Montag zur Werkstatt hin, die haben 20min gebraucht bis die herausgefunden haben das eine Haltenase der Standlichtbirnenfassung kaputt ist. Heute hat mir die Werkstatt eine neue eingebaut. Als ich gerade geschaut habe, habe ich gesehen das die Fassung schonwieder nach hinten gerutscht ist. Ich habe selber nun mal gefühlt und ertastet das die Fassung nicht im Scheinwerfer hält, die auf der Fahrerseite ist sie bombenfest. Ist etwas der Scheinwerfer kauptt? Muss muss sich das bei einem gebrauchren Auto gefallen lassen ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Golfteam2010 ()

    • Hallo Golfteam2010,
      habe bei meinem Highliner auch dieses Problem gehabt, als ich das Standlicht auf LED umgerüstet habe, auch BF-Seite.
      Habe das Licht auf LED getauscht und mich gefragt, warum der "Pin" nicht richtig drin hängen bleibt.
      Habe es bis jetzt so hingenommen, da es noch nicht rausgerutscht oder ähnliches ist.
      Habe auch kein LED-Flackern oder anderweitige Probleme :)

      Würde an Deiner Stelle nochmal zur Werkstatt fahren und fragen, warum die Nase dieses mal auch nicht richtig in der Spur liegt und dabei freundlich auf Kulanz oder preisnachlass etc. gehen.

      Meine Inspi steht nun auch vor der Tür, mal schauen was auf mich zu kommt (30.000er Inspi).

      Gruß Lui

    • habe das Problem ebenfalls bei einem meiner Halogen-Scheinwerfer entdeckt und die Fassung nach missglücktem Versuch seitens VW mit Gewebeband entsprechend im Umfang vergrößert, dass diese in der Final-Position ordentlich hält.

    • JanEk schrieb:

      habe das Problem ebenfalls bei einem meiner Halogen-Scheinwerfer entdeckt und die Fassung nach missglücktem Versuch seitens VW mit Gewebeband entsprechend im Umfang vergrößert, dass diese in der Final-Position ordentlich hält.

      Moin bei mir ist nun auch Klebeband zur verwendung gekommen mal sehen wie lange es hält.
    • Hatte das auch auf der Fahrerseite, war mir beim Wechsel des Abblendlichts aufgefallen.

      VW wollte dann den ganzen Scheinwerfer tauschen, weil sich die Fassung geweitet hätte. Nachdem ich das selbst hätte zahlen müssen, habe ich drum gebeten erstmal nur die Fassung zu wechseln und siehe da, damit war es dann auch erstmal getan und bisher hält es. Falls es wieder auftritt, werde ich wohl auch die "Klebeband"-Variante wählen, auch wenn ich da bei der Wärmeentwicklung noch leichte Bedenken habe, dass das mal anfängt zu kokeln...

    • Gibt es hier schon neue Erkenntnisse?
      Musste leider bei einer Standlichtfassung auch etwas Klebeband verwenden, da beide Nasen weggebrochen waren.
      Beim Golf 3 gibt es ja auch so eine Steckfassung für das Standlicht, die hält selbst bei 20 Jahre alten Scheinwerfern noch, kann ja nicht sein, dass bei einem vier Jahre alten Golf 6 das alles schon defekt ist.